Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 17 ]

08.05.2016
zentraler Endspieltag im AOK-Landespokal der C-, B- und A-Junioren

Am Pfingstsonntag spielen die C-, B- und A-Junioren im AOK-Landespokal um den begehrten Wanderpokal. Die Endspiele finden beim Storkower SC (Straße des Sports 1, 15859 Alt Stahnsdorf) statt. Wie im Vorjahr werden die Endspiele wieder zentral an einem Ort veranstaltet. 

Folgender Ablauf der Spiele ist vorgesehen:

11:00 Uhr C-Junioren
Gewinner aus Birkenwerder BC 08 /​ SV Babelsberg 03 : FC Energie Cottbus

13:00 Uhr B-Junioren
SG Phönix Wildau : FC Energie Cottbus

15:30 Uhr A-Junioren
SG Groß Gaglow : FC Energie Cottbus

Der Pokalsieger der B-Junioren qualifiziert sich für den NOFV-Pokalwettbewerb. Für den Gewinner bei den A-Junioren geht es im DFB-Vereinspokal auf nationaler Ebene weiter.

Der Verbandsjugendausschuss wünscht allen Mannschaften viel Erfolg und dankt dem Fussbalknipser für das Endspielplakat.

08.05.2016
Final Four der E- und D-Junioren steigt in Eberswalde

Am kommenden Samstag finden die Endrunden um den AOK-Landespokal der E- und D-Junioren in Eberswalde statt. Wie in den Vorjahren werden die Endrunden im Final-Four-Modus ausgetragen. 

Die E-Junioren beginnen um 11:00 Uhr. Folgende Mannschaften haben sich qualifiziert:
FV Preussen Eberswalde
FSV Babelsberg 74
SV Glienicke Nordbahn
SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz 

Um 15:00 Uhr folgen dann die D-Junioren. Hier spielen die folgenden Mannschaften um den Wanderpokal: 
RSV Eintracht 1949
FV Blau-Weiß 90 Briesen
SV Falkensee-Finkenkrug
FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg 

Die Halbfinalpartien werden vor Ort ausgelost. Zuerst werden die beiden Halbfinalspiele, dann das kleine Finale und im Anschluss das große Finale gespielt. Die Ausschreibungsunterlagen sind den Mannschaften zugesendet worden.

28.04.2016
U16-Mannschaften im DFB-Sichtungsturnier

Mit den Auswahlteams der anderen 20 Landesverbände nimmt der FLB vom 28. April bis 3. Mai am DFB-Sichtungsturnier an der Sportschule in Dusiburg-Wedau teil. Komplettiert wird das Feld mit der DFB-U15-Auswahl. Am Anreise-Tag erlebten die jungen Fußballer gemeinsam die Eröffnung des Turniers. Brandenburg startet am morgigen Freitag 11.15 Uhr in den Wettbewerb, erster Gegner ist die Auswahl des Landesverbandes Baden.
An dieser Stelle versorgen wir Sie mit Spielberichten und Fotos - bleiben Sie neugierig!

4. Spieltag: 9.15 Uhr  - Gegner Sachsen-Anhalt

Die Partie musste sich die Brandenburger Auswahl mit einer 1:3-Niederlage geschlagen geben. Bereits nach 15 Minuten erzielten die Anhaltiner den Führungstreffer. Im zweiten Drittel erhöhten sie nach einem Torwartfehler auf 0:2. Den Anschluss erzielte drei Minuten später Justin Neumann. Wiederum ein Torwartfehler führte zum dritten Tor des Gegners, der damit den Endstand dieses letzten Spiels manifestierte. Verbandssportlehrer Jens Melzig erlebte einen leblosen Abschluss-Spieltag mit einer Auswahl, die keine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte. 

3. Spieltag: 9:45 Uhr - Anpfiff zum Spiel gegen Rheinland
Die FLB-Elf fand gegen den Tabellennachbarn den Rheinland gut ins Spiel und in der 17. Minute gelang Dominik Deumer der Führungstreffer - Brandenburg hatte seinen Gegner im Griff. In der zweiten Hälfte des zweiten Drittels verlor die Mannschaft allerdings etwas die Kontrolle, mit schlechten Ballannahmen wurde dem Gegner Zugriff gewährt und das Spiel kippte etwas.
Das letzte Drittel hat die von Jens Melzig trainierte Elf gut begonnen, zwei Chancen wurden erspielt, allerdings landete der Ball nicht im gegnerischen Netz.     
Die Rheinländer hingegen nutzen einen Freistoß und erzielten in der 54. Minute den Ausgleich. Direkt danach hatte Brandenburg - allein vor dem Torhüter - die wiederholte Führung für den FLB auf dem Fuß, eine nicht optimale Ballannahme machte die Chance jedoch zunichte. Vielmehr war es dann die Auswahl Rheinlands, die nach einer Ecke auf den 2:1-Endstand erhöhte.

Nach dem Spiel waren die Enttäuschung und der Ärger bei allen groß, das Spiel so kurz vor Abpfiff aus der Hand gegeben zu haben. 
Wie in den Spielen zuvor hatten die Jungs Möglichkeiten und Chancen Tore zu erzielen, die jedoch nicht konsequent genutzt wurden. Der unbedingte Wille - genau dieses Tor zu machen - hat gefehlt.
Dass einige Spieler bei den Standards teilweise unkonzentriert waren und nicht zum Ball gegangen sind, so dass der Gegner die Tore erzielen konnte, war ein weiterer Grund für die Niederlage.

2. Spieltag: 9.15 Uhr - Anpfiff zur Partie gegen Thüringen!

In der 20. Minute erzielt Dominik Deumer den Führungstreffer, Thühringen jedoch gelingt in der 28. Minute nach einem Kopfball-Standard der Ausgleich zum 1:1. Im letzen Drittel konnte Thüringen sich den Fehler des Verteidigers zunutze machen und in Minute 54 einen abgefälschten Querpass im Brandenburger Tor versenken, die FLB-Elf jedoch hat es verpasst, das zweite Tor zumachen. Und das, obwohl Brandenburg durchaus weitere gute Möglichkeiten hatte, Tore zu erzielen, lediglich der letzte unbändige Wille zum Torabschluss fehlte. In den nächsten beiden Spielen muss Brandenburg einen Spieler verzichten - Alex Senger fährt nach Sprungelenksverletzung nach Hause. Für den Nachmittag war ein Ausflug zur Bundesliga-Partie nach Leverkusen geplant, auch dazu gibt es Fotos in der Galerie - klicken Sie sich durch!

1. Spieltag: Alles andere als optimal startete die FLB-Elf in den Wettbewerb. Mit 0:5 musste man sich der Auswahl Baden geschlagen geben. Nachdem Brandenburg die ersten beiden Möglichkeiten des Spiels für sich verbuchen konnte, gelangten die Jungs aus Baden besser in die Partie. Brandenburg konnte zwar einige Nadelstiche setzen, allerdings gelangte der Gegner in der 15. Minute durch ein Eigentor in Führung, Tor zwei erzielte der Kontrahent nach einem Stellungsfehler dann 4 Minuten später. Geschockt ging die Mannschaft in die Drittelpause. Nach dem 3:0 in der 33. Minute nahm Trainer Jens Melzig einige Wechsel vor. Allerdings gestaltete sich der Verlauf des letzten Drittels auch nicht erfolgversprechender, vielmehr fielen in der 50. Minute das 4:0 nach einem Torwart-, das Endergebnis drei Minuten später durch einen Abwehrfehler.

Brandenburg hatte im Spielverlauf 2/3 Chancen, die allerdings nicht zu Ende gespielt wurden. "Die Mannschaft hat nicht ihr wahres Gesicht gezeigt", zeigt sich Trainer Jens Melzig direkt nach dem Spiel enttäuscht. Vor allem, weil das Spiel nicht von genauem Pass-Spiel, aggressivem Zweikampfverhalten und Kampfgeist, sondern vielmehr von Überheblichkeit und Selbstüberschätzung einiger Spieler geprägt war.     

 

Informationen zum Kader finden Sie im Bereich Talente, wählen Sie hier den Jahrgang 2000 aus!

28.04.2016
Einlaufkind für die EM gesucht
Jetzt bewerben!

Ihr wollt den DFB-Stars bei der EM in Frankreich ganz nah sein? Dann macht beim Gewinnspiel von McDonald's, offizieller Sponsor der UEFA EURO 2016, und FUSSBALL.DE mit und bewerbt Euch jetzt auf einen Platz als Eskortenkind - beim dritten Vorrundenspiel am 21. Juni gegen Nordirland in Paris!

Teilnahmeberechtigt sind alle Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren (genauer: die Kinder müssen während der EM ihren sechsten Geburtstag erlebt haben und dürfen nicht während der EM ihren elften Geburtstag feiern), die maximal 1,48 Meter groß und schulsporttauglich sind. Im besten Fall spielst Du sogar Fußball im Verein.

Anreise und Hotelübernachtungen für Kind und eine Begleitperson inklusive.
Weitere wichtige Informationen erhaltet Ihr über die Homepage fussball.de

Bewerbungsschluss für die Aktion ist der 4. Mai, Punkt 12 Uhr mittags.

20.04.2016
Masterturniere werfen Ihre Schatten voraus!
Am 30. April treffen sich die besten E- und D-Junioren-Teams der Landesligen zum Vergleich.

Dallgow und Forst lauten die Austragungsorte der Masterturniere für E- und D-Junioren in der Rückrunde der Saison 2015/16. Für die Turniere qualifizieren sich jeweils besten drei Teams der vier Landesligastaffeln. Dieses Mal wird im Modus Nord gegen West (ausgetragen vom SV Dallgow 47) und Süd gegen Ost (ausgetragen vom SV Lausitz Forst) gespielt.

Folgende Teams werden am Samstag, den 30. April, bei den E-Junioren aufeinander treffen:

  • Nord/West in Dallgow: MSV 1919 Neuruppin, SV Falkensee-Finkenkrug, SG Bornim, FSV Babelsberg 74, SV Babelsberg 03, FSV 63 Luckenwalde
  • Süd/Ost in Forst: FC Energie Cottbus, 1.FC Frankfurt (Oder), FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, FV Preussen Eberswalde, FC Schwedt 02, FSV Lok Eberswalde

Bei den D-Junioren qualifizierten sich folgende Mannschaften:

  • Nord/West in Dallgow: SV Grün-Weiß Brieselang, SV Dallgow 47, SSV Einheit Perleberg, SV Glienicke, SV Babelsberg 03, SV Dallgow 47, RSV Eintracht 1949
  • Süd/Ost in Forst: FC Energie Cottbus, FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, SV Lausitz Forst, FC Strausberg, FV Preussen Eberswalde, FC Schwedt 02

Allen Teams wünschen wir eine gute und sichere Anreise sowie maximalen Erfolg.

17.03.2016
DFB Jugendfachtagung 2016
Zeitgemäße Gestaltung des Spielbetriebs als Schwerpunkt

Alle drei Jahre finden in Frankfurt/Main und Hannover die DFB Jugendfachtagungen statt. Zum mittlerweile fünften Mal seit 2005 richten sich die Jugendfachtagungen schwerpunktmäßig an Mitarbeiter auf der Kreisebene - mit rund 26.000 Vereinen eine der wichtigsten Instanzen im deutschen Jugendfußball. Im Mittelpunkt der diesjährigen Treffen stehen der Austausch und der Dialog über die Weiterentwicklung und Verbesserung des Nachwuchsfußballs. "Gerade die Beobachtungen und Erfahrungen an der Fußballbasis haben schon häufig den Ausgangspunkt für wichtige Neuerungen im deutschen Jugendfußball gebildet", sagt der zuständige DFB-Vizepräsident Dr. Hans-Dieter Drewitz.

An der Tagung in Hannover nahm auch der Landesverband Brandenburg mit Mitgliedern des Verbandsjugendausschusses und den Kreisjugendobleuten teil. Erstmalig nahmen auch aktive Spieler zwischen 17 und 19 Jahren teil. Vom JFV Havelstadt Brandenburg besuchte Lion Ebert die Workshops und konnte eigene Eindrücke in die Arbeitskreise einbringen. Ein wichtiger Themenblock galt den A-Junioren und dem (verfrühten) Übergang in den Seniorenbereich. Weitere Themen waren:

Demografischer Wandel, Jugendspielgemeinschaften & Jugendfördervereine, Fair-Play-Liga, Vereinsmanager, Spielführer- / Führungsspieler-Lehrgänge, Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer, Unterstützung des Vereinsjugendleiters, Kommunikation / Vernetzung / Mediennutzung.

Neben den Teilnahmen an den Workshops, in denen auch aktive Mitarbeit gefragt war, begleiteten Uwe Blaschke und Michael Flottron zwei Workshops als Workshopleiter und konnten damit auch ein Stimmungsbild von der Jugendfachtagung in Frankfurt/Main mitbringen. „Im Großen und Ganzen sind wir im Landesverband Brandenburg bei vielen Themen sehr gut aufgestellt. Unsere Jugendobleute verrichten in Ihren Kreisen einen guten Job“, lautet das erste Fazit von Uwe Blaschke, unserem Vorsitzenden des Verbandsjugendausschusses. Trotzdem gilt es die Ergebnisse des DFB abzuwarten, die dann auch an die Kreise verteilt werden.

Wie bei jeder DFB Veranstaltung war auch die Jugendfachtagung sehr gut organisiert. Neben den Workshops blieb genügend Zeit, um sich untereinander auszutauschen. Es war interessant zu erfahren, wie große Landesverbände mit mehr als 30 Fußballkreisen arbeiten bzw. wie kleinere Stadtverbände (Hamburg oder Bremen) sich organisieren. Alle Verbände haben aber ein gemeinsames Ziel. Es gilt, den aktuellen Juniorenspielbetrieb über Jahre nicht nur sicherzustellen, sondern auch attraktiv zu gestalten.

weitere Informationen des DFB

Interview mit Christian Rothe

11.04.2016
Internationales Turnier in Lindow

Die vorläufige Landesauswahl des Jahrgangs 2001 weilt vom 11. bis 13. April zu einem kombinierten Wettkampf- und Trainingslager in Lindow. Gegner beim Internationalen Turnier sind die Auswahlmannschaften aus Berlin, Thüringen und dem polnischen Partnerverband Dolnoslaski. Auch in diesem Jahr trug das Brandenburgische Sport- und Bildungsministerium mit einer Förderung zur Unterstützung der Internationalen Maßnahme bei - dafür herzlichen Dank an dieser Stelle!

Im ersten Spiel am Montag-Nachmittag trafen die Mannschaften aus Brandenburg und Berlin aufeinander, die Partie endete 0:2. Die FLB-Elf hatte viele Chancen, es gelang der Mannschaft aber nicht, diese zu nutzen. Für Brandenburgs Elf folgte am Abend auf die Spielauswertung eine lockere "Trainingseinheit" in Form von Fußball-Tennis.

Im zweiten Spiel trafen Dolnoslaski und Thüringen aufeinander, hier waren die Sportfreunde jenseits der Oder mit zwei Toren erfolgreich.

Am zweiten Spieltag traf zunächst Berlin auf Dolnoslaski, die Partie endete 1:3. Brandenburg traf 11.15 Uhr auf die Auswahl Thüringens. In der 12. Minute erzielte Tobias Eisenhuth aus 26 Metern Entfernung den Führungstreffer, in der 26. Minute erhöhte Tim Mertens auf den 2:0-Endstand, ein schön über die Außenbahn herausgespielter Treffer. "In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit hatten wir weitere Chancen, konnten sie aber nicht verwerten. Zum Ende der Partie haben wir das Spiel nicht mehr unter Kontrolle gehabt, so dass Thüringen besser ins Spiel fand", so der Trainer. 

Am letzten Tag spielte Brandenburg gegen die beste Mannschaft des Turniers - die Auswahl des polnischen Partnerverbandes Dolnoslaski. Die Mannschaft war geprägt von sehr guten Spielern, die mit hoher Aggressivität, aber nie unfair in die Zweikämpfe und den Aufbau gingen. Bis zum ersten Gegentreffer war die Partie ein sehr ausgeglichene, durch einen groben individuellen Fehler jedoch wurde der Gegner gestärkt. Ein weiterer Fehler der FLB-Elf wurde mit einem Elfmeter geahndet, Dolnoslaski führte daraufhin mit 2:0. Tim Mertens sorgte noch in der ersten Halbzeit für den Anschlusstreffer der Brandenburger Jungs, mit dem 3. Tor machten die polnischen Gäste ihren Turniersieg dann fest.

Zweiter wurde die Landesauswahl Berlin, gefolgt von Brandenburg und Thüringen. Den nächsten Auftritt hat die Auswahl des Jahrgangs bei einem Turnier im Mai in Leipzig.

Ein Dank gilt auch Lehrgangsleiter Rüdiger Lorenz, der für eine reibunsglose Organisation vor Ort sorgte sowie Physiotherapeut Thomas Krokor, der sich um die gesundheitlichen Belange der Spieler kümmerte.

31.03.2016
Mit Übersicht

Wo ist denn bloß der Sportplatz der Sportfreunde Kein Ort? Die Sucherei hat jetzt Ende!

Nach intensiver Arbeit über mehrere Monate ist die interaktive Karte des Fußball-Landesverbandes Brandenburg nun fertig und von jedermann nutzbar. Eine erste Übersicht bietet zunächst die Kreiskarte in der Rubrik "Der FLB/Kreise". Wer dann den gewünschten Verein auswählt, erhält per Klick den richtigen Kartenausschnitt, mit dem er sich im Ort und der Umgebung orientieren kann. Das Ganze funktioniert am heimischen PC oder Laptop bestens und genau so gut mit dem Smartphone unterwegs.
Damit Sie jeden Sportplatz und auch das Vereinsheim gut finden!

Eine Bitte haben wir: Falls Sie Ihren Verein allerdings nicht an der richtigen Stelle finden sollten, lassen Sie uns das in einer kurzen E-Mail wissen - wir sorgen für Abhilfe.

26.02.2016
Dein Team auf fussball.de

FUSSBALL.DE  - die Online-Plattform für den Amateurfußball – wird jetzt noch attraktiver: Ab sofort können Vereine ihre Teamseiten selber und ganz individuell auf FUSSBALL.DE gestalten.
Kader mit Spielerfotos können mit einem Klick gleichzeitig auf FUSSBALL.DE im Web, in der App und auch auf der Vereinshomepage ausgespielt werden.

Wie es funktioniert und wie mit wenig Aufwand eine große Wirkung erzielt wird erfahren Sie in einer Broschüre oder aber direkt über die Homepage.

 

Download der Broschüre:

14.02.2016
Tag 2 - NOFV Hallenmeisterschaften

Am Sonntag, 14.2.2016, ermittelten die B-Junioren ihren Meister. Im Turnier in Brandenburg/Havel traten die aktuellen Landesmeister gegeneinander an: SV Falkensee-Finkenkrug, VfB IMO Merseburg, BFC Dynamo, FC Mecklenburg Schwerin, FC Carl Zeiss Jena und VfB Fortuna Chemnitz.

Eckehard Stender,Vorsitzender des NOFV-Jugendausschusses, begrüßte die Mannschaften, ihre Trainer, Betreuer und mitgereisten Fans und wünschte allen faire Partieen im Kampf um den NOFV-Titel und die damit verbundene "Fahrkarte" zur deutschen Meisterschaft.

Die Zuschauer erlebten in der Brandenburger Halle am Wiesenweg ein spannendes Turnier von guter spielerischer Qualität.

VfB IMO Merseburg ging als Sieger vom Hallenparkett, gefolgt von VfB Fortuna Chemitz und FC Mecklenburg Schwerin. Mit Medaillen und Pokalen geehrt wurden die erfolgreichen Mannschaften durch NOFV-Jugendobmann Eckard Stender und Oliver Knerr, Jugendobmann des gastgebenden Fußballkreises Havelland. Brandenburgs Vertreter - die Jungen des SV Falkensee-Finkenkrug - belegten Platz 6.

Die Begegnungen leiteten die Schiedsrichter Jens Polzenhagen, Daniel Süßmann, Robert Becker und Florian Lukawski.

 

Der Link zum Spielplan:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 17 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung