Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

27.06.2012
Landesklasse Ost mit 17 Mannschaften
Vorstand trifft Sonderregelung aus Gründen sportlicher Fairness

Der Vorstand des FLB hat im Umlaufverfahren entschieden, die Landesklasse Ost im Spieljahr 2012/13 mit 17 Mannschaften starten zu lassen. Dieser Beschluss wurde aus Gründen der sportlichen Fairness getroffen.
Der FC Union Frankfurt (Oder) I ist sportlicher Absteiger aus der Landesklasse des Spieljahres 2011/12. Der FC Union Frankfurt (Oder) II ist Kreismeister des Fußballkreises Oder/Neiße. Der Spielausschuss des Kreises hatte diese Mannschaft allerdings nicht als Aufsteiger in die Landesklasse gemeldet, mit dem Argument, eine II. Mannschaft könne nicht in eine Klasse aufsteigen, aus der eine I. Mannschaft abgestiegen ist. Daher wurde der Vizemeister SV Blau-Weiß Markendorf für die Landesklasse gemeldet. Gegen diese Entscheidung hatte der FC Union Frankfurt (Oder) Beschwerde eingelegt, die vom Verbandsspielausschuss in der Sitzung am 23. Juni 2012 in Senftenberg behandelt und nach Rücksprache mit dem Vizepräsidenten und dem DFB positiv beschieden wurde. Daraufhin wurde dem FC Union Frankfurt (Oder) das Startrecht in der Landesklasse für das Spieljahr 2012/13 eingeräumt. Da der dargestellte Sachverhalt in der Spielordnung des FLB allerdings nicht ausdrücklich geregelt ist, hatte der Spielausschuss dem Vorstand entsprechend § 31 (2) der Spielordnung eine Sonderregelung vorgeschlagen, wonach aus Gründen der sportlichen Fairness der SV Blau-Weiß Markendorf im Spieljahr 2012/13 zusätzlich in die Landesklasse eingegliedert und die Staffel Ost auf 17 Mannschaften aufgestockt wird. Diesem Vorschlag ist der Vorstand mehrheitlich gefolgt.
Michael Hillmann, Geschäftsführer
Ein neuer Rahemnterminplan ist in der Rubrik Downloads/Spielbetrieb Herren hinterlegt. Beachten Sie auch die neue Staffeleinteilung im Anhang.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum