Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

07.11.2016
U16 siegt beim NOFV-Länderpokal

Mit einem 2:0 Auftaktsieg gegen die Landesauswahl von Sachsen, legte das Team am Freitag, den 4.11. einen perfekten Start hin. Bereits in der 4. Minute schiebt Marie Höbinger nach schöner Kombination mit Lea Bahnemann durchs Zentrum zum 1:0 ein. In der 50. Minute legte Corinna Statz nach kurzer Eckenkombination von Lea Bahnemann und Marie Höbinger nach.
 
Am 2. Spieltag trafen die Brandenburgerinnen auf die Auswahl von Berlin, welche ihr Auftaktspiel gegen Mecklenburg-Vorpommern 4:0 gewinnen konnten. In ihrem besten Spiel des Turniers konnte die FLB-Auswahl einen souveränen 5:1-Auftritt hinlegen. Die Tore erzielten Corinna Statz in der 11. nach schönem Zuspiel von Lina Albrecht in den Lauf und einem Schuss aus spitzen Winkel an den linken Pfosten und von dort ins Tor, Marie Höbinger in der 16. die sich nach einem Zuspiel von Lea Bahnemann in zentraler Position aufdrehte und unten rechts einschob , Sophie Weidauer in der 27. nach Rückpass von Corinna Statz, Marie Höbinger zum zweiten in der 38. mit einem Freistoß, den die Torhüterin durch die Hände rutschen ließ und Kira Blum in der 55. Minute nach Rückpass von Marie Höbinger. "Den Gegentreffer markierten wir in der 61. auch selbst mit einem sehenswerten Eigentor nach einer Ecke", scherzte Trainerin Tina Kopplin augenzwinkernd.
 
Im „Turnierfinale“ am 3. Spieltag traf das Brandenburger-Team Sonntagvormittag auf die Auswahl von Thüringen. Es war eine spannende Partie, in der die Brandenburgerinnen leider nicht ganz an ihre guten Leistungen in den ersten beiden Spielen anknüpfen konnten. Mangelnde geistige Frische und Laufbereitschaft ließen dem Gegner viel Luft und ermöglichten ihm uns früh unter Druck zu setzen. Hinzu kamen große Probleme bei der Ballan- und mitnahme sowie in der Zweikampfführung. Das Tor in der 20. von Corinna Statz, die nach Zuspiel von Lea Bahnemann über die Abwehr aus halblinker Position schoss und den abprallenden Ball von der gegnerischen Torhüterin verwandelte, kam deshalb etwas überraschend für das Trainerteam, dass die Mannschaft von Thüringen vor allem in der ersten Halbzeit als viel aggressiver und agiler empfand. Der Schlusspunkt von Sophie Weidauer in der letzten Spielminute zum 2:0 Endergebnis konnte auch nur wenig über die Gesamtleistung des letzten Spiels trösten. „Der NOFV-Länderpokal war eine gute Bestandsaufnahme im Hinblick auf das nächste Jahr und den im April stattfindenden U16 DFB Länderpokal in Duisburg. Die Spielerinnen haben 2 sehr gute Spiele absolviert, auf denen man aufbauen kann. Ein kleiner Wehrmutstropfen war das Spiel am letzten Spieltag. Leider schaffen wir es noch nicht über ein komplettes Turnier hinweg mit guten Leistungen zu glänzen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das im entscheidenden Turnier in Duisburg hinbekommen werden", resümierte Verbandstrainerin Tina Kopplin.

Informationen zum Kader im Bereich der Talente - wählen Sie bitte die U16 in der Saison 2016/17 aus!

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung