Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.


Gehe direkt zu: Textanfang  Hauptmenü  Meta-Navigation  weitere Informationen  Seitenanfang

Meta-Navigation:

Hauptmenü:

weitere Informationen:

PREMIUM-PARTNER des FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
04.09.12
Die Regionalauswahl Frankfurt erstmals Brandenburger Landesmeister
Ü60-Senioren legen sportlich vor
Am 26. August trafen sich die besten Brandenburger Mannschaften der Ü 60-Senioren in Borgsdorf, um ihren "Meister" auf dem grünen Rasen zu ermitteln. Neben den Frankfurtern traten vier weitere Teams - aus Luckau, Neuruppin, Elsterwerda und dem Gastgeber aus Borgsdorf - an. Gespielt wurde auf zwei Kleinfeldern, jeder gegen jeden. Die Frankfurter reisten mit zwölf Spielern an. Dabei auch einige ehemalige bekannte Größen aus Oberliga – und Ligazeiten, wie Frieder Andrich, Jürgen Aleksander, Klaus-Dieter Helbig, und Klaus Sack... Die Oderstädter wollten den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Das mussten sie aber erst auf den vorbildlich vorbereiteten Spielfeldern in Borgsdorf umsetzen.

Das Siegerteam 2012 aus der Region Frankfurt (Oder).
Am Ende standen drei Siege (2:0 Neuruppin, 1:0 Luckau, 2:1 Borgsdorf) und ein Remis (0:0 Elsterwerda) auf der Habenseite. Mit 10 Punkten und 5:1 Toren wurden sie Turniersieger. Die fünf Torerfolge teilten sich der Groß Lindower Klaus Sack (3) und Frieder Andrich (2). Klaus Sack wurde als bester Torschütze geehrt.
Dass drei Treffer zum besten Torschützen reichten, zeigt, dass es bei allen Spielen sehr knapp zuging. Besonders die Mannen aus Elsterwerda bekamen das am Ende zu spüren. Sie verloren, wie die Frankfurter, kein Spiel. Jedoch blieb aber am Ende nur der vierte Platz. Luckau und Borgsdorf belegten die Medaillenränge, Neuruppin kam auf dem letzten Platz ein. Weitere Ehrungen gingen an Wolfgang Rehmer aus Borgsdorf (Bester Torwart) und Karl-Heinz Jackowiak aus Luckau (Bester Spieler). Die Schiedsrichter Wolfgang Pohl (SV Friedrichsthal) und Rainer Paulitz (FSV Germendorf) hatten keine Mühe, die jederzeit fairen Spiele über die Runden zu bringen.

Erwähnenswert ist auch, dass es sich auch der Bürgermeister der Amtsgemeinde es sich nicht nehmen ließ, das Turnier zu eröffnen und mit der Übergabe der Pokale, auch abzuschließen.