Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 10 | 18 ]

13.02.2017
Silber und Bronze für Brandenburg

Brandenburgs Vertreter bei den NOFV-Meisterschaften der Junioren im Futsal schlugen sich am vergangenen Wochenende wacker.

Bei den C-Junioren errang der FC Energie Cottbus einen guten 3. Platz und sicherte sich die Bronzemedaillen. Fast wäre sogar Silber greifbar gewesen: Wenn das Team von Patrick Schrade im vorletzten Spiel gegen den 1.FC Neubrandenburg 04 nicht kurz vor Schluss den Ausgleich zum 1:1 kassiert hätte... Höhepunkt aus Sicht der Lausitzer war der nicht unverdiente 2:1-Sieg gegen RB Leipzig. Die gute Bilanz rundete Simon Neumann als einer der „Besten Spieler" des Turniers ab. Gesamtsieger Hertha BSC zeigte Hallenfußball in Perfektion, besiegte den Zweitplatzierten RB Leipzig mit 6:1 und vertritt nun den NOFV bei der Endrunde des DFB in Bergkamen.

Einen Tag später starteten die B-Junioren des FC Energie Cottbus in der Panndorfhalle in Gera und sicherten sich in der Endabrechnung den 2. Platz. In einem ausgeglichenen Teilnehmerfeld kam es im Spiel gegen den späteren Gesamtsieger, FC Mecklenburg Schwerin, zur Vorentscheidung, als die Lausitzer kurz vor Spielende zwei Gegentreffer zum 1:3 bekamen. Mit nur zwei Auswechselspielern präsentierte sich die Mannschaft aber insgesamt spielfreudig und zeigte guten Fußball. Julian Baumgarten durfte neben der Silbermedaille noch eine Einzelauszeichnung als „Bester Spieler“ in Empfang nehmen.
"Beide Mannschaften haben sowohl Ihren Verein als auch den Landesverband gut und würdig vertreten. Mit den gezeigten Leistungen können wir sehr zufrieden sein“, so Uwe Blaschke,  Vorsitzender Verbandsjugendausschuss.



24.01.2017
Nichts für schwache Nerven
Viele Entscheidungen bei den Hallenlandesmeisterschaften fallen vom Strafstoßpunkt / FC Energie Cottbus und SV Babelsberg 03 holen Titel

Am Sonntag, 22. Januar 2017, sicherten sich der SV Babelsberg 03 (D-Junioren) und der FC Energie Cottbus (B-Junioren) den Hallenlandesmeistertitel.

Während die Filmstädter den zweiten Hallenlandesmeistertitel nach den E-Junioren bejubeln konnten, machte der FC Energie in dieser Hallensaison das Triple perfekt. Die Lausitzer sicherten sich nach den A- und C-Junioren auch den Titel bei den B-Junioren.

Geduld und keinesfalls schwache Nerven waren in der Lausitz-Arena (Cottbus) gefragt, denn bei den D-Junioren sahen die Zuschauer viele enge Spiele. Besonders dramatisch war das Endspiel. Insgesamt 22 Schützen traten zum Strafstoßschießen an. Am Ende siegte der SV Babelsberg 03 und sicherte sich das Ticket zur NOFV-Meisterschaft am 19. Februar 2017 in Brandenburg an der Havel.

Bei den B-Junioren sahen die Zuschauer insgesamt 60 Treffer - vier davon im Endspiel, welches der FC Energie Cottbus gegen den Vorjahressieger, SV Falkensee-Finkenkrug, für sich entschied.

Weitere Informationen zu den Hallenlandesmeisterschaften entnehmen Sie den folgenden Spielplänen.

Spielplan D-Junioren

Spielplan B-Junioren

22.01.2017
SV Babelsberg 03 und der FC Energie Cottbus sichern sich den Hallenlandesmeistertitel

Die Hälfte des Finalwochenendes in der Cottbuser Lausitz-Arena ist gespielt. Der FC Energie Cottbus und der SV Babelsberg 03 sicherten sich am Sonnabend, 21.Januar 2017, den Hallenlandesmeistertitel in ihren Altersklassen.

Bei den E-Junioren wiederholte der SV Babelsberg 03 den Vorjahreserfolg und setzte sich druch. In einem äußerst spannenden Turnier, in dem zahlreiche Platzierungen erst im Sechsmeterschießen  entschieden wurden, landeten die Potsdamer Kickers vor dem FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg auf dem zweiten Platz.

Spielplan E-Junioren

 

Bei den C-Junioren setzte sich der Energie Cottbus in einem umkämpften, aber fairen Turnier vor dem 1.FC Frankfurt (Oder) durch. Dritter wurde der RSV Eintracht 1949 I, welcher das Sechsmeterschießen gegen den SV Eiche 05 Weisen für sich entschied, durch. Die Lausitzer sicherten sich durch den Hallenlandesmeistertitel das Ticket zur NOFV-Meisterschaft (11.02.2017 in Gera).

Spielplan C-Junioren

 

16.01.2017
Auf nach Cottbus!
Die Teilnehmer der Hallenlandesmeisterschaften der E- bis B-Junioren stehen fest

Am kommenden Wochenende finden in der Cottbuser Lausitz-Arena wieder die Hallenlandesmeisterschaften der Junioren statt! Am Samstag, 21. Januar, spielen die E- und C-Junioren um den Titel, am Sonntag, 22. Januar, sind die D- und B-Junioren an der Reihe. Vergangenes Wochenende fanden die Vorrunden statt, wo die Brandenburg- bzw. Landesligisten und die Kreismeister um die Tickets in die Lausitz spielten. Alle Teilnehmer hier in der Übersicht!

B-Junioren:
Teilnehmer: SV Babelsberg 03 I, SV Babelsberg 03 II, 1. FC Frankfurt (Oder), FC Energie Cottbus II, SV Döbern, SV Falkensee-Finkenkrug, Pritzwalker FHV 03, FSV Lok Eberswalde (rückt für den FC Schwedt 02 nach)

C-Junioren

SV Eiche 05 Weisen, Oranienburger FC Eintracht 1901, SV Babelsberg 03, 1.FC Frankfurt (Oder) I, 1.FC Frankfurt (Oder) II, RSV Eintracht 1949 I, RSV Eintracht 1949 II, FC Energie Cottbus

D-Junioren

FV Preussen Eberswalde, Teltower FV 1913, 1. FC Frankfurt (Oder) I, 1. FC Frankfurt (Oder) II, FC Schwedt 02, SV Babelsberg 03, RSV Eintracht 1949, FC Energie Cottbus

E-Junioren

SV Babelsberg 03, FSV Bernau, FSV Lok Eberswalde, FC Schwedt 02, Potsdamer Kickers 94, Teltower FV 1913, FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, SV Grün-Weiß Großbeeren

Wir wünschen allen Teams eine optimale Vorbereitung, eine problemlose Anreise und viel Erfolg am kommenden Wochenende!

16.01.2017
Energie sichert sich den Pott
Cottbus siegt vor Brandenburg / Bronze geht an Frankfurt

Am Sonntag sicherte sich der FC Energie Cottbus in der Brandenburger Sporthalle Marienberg die Hallenlandesmeisterschaft. Im Endspiel setzte sich der Bundesligist mit 1:0 gegen den Lokalmatadoren JFV Havelstadt Brandenburg durch.

Neben dem FC Energie Cottbus gingen sieben Brandenburgligisten an den Start. Bereits nach der Auslosung ging ein raunen durch die Sporthalle in Brandenburg, denn die Gruppe A hatte es mit dem späteren Turniersieger, sowie den Spitzenteams (1. FC Frankfurt (Oder), RSV Eintracht 1949 und dem SV Grün-Weiss Brieselang) der Brandenburgliga in sich. Letztlich setzten sich die Lausitzer vor dem 1. FC Frankfurt (Oder),  Brieselang und dem RSV Eintracht 1949 durch.

Die Gruppe B gewann Lokalmatador JFV Havelstadt Brandenburg vor dem SV Falkensee-Finkenkrug, dem BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow und dem FSV Optik Rathenow.  

Im gesamten Turnierverlauf zeigten die Teams spannende und vor allem enge Spiele mit ansehnlichem Hallenfußball.  Viele kleine Kabinettstückchen entlockten auch den Zuschauern Beifall.

In den Halbfinals setzten sich die Vorrundengruppensieger (Cottbus und Brandenburg) jeweils mit 3:1 durch. Im „kleinen Finale“ traf der SV Falkensee-Finkenkrug auf den 1.FC Frankfurt (Oder).  Die Oderstädter setzten sich hier in einer intensiven Begegnung mit 2:0 durch und sicherten sich den Bronzerang.

„Es war ein packendes Finale“, waren sich auch viele unter den Zuschauern einig. Letztlich entschied der Treffer von Dennis Ludwig in der Schlussminute zugunsten des FC Energie. Somit kommt der Hallenlandesmeister 2017 aus der Lausitz - herzlichen Glückwunsch!

In All-Star-Team spielten sich die Akteure Tim Stawecki, Igli Cami, Max Grundmann (alle FC Energie Cottbus), Liroy Ewemade (JFV Havelstadt Brandenburg) sowie Cedric Burchardi (SV Falkensee-Finkenkrug.

Ein Dank geht auch an das Schiedsrichterquartett um Felix Elbrecht, Florian Lukawski, Daniel Süßmann und Holger Deutsch.

Die Platzierungen im Überblick:

1. FC Energie Cottbus
2. JFV Havelstadt Brandenburg
3. 1. FC Frankfurt (Oder)
4. SV Falkensee-Finkenkrug
5. BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow
6. SV Grün-Weiß Brieselang
7. RSV Eintracht 1949
8. FSV Optik Rathenow
Alle Ergebnisse gibt es
hier. Die A-Junioren sind somit "abgefertigt", bei den E-, D-, C- und B-Junioren geht es am nächsten Wochenende um die begehrten Trophäen! Die Lausitz-Arena in Cottbus ist für diese Altersklassen der (traditionelle) Austragungsort der Hallenlandesmeisterschaften 2017. 

 

13.01.2017
Wer qualifiziert sich für Cottbus?
Übersicht der Vorrunden zu den Hallenlandesmeisterschaften

Während die Teams der A-Junioren bereits um den Landesmeistertitel spielen, geht es für die E- bis C-Junioren am Sonnabend und Sonntag um die Tickets für die Finalturniere in Cottbus.

Am 14. und 15. Januar 2017 finden an 5 Spielorten die Vorrunden zu den Hallenlandesmeisterschaften der E- bis C-Junioren statt. Den konkreten Termin für Ihren Verein können Sie der beigefügten Übersicht entnehmen.

Durchführungsbestimmungen und Teilnehmer der Vorrundenturniere.pdf

13.01.2017
A-Junioren machen den Auftakt
Der erste Hallenlandesmeistertitel wird in Brandenburg an der Havel vergeben

Am Sonntag, 15. Januar 2017, finden in der Sporthalle Marienberg die Hallenlandesmeisterschaften der A-Junioren statt.

Mit den Teams des FC Energie Cottbus (Bundesliga) sowie den Brandenburgligisten 1. FC Frankfurt (Oder), SV Grün-Weiß Brieselang, RSV Eintracht 1949, SV Falkensee-Finkenkrug, JFV Havelstadt Brandenburg, FSV Optik Rathenow und dem BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow verspricht dieses Turnier spannende Spiele sowie hochkarätigen Hallenfußball nach offiziellen Regeln (Futsal). Zuschauer in der Sporthalle Marienberg (Willi-Sänger-Straße, 14770 Brandenburg an der Havel)  sind gerne gesehen. Turnierbeginn ist um 15 Uhr.

20.11.2016
Teilnehmerfeld für die Vorrunden steht
Verbandsjugendausschuss bittet aufs Parkett

Im Januar 2017 ist es wieder soweit. Von den E- bis zu den A-Junioren ermitteln die besten Teams des Landes Brandenburg ihren Hallenlandesmeister. Die E-, D- und C-Junioren qualifizieren sich über die Vorrunden für das Finalturnier. Diese finden wie in den vergangenen Jahren in Spremberg, Schwedt, Perleberg, Ludwigsfelde und Brandenburg statt.

Die Zuordnung der Startplätze für die Vorrunden gibt es hier:
Durchführungsbestimmungen und Teilnehmer der Vorrundenturniere.pdf


Termine Hallenlandesmeisterschaften 2017

E-Junioren: 21.01.2017 - 10 Uhr - Lausitz-Arena Cottbus, Hermann-Löns-Straße 19, 03050 Cottbus

D-Junioren: 22.01.2017 - 10 Uhr - Lausitz-Arena Cottbus, Hermann-Löns-Straße 19, 03050 Cottbus

C-Junioren: 21.01.2017 - 15 Uhr - Lausitz-Arena Cottbus, Hermann-Löns-Straße 19, 03050 Cottbus

B-Junioren: 22.01.2017 - 15 Uhr - Lausitz-Arena Cottbus, Hermann-Löns-Straße 19, 03050 Cottbus
Teilnehmer: SV Babelsberg 03 I, 1.FC Frankfurt (Oder), FC Energie Cottbus II, SV Döbern, SV Falkensee-Finkenkrug, Pritzwalker FHV 03, SV Babelsberg 03 II, FC Schwedt 02 

A-Junioren: 15.01.2017 - 15 Uhr - Sporthalle Marienberg (Willi-Sänger-Straße; 14770 Brandenburg an der Havel)
Teilnehmer: FC Energie Cottbus, 1.FC Frankfurt (Oder), SV Grün-Weiß Brieselang, RSV Eintracht 1949, SV Falkensee-Finkenkrug, JFV Havelstadt Brandenburg, FSV Optik Rathenow, BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow

20.12.2016
Handicap-Börse: Bundesweite Angebote für Fußballer mit Behinderungen

Im Rahmen der Anwendung des DFBnet-Vereinsmeldebogens gibt es eine Neuigkeit zu verzeichnen. Künftig können alle Fußballvereine angeben, ob und in welchen Bereichen Angebote für Fußballer mit Handicap existieren und diese zusätzlich über ein Freitextfeld beschreiben.


Folgende neun Facetten/Attribute des Handicap-Fußballs können mittels „Checkboxen“ ganzjährig im Meldebogen hinterlegt werden: Blindenfußball, Amputiertenfußball, Sitzfußball, CP-Fußball, Gehörlosenfußball, Rollstuhlfußball, GB-Fußball (Fußball für Menschen mit geistiger Behinderung), Werkstattfußball sowie integrative Spielformen.

So können Sie Ihr Angebot im Handicap-Fußball eintragen
Der Weg zur Eintragung des Angebotes im Handicap-Fußball im DFBnet-Vereinsmeldebogen ist ganz einfach: Nach dem Klick auf den Button „Vereinsadressen“ erscheint in der Kopfnavigation der Reiter „Handicap-Fußball“. Dort können neben der Abbildung des jeweiligen Handicap-Teams auch eigene Ansprechpartner, inklusive Kontaktdaten, hinterlegt werden. Sollten keine zusätzliche Person eingetragen sein, werden automatisch die offizielle Vereinsadresse und der Standard-Ansprechpartner des Vereins ausgegeben.

Vernetzung der Mannschaften über Handicap-Börse
Die Daten werden „live“ ausgespielt und in die bestehende Handicap-Börse in der Rubrik Handicap-Fußball auf dfb.de übertragen. http://handicapteams.dfb.de/

Über die Handicap-Börse können fußballbegeisterte Spieler/innen mit Handicap den passenden Verein in ihrer Umgebung suchen. Zudem haben Vereine die Möglichkeit, über die Abbildung ihres Handicap-Teams neue Spieler/innen für ihre Mannschaft zu gewinnen oder andere Mannschaften zu kontaktieren, um sie beispielsweise zu Turnieren oder Freundschaftsspielen einzuladen.

Fußballer mit Handicap wichtiger Teil der Vereinsvielfalt
Die Abbildung aller Mannschaften über eine Deutschlandkarte demonstriert zusätzlich, dass Inklusion in den Fußballvereinen kein Fremdwort ist, sondern bereits umfangreich und aktiv gelebt wird.
 „Die Integration des Handicap-Fußballs in den Vereinsmeldebogen birgt eine große Chance für die deutschlandweite Abbildung, Vernetzung und Förderung des Behindertenfußballs“, betont Wolfgang Watzke, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger. „Tragen Sie Ihr Angebot für Fußballer mit Handicap im DFBnet-Vereinsmeldebogen ein. Die Erfassung dieser vielseitigen Vereinsangebote ist ein weiteres Zeichen für die Selbstverständlichkeit, mit der im organisierten Fußball immer häufiger Inklusionsangebote für Spieler, Schiedsrichter und Ehrenamtliche bereitgestellt werden“, hebt Watzke hervor.

Weitere Informationen rund um das Thema Behindertenfußball erhalten Sie in der Rubrik Handicap-Fußball auf dfb.de unter:
http://www.dfb.de/vielfaltanti-diskriminierung/handicap-fussball/start/


10.02.2017
Erlebnisreiche Fußball-Ferien
Jugendausschuss meldet den SV Blau-Weiß Lubolz und den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Dank der Unterstützung der DFB-Stiftung Egidius Braun können sich junge Fußballer des FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg und des VfB Herzberg 68 auf das Erlebnis "Fußball-Ferien-Freizeit" freuen. Beide Vereine wurden vom Verbandsjugendausschuss für die DFB-Fußball-Ferien-Freizeit gemeldet.

Im Jahr 2017 werden durch die DFB-Stiftung Egidius Braun von Juli bis September 80 Vereinsgruppen zu den Fußball-Ferien-Freizeiten eingeladen.  Die Einladung ist Dank und Anerkennung für herausragendes ehrenamtliches Engagement in den Klubs - der Leistungsgedanke steht dabei eher im Hintergrund. 

Neben unterschiedlichen Fußballangeboten sind freizeitpädagogische Elemente wesentliche Bestandteile der Fußball-Ferien-Freizeit.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 10 | 18 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung