Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 18 ]

17.03.2016
DFB Jugendfachtagung 2016
Zeitgemäße Gestaltung des Spielbetriebs als Schwerpunkt

Alle drei Jahre finden in Frankfurt/Main und Hannover die DFB Jugendfachtagungen statt. Zum mittlerweile fünften Mal seit 2005 richten sich die Jugendfachtagungen schwerpunktmäßig an Mitarbeiter auf der Kreisebene - mit rund 26.000 Vereinen eine der wichtigsten Instanzen im deutschen Jugendfußball. Im Mittelpunkt der diesjährigen Treffen stehen der Austausch und der Dialog über die Weiterentwicklung und Verbesserung des Nachwuchsfußballs. "Gerade die Beobachtungen und Erfahrungen an der Fußballbasis haben schon häufig den Ausgangspunkt für wichtige Neuerungen im deutschen Jugendfußball gebildet", sagt der zuständige DFB-Vizepräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz.

An der Tagung in Hannover nahm auch der Landesverband Brandenburg mit Mitgliedern des Verbandsjugendausschusses und den Kreisjugendobleuten teil. Erstmalig nahmen auch aktive Spieler zwischen 17 und 19 Jahren teil. Vom JFV Havelstadt Brandenburg besuchte Lion Ebert die Workshops und konnte eigene Eindrücke in die Arbeitskreise einbringen. Ein wichtiger Themenblock galt den A-Junioren und dem (verfrühten) Übergang in den Seniorenbereich. Weitere Themen waren:

Demografischer Wandel, Jugendspielgemeinschaften & Jugendfördervereine, Fair-Play-Liga, Vereinsmanager, Spielführer- / Führungsspieler-Lehrgänge, Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer, Unterstützung des Vereinsjugendleiters, Kommunikation / Vernetzung / Mediennutzung.

Neben den Teilnahmen an den Workshops, in denen auch aktive Mitarbeit gefragt war, begleiteten Uwe Blaschke und Michael Flottron zwei Workshops als Workshopleiter und konnten damit auch ein Stimmungsbild von der Jugendfachtagung in Frankfurt/Main mitbringen. „Im Großen und Ganzen sind wir im Landesverband Brandenburg bei vielen Themen sehr gut aufgestellt. Unsere Jugendobleute verrichten in Ihren Kreisen einen guten Job“, lautet das erste Fazit von Uwe Blaschke, unserem Vorsitzenden des Verbandsjugendausschusses. Trotzdem gilt es die Ergebnisse des DFB abzuwarten, die dann auch an die Kreise verteilt werden.

Wie bei jeder DFB Veranstaltung war auch die Jugendfachtagung sehr gut organisiert. Neben den Workshops blieb genügend Zeit, um sich untereinander auszutauschen. Es war interessant zu erfahren, wie große Landesverbände mit mehr als 30 Fußballkreisen arbeiten bzw. wie kleinere Stadtverbände (Hamburg oder Bremen) sich organisieren. Alle Verbände haben aber ein gemeinsames Ziel. Es gilt, den aktuellen Juniorenspielbetrieb über Jahre nicht nur sicherzustellen, sondern auch attraktiv zu gestalten.

weitere Informationen des DFB

Interview mit Christian Rothe

11.04.2016
Internationales Turnier in Lindow

Die vorläufige Landesauswahl des Jahrgangs 2001 weilt vom 11. bis 13. April zu einem kombinierten Wettkampf- und Trainingslager in Lindow. Gegner beim Internationalen Turnier sind die Auswahlmannschaften aus Berlin, Thüringen und dem polnischen Partnerverband Dolnoslaski. Auch in diesem Jahr trug das Brandenburgische Sport- und Bildungsministerium mit einer Förderung zur Unterstützung der Internationalen Maßnahme bei - dafür herzlichen Dank an dieser Stelle!

Im ersten Spiel am Montag-Nachmittag trafen die Mannschaften aus Brandenburg und Berlin aufeinander, die Partie endete 0:2. Die FLB-Elf hatte viele Chancen, es gelang der Mannschaft aber nicht, diese zu nutzen. Für Brandenburgs Elf folgte am Abend auf die Spielauswertung eine lockere "Trainingseinheit" in Form von Fußball-Tennis.

Im zweiten Spiel trafen Dolnoslaski und Thüringen aufeinander, hier waren die Sportfreunde jenseits der Oder mit zwei Toren erfolgreich.

Am zweiten Spieltag traf zunächst Berlin auf Dolnoslaski, die Partie endete 1:3. Brandenburg traf 11.15 Uhr auf die Auswahl Thüringens. In der 12. Minute erzielte Tobias Eisenhuth aus 26 Metern Entfernung den Führungstreffer, in der 26. Minute erhöhte Tim Mertens auf den 2:0-Endstand, ein schön über die Außenbahn herausgespielter Treffer. "In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit hatten wir weitere Chancen, konnten sie aber nicht verwerten. Zum Ende der Partie haben wir das Spiel nicht mehr unter Kontrolle gehabt, so dass Thüringen besser ins Spiel fand", so der Trainer. 

Am letzten Tag spielte Brandenburg gegen die beste Mannschaft des Turniers - die Auswahl des polnischen Partnerverbandes Dolnoslaski. Die Mannschaft war geprägt von sehr guten Spielern, die mit hoher Aggressivität, aber nie unfair in die Zweikämpfe und den Aufbau gingen. Bis zum ersten Gegentreffer war die Partie ein sehr ausgeglichene, durch einen groben individuellen Fehler jedoch wurde der Gegner gestärkt. Ein weiterer Fehler der FLB-Elf wurde mit einem Elfmeter geahndet, Dolnoslaski führte daraufhin mit 2:0. Tim Mertens sorgte noch in der ersten Halbzeit für den Anschlusstreffer der Brandenburger Jungs, mit dem 3. Tor machten die polnischen Gäste ihren Turniersieg dann fest.

Zweiter wurde die Landesauswahl Berlin, gefolgt von Brandenburg und Thüringen. Den nächsten Auftritt hat die Auswahl des Jahrgangs bei einem Turnier im Mai in Leipzig.

Ein Dank gilt auch Lehrgangsleiter Rüdiger Lorenz, der für eine reibunsglose Organisation vor Ort sorgte sowie Physiotherapeut Thomas Krokor, der sich um die gesundheitlichen Belange der Spieler kümmerte.

31.03.2016
Mit Übersicht

Wo ist denn bloß der Sportplatz der Sportfreunde Kein Ort? Die Sucherei hat jetzt Ende!

Nach intensiver Arbeit über mehrere Monate ist die interaktive Karte des Fußball-Landesverbandes Brandenburg nun fertig und von jedermann nutzbar. Eine erste Übersicht bietet zunächst die Kreiskarte in der Rubrik "Der FLB/Kreise". Wer dann den gewünschten Verein auswählt, erhält per Klick den richtigen Kartenausschnitt, mit dem er sich im Ort und der Umgebung orientieren kann. Das Ganze funktioniert am heimischen PC oder Laptop bestens und genau so gut mit dem Smartphone unterwegs.
Damit Sie jeden Sportplatz und auch das Vereinsheim gut finden!

Eine Bitte haben wir: Falls Sie Ihren Verein allerdings nicht an der richtigen Stelle finden sollten, lassen Sie uns das in einer kurzen E-Mail wissen - wir sorgen für Abhilfe.

26.02.2016
Dein Team auf fussball.de

FUSSBALL.DE  - die Online-Plattform für den Amateurfußball – wird jetzt noch attraktiver: Ab sofort können Vereine ihre Teamseiten selber und ganz individuell auf FUSSBALL.DE gestalten.
Kader mit Spielerfotos können mit einem Klick gleichzeitig auf FUSSBALL.DE im Web, in der App und auch auf der Vereinshomepage ausgespielt werden.

Wie es funktioniert und wie mit wenig Aufwand eine große Wirkung erzielt wird erfahren Sie in einer Broschüre oder aber direkt über die Homepage.

 

Download der Broschüre:

14.02.2016
Tag 2 - NOFV Hallenmeisterschaften

Am Sonntag, 14.2.2016, ermittelten die B-Junioren ihren Meister. Im Turnier in Brandenburg/Havel traten die aktuellen Landesmeister gegeneinander an: SV Falkensee-Finkenkrug, VfB IMO Merseburg, BFC Dynamo, FC Mecklenburg Schwerin, FC Carl Zeiss Jena und VfB Fortuna Chemnitz.

Eckehard Stender,Vorsitzender des NOFV-Jugendausschusses, begrüßte die Mannschaften, ihre Trainer, Betreuer und mitgereisten Fans und wünschte allen faire Partieen im Kampf um den NOFV-Titel und die damit verbundene "Fahrkarte" zur deutschen Meisterschaft.

Die Zuschauer erlebten in der Brandenburger Halle am Wiesenweg ein spannendes Turnier von guter spielerischer Qualität.

VfB IMO Merseburg ging als Sieger vom Hallenparkett, gefolgt von VfB Fortuna Chemitz und FC Mecklenburg Schwerin. Mit Medaillen und Pokalen geehrt wurden die erfolgreichen Mannschaften durch NOFV-Jugendobmann Eckard Stender und Oliver Knerr, Jugendobmann des gastgebenden Fußballkreises Havelland. Brandenburgs Vertreter - die Jungen des SV Falkensee-Finkenkrug - belegten Platz 6.

Die Begegnungen leiteten die Schiedsrichter Jens Polzenhagen, Daniel Süßmann, Robert Becker und Florian Lukawski.

 

Der Link zum Spielplan:

13.02.2016
NOFV-Hallenmeisterschaften der C-Junioren

Der FLB ist in diessem Jahr Ausrichter der Hallenmeisterschaft der C- und B-Junioren des NOFV. In der Stadt Brandenburg/Havel stehen sich die aktuellen Landesmeister der 6 Landesverbände Nordostdeutschland gegenüber.

Am heutigen Sonnabend wird der Meister der C-Junioren ermittelt.

Hertha BSC, FC Rot-Weiß Erfurt, FC Energie Cottbus, FC Mecklenburg Schwerin , RasenballSport Leipzig und VfB Germania Halberstadt sind die Mannschaften des Turniers.

Eröffnet wurde die Meisterschaft von Eckhard Stender, NOFV-Jugendobmann, sowie FLB-Präsident Siegfried Kirschen.

Die mitgereisten Zuschauer erlebten ab 10.30 Uhr spannende Spiele, die von den Schiedsrichtern Daniel Süßmann, Uwe Schultz, Jens Polzenhagen und Jannik Skorna geleitet wurden.

Als NOFV Hallenmeister fährt FC Rot-Weiß Erfurt im März nach Kamen-Kaiserau.

Silber und Bronze gehen an RB Leipzig und Hertha BSC. Brandenburgs Vertreter, der FC Energie Cottbus, kam auf Platz 4 ein. Die Auszeichnungen nahmen NOFV-Jugendobmann Eckhard Stender und Peter Ott, Jugendobmann Thüringen, vor.

 

Zu allen Spielen und Ergebnissen:

11.02.2016
Wir suchen talentierte Mädchen!

Ab sofort können sich wieder talentierte Mädchen für das Talentförderprogramm des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs 2016/2017 bewerben.
Der Deutsche Fußballbund besteht aus 5 Regionalverbänden (Nord, Nord-Ost, West, Süd und Süd-West) denen 21 Fußball-Landesverbände zugordnet sind (wie z.B. der Fußball-Landesverband Brandenburg). Eine Aufgabe der Fußball-Landesverbände und ihrer Verbandstrainer/innen, ist die Talentsichtung und -förderung.

"Unser Ziel ist die intensive Sichtung und leistungsorientierte Förderung talentierter Mädchen in Brandenburg, sowie die Erhöhung der Anzahl an gut ausgebildeten Spielerinnen, von denen es die ein oder andere bis in die 1. Bundesliga und vielleicht sogar in die Frauen-Nationalmannschaft schafft", so Landestrainerin Tina Kopplin. Aber auch alle Vereine Brandenburgs können profitieren, ist sie sich sicher. "Denn je größer der Kreis an gut ausgebildeten Spielerinnen ist, umso erfolgreicher und attraktiver können wir auf allen Ebenen des Fußballs sein".

Gefördert wird durch wöchentliches Zusatz-Training am DFB-Stützpunkt mit Jungs in Heimatortnähe, U12- und U14-Landesauswahlmaßnahmen sowie die Eliteschule des Fußballs in Potsdam.

Siehe auch Infoblatt Talentförderung weiblich 2016/17

Bist du ein talentiertes Mädchen des Jahrgangs 2004 bis 2007 oder kennen Sie eine Spielerin dieses Altersbereiches mit Potential? Dann schicken Sie eine Bewerbung mit diesem Bewerbungsformular an:
Fußball-Landesverband Brandenburg
Verbandsleistungszentrum (weiblich)
Tina Kopplin
Am Luftschiffhafen 2,
14471 Potsdam
E-Mail tina.kopplin@flb.de
Tel.: 0331  9510048
Fax: 0331  9678074
Mobil 0162  4274063

Nach Erhalt der Bewerbung erfolgt eine Einladung zu einem Sichtungstraining im Juni/Juli 2016 am DFB-Stützpunkt in Heimatortnähe. Je nach sportlichem Potential erfolgt danach eine Einladung zum Talenttag am 28.08.2016 in Potsdam und im Anschluss daran eine eventuelle Aufnahme ins Talentförderprogramm.

 

11.02.2016
Fortbildung zur Fairplay-Liga

Ab der Saison 2015/16 wird auch in der Altersklasse der F-Junioren in manchen Staffeln nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt. Erste Umsetzungen in der abgelaufenen Saison verliefen sehr positiv. Im Rahmen der Vorbereitungen für diesen neuen Modus bietet der Fußball-Landesverband Brandenburg eine Informationsveranstaltungen in  Döbbrick (FK Niederlausitz) an.

Termin ist der 26. Februar 2016, Beginn 18 Uhr

Ort: Sportlerheim Döbbrick, Döbbricker Dorfstraße 67, 03054 Cottbus

Interessenten für diese Fortbildung nutzen bitte den beigefügten Anmeldecpoupon oder den Online Veranstaltungskalender des FLB.

Anmeldecoupon

02.02.2016
Ausrichter für Landesmeisterschaften gesucht!
Der Verbandsjugendausschuss sucht für den Saisonhöhepunkt der E- und D-Junioren motivierte Gastgeber!

Der Jugendausschuss des FLB sucht für die Ausrichtung Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren 2016 einen engagierten Verein. An den Landesmeisterschaften nehmen pro Altersklasse die jeweils besten zwei Mannschaften der vier Landesligen teil.

Die beiden Turniere mit jeweils acht Mannschaften finden an einem Tag am Wochenende 25./26. Juni 2016 nacheinander statt.   Der Bewerber sollte über eine geeignete Spielfläche (Naturrasen) verfügen und ausreichend Umkleidekabinen zur Verfügung stellen. Die Ausrichtung sollte in einem würdigen Rahmen stattfinden. Wie bei allen Veranstaltungen des Jugendausschusses wird auch hier auf den Ausschank von Alkohol verzichtet. Mögliche Einnahmen durch einen Imbiss- und Getränkeverkauf verbleiben beim Verantalter.

Für Rückfragen steht Matthias Reer (flb@familie-reer.de) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 29.02.2016 an Matthias Reer oder an die Geschäftsstelle des FLB.

23.01.2016
Das sind die Hallenlandesmeister 2016
SV Babelsberg 03II, SSV Einheit Perleberg, FC Energie Cottbus, SV Falkensee-Finkenkrug, 1. FC Frankfurt (Oder)

Die Finale sind in der Lausitz-Arena gespielt. Der Hallenlandesmeistertitel 2016 geht bei den E-Junioren an die Babelsberger Jungs des SV Babelsberg 03 II und bei den C-Junioren an den FC Energie Cottbus. Am Sonntag gewannen die Prignitzer D-Junioren des SSV Einheit Perleberg und die B-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug die begehrten Titel.

Bei den E-Junioren gab es ein Babelsberger Finale zwischen dem SV Babelsberg 03 II und dem FSV Babelsberg 74. Den dritten Platz sicherte sich der FC Energie Cottbus vor den Spielern aus Frankfurt (Oder).

Spielplan E-Junioren

Bei den D-Junioren gewannen die Jungs des SSV Einheit Perleberg gegen den SV Glienicke-Nordbahn. Für die Entscheidung um den dritten Platz zwischen dem SV Babelsberg 03 und der SG Rangsdorf/Groß Machnow reichte die reguläre Spielzeit nicht aus. Im 6-Meter-Schiessen gewann die Spielgemeinschaft und sicherte sich damit Bronze.

Spielplan D-Junioren

Bei den C-Junioren musste die Entscheidung im 6-Meter-Schiessen fallen. Nach 12 Minuten trennten sich der RSV Eintracht 1949 und der FC Energie Cottbus 1:1. Vom Punkt siegten dann die Cottbuser, die damit auch das Ticket für die NOFV-Meisterschaften am 13.02.2016 in Brandenburg lösten. Auf den weiteren Plätzen folgten der 1. FC Frankfurt (Oder) und die U14 des FC Energie Cottbus.

Spielplan C-Junioren

Wer hätte das gedacht, dass sich der Brandenburgligist des SV Falkensee-Finkenkrug bei den B-Junioren gegen alle vier Regionalligisten durchsetzt. In einem kämpferischen, aber fair geführtem Finale gegen den SV Babelsberg 03 setzten sich die Havelländer mit 4:1 durch. Das kleine Finale entschied der 1. FC Frankfurt (Oder) für sich. Er verwies den RSV Eintracht 1949 auf den 4. Platz.

Spielplan B-Junioren 

Der 1. FC Frankfurt (Oder) hat sich in Brandenburg bei den A-Junioren den Titel gesichert. Sie verwiesen im 6er Feld im Modus Jeder gegen Jeden den FC Energie Cottbus und den JFV Havelstadt Brandenburg auf die Plätze.

Spielplan A-Junioren

Hallenlandesmeister 2016 E-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 D-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 C-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 B-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 A-Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 18 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung