Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

12.04.2017
Bonus für leistungsorientierte Förderung

Über Bonusgelder in Höhe von 3.400 Euro konnte sich kürzlich der 1. FFC Turbine Potsdam 71 freuen. Den Scheck übergab FLB-Präsidiumsmitglied Hartmut Lenski am 31. März 2017 symbolhaft an beide jungen Spielerinnen. Wie in fünf anderen Brandenburger Vereinen wurde hier der Grundstein für die leistungsorientierte Ausbildung von Talenten gelegt, die in der Saison 2015/16 durch gezielte Nachwuchsförderung in die Juniorennationalmannschaften ihres Jahrgangs berufen wurden.
Einen Bonus von 1.700 Euro für den Einsatz in der Altersklasse U16 zahlte der DFB für Gina Chmielinski, ihr ursprünglicher Verein, der Ludwigsfelder FC, wurde mit 4.200 Euro bedacht. Diesen Scheck überreicht FLB-Präsident Siegfried Kirschen beim Futsal-Cup der Frauen am 12. Februar in Ludwigsfelde. Ebenfalls 1.700 Euro wurden für den Einsatz von Anna-Sophie Frehse in der U17-Auswahl des DFB ausgeschüttet.

Auch im männlichen Bereich hatten es Brandenburger Talente in die Nationalmannschaften geschafft. In der U18 spielten Paul Jaeckel – hier können sich der Eisenhüttenstädter FC Stahl über 3.450 Euro sowie der FC Energie Cottbus über 1.750 Euro freuen. Der Einsatz von Leon Schaffran, ebenfalls in der U18, beschert der SG Blau-Weiß Beelitz 1912/90 2.700, dem RSV Eintracht 1949 1.700 Euro.

Dieser Bonus soll für Maßnahmen der Förderung des Juniorenfußballs eingesetzt werden, zum Beispiel auch für Bälle, Trikots, Trainingsutensilien oder ähnliches für die jungen Mitglieder.

Der DFB führt im Bereich der Talentförderung eine umfangreiche Statistik über die eingesetzten Spieler in den U-Nationalmannschaften. Eine Anrechnung erfolgt für Spieler, die mindestens ein offizielles Länderspiel im Bereich der U16-, U17-, U18- oder U19-Junioren beziehungsweise der U17- oder U19-Juniorinnen absolviert haben. Berücksichtigt werden im Rahmen der DFB-Bonuszahlungen die Vereine bis zur 3. Liga, die mindestens zwei Jahre an der Ausbildung der späteren U-Nationalspieler/innen beteiligt waren.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung