Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

19.05.2017
NOFV-Länderpokal U15

Vom 19. bis 21. Mai messen sich im Sport- und Bildungszentrum Lindow die Landesauswahlmannschaften der U15-Junioren.

Bereits am Freitag Vormittag haben die Mannschaften ihre ersten Spiele absolviert.

Brandenburg startete mit einem torlosen Unentschieden gegen Sachsen-Anhalt in den Wettbewerb. Die Trainer und Zuschauer erlebten ein ausgeglichenes Spiel, in dem Brandenburg sowohl nach vorn als auch hinten kompakt gestanden hat. Ein gutes Ergebnis für den Auftakt.

In Spiel zwei traf das FLB-Team auf Thüringen, hier ging Verbandssportlehrer Jens Melzig mit einer anderen Mannschaftsaufstellung an den Start. Obwohl Brandenburg dem Gegner oft zu große Räume gelassen hat, beendeten die Mannschaft das Spiel mit einem 2:0-Erfolg. Die Treffer erzielten Ben Rottnick und Simon Neumann jeweils über die linke Seite. Beide Spieler setzten sich  im 1:1 gegen den Torhüter durch. Durch individuelle Fehler hatte Thüringen dann fast noch den Anschluss auf dem Fuß, konnte diese Chance aber nicht für sich nutzen.  

Der Samstag-Vormittag begann für Brandenburg mit der Partie gegen Sachsen. Die Mannschaft hat schlecht ins Spiel gefunden, Verbandssportlehrer Jens Melzig vermisste Selbstvertrauen, Laufbereitschaft und Spielsicherheit. Im Gegensatz zum Vortag konnte man das konsequente Spiel über Außen und durch das Zentrum nicht fortsetzen. 5 Minuten vor Schluss haderte man mit einer Fehlentsscheidung des Unparteiischen und kassierte den Gegentreffer. In der verbleibenden Zeit gelang es nicht mehr einen Gang hochzuschalten und den Ausgleich zu erzielen.

Direkt im Anschluss hieß der nächste Kontrahent Mecklenburg-Vorpommern. Die Jungs hatten leider noch immer den Gegentreffer im Kopf und konnten auch spärliche Chancen nicht verwerten. Die Quittung mussten die FLB-Jungs nach einer Ecke hinnehmen - und verloren das Spiel wiederum mit einem Gegentor. Ärgerlich an dieser Situation: Der Schiedsrichter entschied zunächst auf Abstoß, wurde vom Assistenten berichtigt und befragte den vermeintlich zuletzt am Ball Gewesenen, der davon plötzlich nichts mehr wusste...      

Das letzte Turnier-Spiel absolvierte Brandenburg am Sonntag gegen Berlin. Schnell - in Minute 2 - geriet man in Rückstand, Jannik Zahalka konnte im Gegenzug aber sofort ausgleichen. In der 8. Minute hat man sich an der Grundlinie "vernaschen" lassen - Berlin erhöhte auf 1:2, nach einem Elfmeter in der 16. Minute auf 1:3. Das 1:4 entstand sieben Minuten später nach einer Ecke "weil wir nur rumstehen und nicht zum Ball gehen". Fünf Minuten vor Abpfiff trifft Berlin dann aus 25 Metern zum Endstand von 1:5. "Wir haben das Feld zu breit gemacht, die Zweikämpfe nicht angenommen", so die Fehleranalyse unmittelbar nach dem Spiel durch Verbandssportlehrer Jens Melzig, der die entsprechende Einstellung seiner Mannschaft vermisste. Auch den Führungsspielern gelang es nicht, ihr Team mitzureißen, weil sie nicht mit den Qualitäten aufwarten konnten, die man von ihnen erwartet.

Am Ende steht Platz vier zu Buche!

 

Den Kader undweitere Informationen zur Landesauswahl finden Sie hier:

Wählen Sie den Jahrgang 2002!

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung