Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

16.11.2011
Neuer Modus für Ü35-Meisterschaften
Über drei Vorrunden zum Krombacher Hallenpokal

Die Hallenmeisterschaften Ü35 um den Krombacher Pokal werden ab dem kommenden Jahr 2012 nur noch mit 24 Mannschaften in drei Vorrunden-Turnieren und dem Endrunden-Turnier gespielt. Grund dafür waren die rückläufigen Teilnehmerzahlen bei den Vorrunden-Turnieren in den zurückliegenden zwei Jahren.
Jeder Fußballkreis erhält einen Startplatz, die Fußballkreise mit den meisten Mannschaften im Spielbetrieb (Niederlausitz, Oder/Neiße, Märkisch Oderland, Spree, Dahmeland, Westhavelland, Havelland-Mitte) erhalten einen weiteren Platz. Werden Plätze durch Fußballkreise nicht besetzt, können andere Fußballkreise diesen Platz einnehmen. Nimmt ein Fußballkreis einen freien Platz in Anspruch, so muss die teilnehmende Mannschaft den freien Platz im betreffenden Vorrunden-Turnier einnehmen. Beispiel: Der Fußballkreis Niederlausitz hat Interesse für einen freien Platz in der Prignitz — Spielort Karstädt —, dann muss die teilnehmende Mannschaft die Fahrt nach Karstädt antreten — ohne Wenn und Aber! Ein Tausch von Mannschaften innerhalb der Vorrunden-Gruppen ist ausgeschlossen! Wird ein freier Platz von keinem Fußballkreis belegt, kann der Veranstalter sein Turnier auffüllen. Qualifiziert sich der aufgefüllte Teilnehmer für die Landesmeisterschaften, so ist dieser teilnahmeberechtigt.
1. Vorrunde: Ostprignitz/Ruppin (1), Prignitz (1), Oberhavel (1), Westhavelland (2), Havelland-Mitte (2), Dahmeland (1).
2. Vorrunde: Märkisch Oderland (2), Barnim (1), Ostuckermark (1), Westuckermark (1), Spree (2), Dahmeland (1).
3. Vorrunde: Niederlausitz (2), Spreewald (1), Elbe/Elster (1), Oder/Neiße (2), Senftenberg (1), Jüterbog/Luckenwalde (1).
Zur Erläuterung: Der jeweils erstgenannte Fußballkreis ist Ausrichter der Vorrunde, die Anzahl in Klammern ist gleichbedeutend mit den Startplätzen.
Die Vorrunden-Turniere sind bis zum 12. Februar 2012 abzuschließen. Außerdem ist zu gewährleisten, dass die Meisterschaften der Kreise nicht am selben Tag wie die Vorrunden-Turniere des Landes durchgeführt werden, um den Mannschaften die Teilnahme an den Vorrunden zu ermöglichen. Für die Hallenendrunde sind die ersten zwei Mannschaften jeder Vorrunde, der Ausrichter und der Meister qualifiziert, das Endrundenturnier wird mit acht Mannschaften in zwei Gruppen gespielt.
Eberhard Hermann, Freizeit- und Breitensportausschuss

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum