Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]

11.10.2014
Satzungs- und Ordnungsänderungen beschlossen
Kompletter Wortlaut der Statuten abrufbar

Der 7. Ordentliche Verbandstag hat ein umfassendes Antragspaket zu Änderungen der Satzung und Ordnungen verabschiedet. In der Satzung werden künftig unter anderem eine weiterreichende Förderung der Gewaltprävention und des Kinderschutzes, eine Modifizierung der Bezugspflicht der Verbandszeitschrift, eine Wiedereinordnung des Qualifizierungsausschusses als Verbandsausschuss sowie inhaltliche Präzisierungen zu Abstimmungs- und Vertreterregelungen verankert. Die Spiel- und die Jugendordnung betreffen eine Neuregelung zur Trikotwerbung entsprechend der allgemein-verbindlichen DFB-Vorschriften beziehungsweise Änderungen zur weiteren Flexibilisierung des Spielbetriebs. In der Rechts- und Verfahrensordnung wurden die Änderung des Instanzenweges, die Legitimierung von Einzelrichterentscheidungen, die Neugestaltung der Befugnisse der Verwaltungsstellen sowie die sachgerechte Anpassung von Gebühren, Sperr- und Geldstrafen beschlossen. Mit der Einführung einer Ehrenplakette in der Ehrungsordnung sollen in Zukunft besondere Verdienste im Ehrenamt eine angemessene Würdigung erfahren können. Genehmigt wurde auch der Haushaltsvoranschlag 2015, der wiederum keine Erhöhung des Verbandsbeitrages für die Vereine beinhaltet.

Die nach dem 7. Ordentlichen Verbandstag kompletten Statuten können Sie nun im Bereich Service/Downloads einsehen.

11.10.2014
Siegfried Kirschen als Präsident bestätigt

Siegfried Kirschen ist als Präsident des FLB wiedergewählt worden. Mit 117 von 124 Stimmen erhielt der mit 24 Amtsjahren dienstälteste Präsident eines Landesverbandes des DFB das Vertrauen der Delegierten des 7. Ordentlichen Verbandstages für die kommende, vier Jahre währende Legislaturperiode und nahm daraufhin die Glückwünsche von Wahlleiter Helmut Schneider, dem Ehrenvorsitzenden des Fußballkreises Südbrandenburg, entgegen. Wiedergewählt wurden auch die Präsidiumsmitglieder Fred Kreitlow (Vizepräsident), Jens Cyrklaff (Schatzmeister) und Hartmut Lenski (Beisitzer der Fußballkreise/Vorsitzender Havelland). Darüber hinaus werden im neuen Vorstand Mirko Wittig (Spielausschuss), Uwe Blaschke (Jugendausschuss), Heinz Rothe (Schiedsrichterausschuss), Hartmut Gaudeck (Freizeit- und Breitensportausschuss), Dieter Dünnbier (Landesehrenamtsbeauftragter) sowie kraft Amtes die Vorsitzenden der übrigen Fußballkreise Klaus-Peter Kohn (Prignitz/Ruppin), Wilfried Riemer (Oberhavel/Barnim), Frank Fleske (Uckermark), Thomas Driebusch (Ostbrandenburg), Bodo Konrad (Dahme/Fläming), Frank Leopold (Niederlausitz) und Wolfgang Geister (Südbrandenburg) sowie Geschäftsführer Michael Hillmann mitarbeiten. Kommissarisch zu bestellen sein wird eine neue Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses, da sich nach dem Ausscheiden Sabine Seidels keine Kandidatin zur Wahl zur Verfügung gestellt hatte. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Vorsitzenden der Rechtsorgane Reinhard Schumann (Sportgericht), Bernd Wuschech (Jugendsportgericht) und Jens Kaden (Verbandsgericht) sowie die Vorsitzende der Revisionsstelle, Katrin Wiese. Zuvor hatten die Verbandstagsteilnehmer den Berichten der Verbandsgremien ihre Zustimmung erteilt und den Vorstand für die zurückliegende Legislaturperiode entlastet.

10.10.2014
Ehrenmitgliedschaft für Wolfgang Neubert

Der 7. Ordentliche Verbandstag in Rangsdorf hat Wolfgang Neubert zum Ehrenmitglied des FLB ernannt. Mit großem Applaus bekundeten die Teilnehmer ihre Zustimmung zu dem Vorschlag des Verbandsvorstandes, dem LSB-Präsidenten diese hohe Würdigung zukommen zu lassen. Wolfgang Neubert amtierte von 1991 bis 2012 als Vorsitzender des FLB-Jugendausschusses und fungiert außerdem als Präsident des FC Energie Cottbus. Beruflich ist der Diplom-Sportlehrer als Rektor der Lausitzer Sportschule Cottbus ebenfalls dem Sport verbunden.
Im Rahmen des Verbandstages wurden weitere Auszeichnungen verliehen. Die DFB-Verdienstnadel erhielten Jens Kaden (Vorsitzender Verbandsgericht), Heinz Rothe (Vorsitzender Schiedsrichterausschuss) und Bernd Ospalek (Stellvertretender Vorsitzender Fußballkreis Niederlausitz). Mit der NOFV-Verdienstnadel wurde Hagen Studier (Spielausschuss) gewürdigt. Die LSB-Ehrennadel in Bronze bekamen Reinhard Schumann (Vorsitzender Sportgericht), Klaus Drogoin (Stellvertretender Vorsitzender Verbandsgericht) und Ingo Widiger (Stellvertretender Vorsitzender Spielausschuss) überreicht. Träger der Goldenen FLB-Ehrennadel sind fortan Sabine Seidel (Vorsitzende Frauen- und Mädchenausschuss), Dieter Wolff (Schiedsrichterausschuss), Bernd Raschinski (Stellvertretender Vorsitzender Jugendsportgericht), Dieter Dünnbier (Ehrenamtsbeauftragter) und Frank Fleske (Vorsitzender Fußballkreis Uckermark). Mit der Silbernen FLB-Ehrennadel wurde Joachim Block (Freizeit- und Breitensportausschuss) und Lothar Weber (Verbandsgericht) gedankt. Die FLB-Verdienstnadel tragen nunmehr Stefanie Kroll (Frauen- und Mädchenausschuss), Bodo Konrad (Vorsitzender Fußballkreis Dahme/Fläming), Oliver Knerr (Jugendausschuss) und Detlef Kuhlmann (Fußballkreis Havelland).
Im Beisein der Verbandstagsteilnehmer gratulierte FLB-Präsident Siegfried Kirschen auch dem Brandenburger SC Süd 05 als Landessieger der DFB-Aktion "Fair ist mehr". Stellvertretend für die A-Junioren-Mannschaft nahm Trainer Michael Flottron ein Sachpräsent in Empfang. Zudem wurde der bisherige Kreisvorsitzenden Burkhard Bock (Westuckermark) verabschiedet, der zur gemeinsamen Veranstaltung am Vorabend verhindert war.

10.10.2014
7. Ordentlicher Verbandstag in Rangsdorf

Unter dem Motto "F(ußball) L(ebt in) B(randenburg)" ist am 11. Oktober 2014 im Hotel Seebad Casino Rangsdorf der 7. Ordentliche Verbandstag des FLB eröffnet worden. Verbandspräsident Siegfried Kirschen begrüßte hierzu unter den Delegierten und Ehrengästen den Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Burkhard Jungkamp, den Präsidenten des LSB Brandenburg, Wolfgang Neubert, sowie den Vizepräsidenten des DFB und Präsidenten des NOFV, Rainer Milkoreit, die ihrerseits Grußworte an das Plenum richteten. In seiner Ansprache ging Siegfried Kirschen insbesondere auf die Arbeit in der Talentförderung und in der Umsetzung des Masterplanes sowie auf die gesellschaftliche Verantwortung des Fußballs ein. "Diese Herausforderungen weiterhin erfolgreich zu meistern, es wird uns nur im Miteinander gelingen, in einer respektvollen, von Loyalität und Vertrauen geprägten Zusammenarbeit", richtete der FLB-Präsident den Blick in die Zukunft.

Die Wahl des Vorstandes ist imGange: Siegfried Kirschen kandidierte wiederum als Präsident und wurde mit großer Mehrheit bei 5 Gegenstimmen und zwei Enthaltungen im Amt bestätigt.

Für den Vorsitz im Schiedsrichterausschuss stellten sich Oliver Mattig und Heinz Rothe der Wahl, die geheim erfolgte. 68 Delegierte gaben dem bisherigen Vorsitzenden Heinz Rothe ihre Stimme, für Herausforderer Oliver Mattig stimmten 54 Delegierte, zwei enthielten sich ihrer Stimme. Somit ist Heinz Rothe für die nächste Legislaturpriode gewählt.

Welche weiteren Funktionen besetzt/gewählt wurden entnehmen Sie bitte dem Artikel "Siegfried Kirschen als Präsident bestätigt". 

10.10.2014
Ehemalige Vorsitzende verabschiedet

Am Vorabend des 7. Ordentlichen Verbandstages hat der Verbandsvorstand am 10. Oktober 2014 in Rangsdorf den ausgeschiedenen Vorsitzenden der früheren Fußballkreise für ihre ehrenamtliche Arbeit gedankt. FLB-Präsident Siegfried Kirschen verabschiedete Peter Baier (ehemals Fußballkreis Westhavelland), Lothar Schulze (Jüterbog/Luckenwalde), Hans-Jürgen Möllendorf (Ostprignitz/Ruppin), Helmut Schneider (Senftenberg), Joachim Fettke (Oder/Neiße) und Benjamin Kaiser (Spreewald) und würdigte neben ihrer teilweise jahrzehntelangen Führungsarbeit insbesondere ihr Wirken in der Umsetzung der Verbandsstrukturreform, die mit Beginn des Spieljahres 2014/15 in Kraft getreten ist.

12.09.2014
TSG Bernau und Fairplay gehören zusammen
Ehrung für Fairplay-Sieger der Saison 2013/14

Mit einer feierlichen Auszeichnungs-Veranstaltung wurde am Abend des 15. September 2014 die TSG Einheit Bernau als Fairplay-Sieger der zurückliegenden Saison geehrt. Im verbandsinternen Fairplay-Wettbewerb hatte sich das Landesklasse-Team aus dem Fußballkreis Barnim die von der Sparkasse Spree-Neiße gestiftete Trophäe gesichert. Und das zu Recht: Auf dem Konto musste die Mannschaft um Kapitän Jens Manteufel lediglich 21 gelbe Karten verbuchen.  

Fairplay gehört bei der TSG zur Vereinsphilosophie. Ab der Saison 2011/12 gelang den Männern nicht nur der Staffelsieg, sondern gleichzeitig auch immer der Sieg in der Fairplay-Wertung. Die Ehrung der Mannschaft nahm FLB-Präsident Siegfried Kirschen gemeinsam mit Dieter Dünnbier, Landesehrenamtsbeauftragter des FLB, vor.  

Bereits zum zwölften Mal zeichnet der FLB gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße die fairsten Mannschaften des Landes aus. Das Engagement erstreckt sich dabei von den Landesspielklassen der Herren und Frauen bis hin zu den Brandenburgligisten der A-, B- und C-Junioren. Der Titelgewinn zahlt sich für die TSG aus: Die Spieler werden nicht nur die großen Trophäe und eine Medaille ihr Eigen nennen können, sondern können sich auch über Sachgeschenke sowie eine Prämie für die Mannschaftskasse freuen. 

05.09.2014
Ostbrandenburg ist jetzt mit dabei!

Pünktlich vor dem Wochenende hat der Fußballkreis Ostbrandenburg seine neue Internetpräsenz freigeschaltet. Struktur und Aufbau sind angelehnt an die Verbandshomepage, das soll der besseren Orientierung und vorallem dem beiderseitigen Austausch dienen.

Viel Spaß beim Entdecken der neuen Seite!

19.08.2014
7. Ordentlicher Verbandstag des FLB

Der Vorstand des Fußball-Landesverbandes Brandenburg beruft gemäß Satzung § 21 den 7. Ordentlichen Verbandstag ein. Termin ist der 11. Oktober 2014, Beginn: 10.00 Uhr, Tagungsort ist das Hotel Seebad Casino Rangsdorf. Bitte beachten Sie die Einberufung.

15.07.2014
Zweitspielrechte ab sofort möglich
Vorstand beschließt Ordnungsänderungen zum neuen Spieljahr

Der Vorstand des FLB hat in seiner ersten Tagung in der neuen Struktur am 14. Juli 2014 in Rangsdorf Änderungen der Spiel-, Jugend- und Finanzordnung beschlossen, die mit Veröffentlichung in Kraft treten. In der Spielordnung betrifft dies allgemein-verbindliche Regelungen der DFB-Spielordnung zur Einführung von Zweitspielrechten für Studenten, Berufspendler und vergleichbare Personengruppen, zur Definition des Spielerstatus und zum Vereinswechsel beziehungsweise zur Anzeige von Vertragsspielern. Außerdem wurde die Einsatzberechtigung von Spielern bei Nutzung des DFBnet Spielberichts neu präzisiert.
In der Jugendordnung sind fortan Möglichkeiten der Spielberechtigung von jungen Menschen mit Behinderung in einer niedrigeren Altersklasse sowie Zweitspielrechte für Junioren und Juniorinnen geregelt. Eine Änderung der Finanzordnung bezieht sich auf eine Gesetzesänderung zur Erstattung von Reisekosten. Demnach sind die Fahrtkostenpauschalen für Mitfahrer sowie die Nutzung von Fahrrädern entfallen und es gelten neue Pauschalbeträge für Motorräder und Mopeds.
Alle Änderungen sind im Anhang veröffentlicht. Die kompletten Neufassungen der Satzung und Ordnungen stehen kurzfristig unter http://www.flb.de/Service/Downloads/Statuten.php zur Verfügung. Zu Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle, Telefon 0355 4310220, E-Mail geschaeftsstelle@flb.de.
 
Michael Hillmann, Geschäftsführer
 
 
Beschlüsse des Vorstandes über Ordnungsänderungen_14-07-2014.pdf

16.06.2014
Historische Momente - die Kreistage der neuen Fußballkreise
FLB-Präsident appelliert an Freude und Gemeinsinn im Fußball

"Es ist für mich ein erhebender Augenblick. Denn wir erleben heute einen historischen Tag für den Fußball im Land Brandenburg." FLB-Präsident Siegfried Kirschen war ergriffen, als er zu Beginn des Auftaktkreistages des neuen Fußballkreises Ostbrandenburg am 12. April 2014 in Fürstenwalde diese Worte sprach. An diesem Tag wurde sichtbar, "dass nach einem langen, zum Teil schwierigen Prozess die Weichen gestellt sind." Weichen, um den Fußball unter den sich verändernden demografischen Rahmenbedingungen weiterhin attraktiv zu gestalten. Im

Kreis Ostbrandenburg

werden die Fußballer die neuen Herausforderungen unter der Führung von Thomas Driebusch angehen. Der derzeitige Chef des Spree-Kreises setzte sich in der Wahl mit deutlicher Mehrheit gegen den Amtsinhaber aus dem Fußballkreis Oder/Neiße, Joachim Fettke, durch, welcher neben dem aktuellen Vorsitzenden des Kreises Märkisch Oderland, Bernd Miserius, fortan eine Stellvertreter-Funktion bekleiden wird. Weiterhin wurden Torsten Schmidt, Dirk Jahn, Waldemar Musiol, Marcel Riemer, Andreas Kroll und René Carouge in den Vorstand sowie Hans-Georg Vogel als Vorsitzender des Sportgerichts gewählt. Wie der neue Kreisvorsitzende den 120 Delegierten versicherte, wolle er sich gemeinsam mit seinen Mitstreitern dafür einsetzen, das Ehrenamt zu stärken und den Spielbetrieb im Sinne der Vereine zu organisieren.

Südbrandenburg


Der mit 110 Vereinen größte der künftigen Fußballkreise wird unter der Leitung von Wolfgang Geister seine Arbeit aufnehmen. Auf dem Kreistag am 26. April 2014 in Finsterwalde wurde der derzeitige Vorsitzende des Fußballkreises Elbe/Elster mehrheitlich in dieses Amt gewählt. Der in der Wahl unterlegene Kandidat Benjamin Kaiser aus dem Fußballkreis Spreewald wird gemeinsam mit Gerhard Hartnick aus dem Fußballkreis Senftenberg als Stellvertreter fungieren. Weiterhin werden im neuen Vorstand Ines Köhler, Friedbert Asmus, Mario Schicketanz, Jens Kazmierowski, Gunder Thielemann, Klaus-Peter Namyslo, Wilfried Fiedler und Bernd Seifert mitarbeiten. Zu den Vorsitzenden der Rechtsorgane wurden Detlev Leissner (Sportgericht) und Dietmar Kühne (Jugendsportgericht) bestimmt.
Am 9. Mai wählten in Brandenburg/Havel die Delegierten der Kreise Havelland-Mitte und Westhavelland den Vorsitz des neuen Kreises Havelland. einzige Kandidat Hartmut Lenski über das einstimmige Votum der Delegierten freuen. Der momentane Vorsitzende des Fußballkreises Havelland-Mitte arbeitet seit dem Verbandstag 2010 auch schon im FLB-Präsidium mit und wird im neuen Kreisvorstand Karsten Armgardt, Bärbel Grund, Hartmut Domagala, Friedhelm Ostendorf, Oliver Knerr, Michael Flottron, Stefan Hübner, Frank Beck und Carola Schulz sowie als Vorsitzende der Rechtsinstanzen Reiner Jordan (Sportgericht) und Christoph Blankenburg (Jugendsportgericht) an seiner Seite wissen.

Dahme-Fläming

Der aus den 60 Vereinen der jetzigen Fußballkreise Dahmeland und Jüterbog/Luckenwalde gebildete neue Großkreis wird unter der Leitung von Bodo Konrad stehen. Auf dem Kreistag am 9. Mai 2014 in Zossen wurde der amtierende Vorsitzende des Dahmeland-Kreises in diese Funktion gewählt und empfing hierzu die Glückwünsche von FLB-Vizepräsident Fred Kreitlow. Zum Stellvertreter wählten die Delegierten den langjährigen Vorsitzenden des Kreises Jüterbog/Luckenwalde, Lothar Schulze. Weiterhin werden Ulrike Gast, Peter Frechen, Kai Listing, Frank Heinze, Andrea Schmidt, Clemens Nowak, Dandy Gregor und Ingo-Peter Böhme dem künftigen Kreisvorstand angehören. Als Vorsitzende der Rechtsinstanzen erhielten Christian Wuthe (Sportgericht) und Björn Lorenz (Jugendsportgericht) das Vertrauen.

Niederlausitz

Dieser Fußballkreis ist der Kreis, in welchem sich mit Inkrafttreten der Strukturreform am wenigsten ändert, vier Vereine aus dem jetzigen Oder-Neiße-Kreis sowie ein Spreewald-Verein sind in das bisherige Kreisgebilde aufgenommen worden. Zum Kreistag kamen die Delegierten am 23. Mai in Drachhausen zusammen. Alter und neuer Vorsitzender ist Frank Leopold, der bislang auch schon im FLB-Vorstand mitarbeitet und zudem dem Qualifizierungsausschuss vorsteht. Zu seinen Stellvertretern bestimmten die Delegierten Bernd Wuschech und Bernd Ospalek. Weiterhin wählten sie Joachim Zengler, Harald Richter, David Bohrisch, Carsten Richter, Anja Pöschick und Thomas Giertz in den Vorstand. Keine Veränderungen gibt es bei den Vorsitzenden der Rechtsinstanzen, hier wurden Gerhard Wolf (Sportgericht) und Peter Riedel (Jugendsportgericht) bestätigt.

Uckermark

Auch die Kreise West- und Ostuckermark tagten am 23. Mai, um ihren neuen Fußballkreis zu gründen. Zu ihrem neuen Vorsitzenden wählten sie mit Frank Fleske jenen Mann, der seit der Gründung den Ostuckermark-Kreis leitet und außerdem im Spiel- und Sicherheitsausschuss des Verbandes mitarbeitet. Sein Pendant aus der Westuckermark, Burkhard Bock, hatte vorab erklärt, für den neuen Kreisvorstand nicht zu kandidieren. Als Stellvertretende Kreisvorsitzende erhielten Ulrich Weber und Mirko Wittig das Vertrauen. Weiterhin werden dem künftigen Vorstand Patrick Pochert, Martin Meister, Marcus Erben, Sören Kalz, Marco Schibull und Thomas Schwarz angehören. Den Vorsitz des Kreissportgerichts wird Ulf Richter führen.

Oberhavel-Barnim

Wilfried Riemer wurde am 24. Mai zum neuen Vorsitzenden des Großkreises, zu Stellvertretern wurden Uwe Blaschke und Lars Jonas gewählt. Den neuen Vorstand komplettieren Gerhard Jung, Steffen Misdziol, Alfred Gebhardt, Michael Reichert, Peer Golle, Mario Hellmich und Robert Becker, während den Vorsitz der Rechtsorgane Detlef Rudolph (Sportgericht) und Ray Wittenhagen (Jugendsportgericht) bekleiden werden.

Fußballkreises Prignitz-Ruppin

Mit dem Kreistag des Fußballkreises Prignitz-Ruppin am 14. Juni 2014 in Kyritz sind die Wahlen in den neuen Kreisen abgeschlossen worden. Die Delegierten aus den 76 Vereinen bestimmten den bisherigen Vorsitzenden des Fußballkreises Prignitz, Klaus-Peter Kohn, zu ihrem künftigen Kreisvorsitzenden, der daraufhin die Glückwünsche von FLB-Präsidiumsmitglied Hartmut Lenski entgegennehmen konnte. Als Stellvertreter erhielt Mike Schläger aus dem Altkreis Ostprignitz/Ruppin das Vertrauen. Weiterhin werden im Vorstand Frank Pawelka, Mario Warminski, Bodo Kopf, Robert Graeske, Marlene Knoll, Heiko Stibbe und Rainer Fritze mitarbeiten, während Björn Krassnowski dem Kreissportgericht vorstehen wird.
Der langjährige Vorsitzende des Fußballkreises Ostprignitz/Ruppin, Hans-Jürgen Möllendorf, hatte vorab erklärt, nicht mehr für den neuen Vorstand zu kandidieren, dessen Arbeit aber als Staffelleiter weiter zu begleiten. Unter großem Beifall der Anwesenden wurde der verdienstvolle Sportsmann zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung