Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

13.09.2012
„Doppelpässe – Wie die Deutschen die Mauer umspielten“
Eine Ausstellung zu Gast im Olympiapark Berlin

Vom 16. Oktober bis 1. Dezember 2012 gastiert die von der DFB-Kulturstiftung geförderte Wanderausstellung „Doppelpässe – wie die Deutschen die Mauer umspielten“ im Kuppelsaal des Olympiaparks Berlin. Es ist eine Ausstellung, die deutsch-deutsche Fußballgeschichte zwischen 1945 und 1990 lebendig werden lässt – eine Geschichte, die ihren eigenen Regeln folgte: Immer wieder aufs Neue gelang es Fußballern und Fans, die politische Realität der Teilung zu umspielen. Die Schau wurde unter anderem 2010 mit dem Einheitspreis der Bundeszentrale für politische Bildung ausgezeichnet.
Neben der großen Politik werden zahlreiche Episoden aus dem Alltag der Sportfans und Spieler erzählt.

Alle Fußballvereine, Fans und ihre Freunde sind herzlich eingeladen, die Ausstellung im Kuppelsaal des Olympiaparks Berlin zu besuchen. Dr. René Wiese wird in die Ausstellung am 15. Oktober 2012 ab 18.00 Uhr gemeinsam mit Vertretern aus Sport und Politik einführen. Anlässlich der Eröffnung im Hörsaal im Haus des Deutschen Sports, Prinz-Friedrich-Karl-Weg, 14053 Berlin sprechen weiterhin Andreas Statzkowski, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport und Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Aufarbeitung sowie der Präsident des Berliner Fußball-Verbandes Bernd Schultz. Anschließend diskutieren ehemalige Herthaner wie Erich („Ete“) Beer, Uwe Klimaschefski und Fans wie Helmut Klopfleisch zum Thema „Deutsch-deutsche Doppelpässe der alten Dame - Hertha BSC im Kalten Krieg“. Moderiert wird die Podiumsrunde vom Sportchef des Tagesspiegel Robert Ide.

Einen Überblick zu wesentlichen Daten erhalten Sie im beigefügten Flyer.

FEIERLICHE ERÖFFNUNG 15. Oktober 2012 um 18:30 Uhr, Olympiapark Berlin, Hörsaal im Haus des Deutschen Sports, Prinz-Friedrich-Karl-Weg, 14053 Berlin
BEGRÜßUNG: Andreas Statzkowski │ Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres und Sport
Rainer Eppelmann | Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Aufarbeitung
Bernd Schultz | Präsident des Berliner Fußball-Verbandes e. V.
VORTRAG Dr. René Wiese | Zentrum deutsche Sportgeschichte
PODIUMSGESPRÄCHErich (»Ete«) Beer | 1971 – 1979 Spieler bei Hertha BSC
Uwe Klimaschefski | 1963 – 65 Spieler, 1980 – 81 Trainer bei Hertha BSC
Helmut Klopfleisch | Hertha-Fan aus der DDR
Klaus Taube | 1951 bis zum Mauerbau Spieler von Hertha BSC, Sportgrenzgänger, lebte in Ost-Berlin
Moderation: Robert Ide | Sportjournalist und Autor

ÖFFNUNGSZEITEN und FÜHRUNGEN Individuelle Besichtigung jeden Mi 10-16 Uhr, sowie am Di 16.10., Mo 22.10., Fr 26.10., Mo 29.10., Sa 1.12. ebenfalls 10-16 Uhr Informationen Sportmuseum Berlin: Tel: 030-305 83 00 oder E-Mail: sportmusem.berlin@t-online.de Kostenpflichtige Führungen für Gruppen, Schulklassen und Vereine Mo, Di, Do und Fr 10-16 Uhr, Mi 10-19 Uhr nur nach Anmeldung, bitte 3 Tage im voraus bei Dr. Carina Sophia Linne: clinne@uni-potsdam.de
AUSSTELLUNGSBETREUUNG:
Dr. Michael Schäbitz
exhibeo - Ausstellung. Präsentation. Recherche
Veteranenstr. 14, 10119 Berlin
Mobil: ++49 (0)179.8096517
Fax: ++49 (0)3212.3944236
E-Mail: m.schaebitz@exhibeo-berlin.de

DFB Jugendlehrgang mit Schunack
Fahnenweihe Union 06
Plakat Brandenburg
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum