Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

15.04.2015
Titel beim NOFV-Länderpokal

Brandenburg gewinnt den U14 NOFV-Länderpokal vom 10. bis 12.04.2015 in Lindow
Mit einem 7:0 Auftakterfolg gegen die Landesauswahl Berlin startete die von den Verbandstrainerinnen Tina Kopplin und Sabine Seidel sowie Britta Schlüter betreute U14-FLB-Auswahl am Freitag souverän in den U14 NOFV-Länderpokal. Von Beginn an drückten die Brandenburgerinnen der ersten Partie ihren Stempel auf und kamen gleich in der 3.Minute zum ersten Torerfolg. Sophie Weidauer setzte sich schön auf der rechten Seite durch, spielte einen Rückpass vors Tor und Marie Höbinger nutzte eine Unsicherheit der gegnerischen Abwehrspielerinnen zur 1:0 Führung aus. Weitere Tore erzielten Sophie Weidauer (1), Marie Höbinger (3) und Louise Trapp (2).

Somit hieß der Gegner am 2. Spieltag Thüringen. Ihr erstes Spiel 2:1 gegen Mecklenburg-Vorpommern gewonnen, startete die Thüringer Mannschaft gut geordnet in das Spiel und ließ zu Beginn wenige Torchancen der FLB-Auswahl zu. Erst in der 13. Minute fasst sich Lea Bahnemann ein Herz, dribbelte vom Mittelkreis zum Tor und schob zur 1:0 Führung ein. Weitere Tore von Sophie Weidauer (1), Marie Höbinger (1) und Louise Trapp (1) folgten, ehe Thüringen in der 47.Minute den Anschlusstreffer markierte und Lena Pflanz in der 57. Minute zum 5:1 Endstand einschob.

Mit 6 Punkten und einem Torverhältnis von 12:1 ging es somit mit einer guten Ausgangslage in den Finaltag des NOFV-Länderpokals. Gegner war das Team aus Sachsen, das durch körperliche Härte versuchte, der FLB-Auswahl den Schneid abzukaufen. Jedoch hielten die Brandenburgerinnen gut dagegen und konnten bereits in der 10. Minute durch einen Schuss von Sophie Büttner in Führung gehen. Kurz darauf verwandelte Lea Bahnemann einen Freistoß aus 18 Metern souverän zum 2:0 Halbzeitstand. Den Endstand zum 3:0 markierte, nach schöner Flanke von Sophie Büttner, Lia Marie Fiedler.

Mit einer Bilanz von 9 Punkten und 15:1 Toren sicherte sich die FLB-Auswahl so verdient die Goldmedaille vor Sachsen-Anhalt, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Berlin.

Für Brandenburg spielten:
Jamie Gerstenberg (Birkenwerder BC), Lea Bahnemann, Angelina Barthel, Lia Fiedler, Emily Hähnel, Joan Jesse, Merle Kirschstein, Alina Lattke, Marleen Rohde, Franziska Trenz, Sophie Weidauer, Lina Albrecht, Sophie Büttner, Lena Pflanz, Charlotte Wicht und Marie-Therese Höbinger (alle 1.FFC Turbine Potsdam)

Abschlusstabelle:

 1.  Brandenburg 9 15:1 
 2.  Sachsen-Anhalt  6  4:2
 3.  Sachsen  6  4:4
 4.  Mecklenburg-Vorpommern  3  4:5
 5.  Thüringen  3  3:8
 6.  Berlin  0  1:11
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung