Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

14.08.2012
Hertha BSC gewinnt AOK-Sommercup
Neuauflage im Finale

Am 11. August wurde auf der Anlage des RSV Eintracht 1949 der AOK-Sommercup ausgespielt. In Stahnsdorf spielten die U15 Mannschaften von Titelverteidiger Energie Cottbus, Hertha BSC, 1. FC Union Berlin, Hansa Rostock, TeBe Berlin, Lichterfelder FC, RSV Eintracht 1949 sowie die U17 vom 1. FFC Turbine Potsdam 71. Bereits zum zweiten Mal unterstützte Verbandspartner AOK Nordost diesen sportlichen Wettstreit. Bei bestem Wetter kam es im Finale zur Neuauflage der letztjährigen Paarung Energie Cottbus und Hertha BSC. Nach einem hochklassigen Endspiel stand es nach Abpfiff 1:1, so dass im Elfmeterschießen der Turniersieger ermittelt wurde. Hier setzte sich Hertha BSC mit 3-2 durch. Torwart Leon Schaffran (kam vom RSV zu Hertha!) hielt den letzten Elfmeter und war der Held des Tages.
Im kleinen Finale sicherte sich Tennis Borussia die Prämie für den 3. Platz gegen den weitestgereisten Gast, den F. C. Hansa. Auf Platz 5 folgten die Eisernen aus Köpenick, vor dem Lichterfelder FC. Die Hausherren vom RSV Eintracht wurden 7. vor dem neunfachen Deutschen U17 Meister von Turbine Potsdam.
Neben dem hochklassigen Jugendfußball bot das Rahmenprogramm hervorragende Abwechslung. Zum ersten Mal zu Gast war das AOK Kindertheater „Henrietta und die Schatzinsel“ und sorgte für beste Stimmung. Zudem wurde ein Bambiniturnier ausgespielt. Hier siegten die Potsdamer Kickers und erhielten von Herthinho den Siegerpokal. Der RSV Eintracht 1949 ist der zweitgrößte Verein Brandenburgs und zeigte an diesem Tag seine große Bandbreite. Neben einer Judokavorführung wurde Kinderturnen und Schnuppertraining für junge Fußballer angeboten. Zum Abschluss wurde die Basketballmannschaft des RSV Eintracht , die in der 2. Bundesliga spielt, vorgestellt.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum