Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

12.06.2015
NOFV U15-Länderpokal

Vom 11. bis 14. Juni findet in Lindow der Länderpokal des Regionalverbandes der U15-Junioren statt. Bereits drei Tage vorher war die Landesauswahl zu einem Trainingslager angereist.

Am ersten Turniertag absolvierten alle Landesverbände die ersten zwei Begegnungen mit einer Spielzeit von je 35 Minuten. Brandenburg traf zuerst auf Sachsen. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem der Gegner mehr Spielanteile und Chancen hatte. Jedoch gelang Simon Sperl in der 32. Minute der Treffer zum 1:0-Endstand. Der Gegner im zweiten Spiel war die Auswahl aus Berlin. Beide Mannschaften neutralisierten sich nahezu. "Wir haben nicht zwingend nach vorn gespielt", fasste Verbandssportlehrer Jens Melzig zusammen.  

An Spieltag 2 hieß der 1. Kontrahent Sachsen-Anhalt, der sich als "schwacher Gegner" herausstellte. Aber durch die Spielweise der FLB-Auswahl, wurde die Mannschaft stärker: "Wir haben dem Gegner Räume gelassen und vergessen, selbst nach vorn zu spielen", resümmierte Trainer Jens Melzig, für den das 0:0 nicht zufriedenstellend war. Eine Viertelsunde später traf das FLB-Team auf Thüringen und agierte wie ausgewechselt. Die Lauf- und Einsatzbereitschaft stimmte, eine Vielzahl von Torchancen charakterisierte diese Begegnung. Außerdem gefiel die Auswahl durch eine sehr gute Mannschaftsleistung. Als beste Spieler an beiden Tagen benannte Verbandssportlehrer Jens Melzig Tim Stawecki, Dominik Deumer, Leon Schneider und Tonio Schüttler. 

Am letzten Turniertag absolvierte die FLB-Auswahl ihr Spiel gegen Mecklenburg-Vorpommern. Zaungäste und Trainer erlebten eine ausgeglichene Partie, in deren Schlussphase die Brandenburger Jungs zwar in die Offensive gingen, sich jedoch keine zwingenden Torchancen erspielten. "Auch wenn die Spielanteile größer waren, die Mannschaft war nicht zwingend genug zum Tor hin...", schätzte Jens Melzig ein. So blieb für die Mannschaft mit der besten Abwehr am Ende Platz 4 des Länderpokals. Die Medaillenränge belegten Berlin vor Sachsen und Sachsen-Anhalt, Thüringen kam auf Platz 5, Mecklenburg-Vorpommern auf Platz 6  ein.

Den Kader finden Sie im Bereich Talentförderung/Auswahlmannschaften. Wählen Sie dort den Jahrgang 2000.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung