Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 10 | 17 ]

19.12.2016
Mithilfe für Forschungsarbeit gesucht

Für eine Forschungsarbeit im Auftrag des Instituts für Kognitions- und Sportspielforschung der Deutschen Sporthochschule Köln  werden Fussballtrainer/innen gesucht, die an einer Befragung zu Intuition und Kreativität von Fussballspielern verschiedener Nationen teilnehmen.

Die Befragung findet ausschließlich online und selbstverständlich anonym statt.
Der Link zum Forschungsprojekt: https://www.soscisurvey.de/KUI/


Neben der Unterstützung der Forschungsarbeit im Fussball gibt es für die einzelnen Trainer/innen als zusätzlichen Anreiz die Möglichkeit auf den Gewinn eines Amazon-Gutschein im Wert von 100€.

09.12.2016
Gewinne ein Einlagenspiel gegen die Iceland Juniors!

Einmal vor 8.000 frenetischen Zuschauern Fußball spielen: Beim AOK Traditionsmasters am 14. Januar 2017 in der Max-Schmeling-Halle wird sich dieser Traum für eine Kindermannschaft des Jahrgangs 2007 erfüllen. Nachdem die Iceland Legends ihr Kommen angekündigt haben und sich die Fans auf ihr lautstarkes „HUUUU“ freuen dürfen, wurden in Berlin die Iceland Juniors gegründet.

Die „Juniors“ eigens mit Wikingerhelm und Vollbart ausgestattet, werden nach dem zweiten Halbfinale ein Einlagespiel vor 8.000 Zuschauern bestreiten.

Und hierfür können sich ab sofort alle Kindermannschaften aus Berlin/Brandenburg des Jahrgangs 2007 bewerben:

Gewinnspiel Einlagespiel gegen die Iceland Juniors:

  • Alle Mannschaften des Jahrgangs 2007 aus Berlin und Brandenburg
  • Bewerbungsfrist 15. Dezember 2016
  • Bewerbung an: einlagespiel@aok-traditionsmasters.de
  • die Gewinnermannschaft wird am 16. Dezember 2016 per Mail informiert

07.12.2016
Junioren: Endspielorte stehen fest

Mit dem RSV Eintracht 1949 und dem Storkower SC hat der Verbandsjugendausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburg die Endspielorte bekanntgegeben.

Der RSV Eintracht 1949 wird auch die kommenden 3 Jahre die Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren veranstalten. Der Zuschlag ging nach Ablauf der Bewerbungsphase an den RSV Eintracht 1949. "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und haben mit dem RSV Eintracht 1949 einen starken Partner an unserer Seite". Mit diesen Worten übergab der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses Uwe Blaschke neue Spielbälle als kleines Dankeschön für die bisherige Zusammenarbeit.

Die Sieger im AOK-Landespokal der A- bis E-Junioren werden in der Saison 2016/17 beim Storkower SC ermittelt. „Es ist ein großer Vertrauensbeweis gegenüber Verein und den vielen engagierten Mitarbeitern", äußert Uwe Blaschke, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, zur Entscheidung. Kai Fischer als verantwortlicher Spielleiter wird zeitnah mit dem Storkower SC den genauen Spieltermin abstimmen.

11.11.2016
Westdeutsches Turnier der U14

Die Landesauswahl des Jahrgangs befindet sich vom 10. bis 13. November auf Wettkampf-Reise. Ziel war die Sportschule in Duisburg-Wedau, hier wird das Westdeutsche Turnier ausgetragen. Neben Gastgeber Westfalen sind außerdem Mannschaften aus den Verbänden Mittelrhein und Niederrhein am Start. Im ersten Spiel traf Brandenburg am späten Nachmittag des 11. November auf die Auswahl Niederrheins. Die Partie wurde mit einem schnellen 1:0 gewonnen: Simon Barczewicz traf in der zweiten Minute nach einer Vorlage von Willi Reincke das gegnerische Tor. Willi Reincke hatte danach noch weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, einzig das Quäntchen Glück fehlte. Die Mannschaftsleistung im Spielverlauf war ordentlich, "die Jungs haben nichts zugelassen", lobte Verbandssportlehrer Jens Melzig den Einsatz.

Allerdings all diese guten Eigenschaften ließ das junge Team im zweiten Spiel gegen Westfalen vermissen: Einsatzbereitschaft, Geschlossenheit, die Leidenschaft Fußball spielen zu wollen...

Bereits in der 5. Minute geriet die FLB-Mannschaft in Rückstand, zur Halbzeit lagen die Jungs mit 3 Toren zurück. In der 36. Minute gelang Jan Zimmermann der Anschlusstreffer, die Freude darüber hielt allerdings nur kurz an, eine Minute später erhöhten die Gastgeber auf 1:4 und erzielten später den 5. Treffer. Am Nachmittag fahren die Brandenburger nach Leverkusen, bei Bayer 04 ist eine Stadiontour geplant.

Im Spiel gegen Mittelrhein am 3. Turniertag lief bis zur 45. Minute vieles für Brandenburg. Der zeitige Rückstand - bereits in Minute zwei - wurde in der 11. Minute durch Romano Mattaj ausgeglichen. Nachdem Mittelrhein wiederum in Führung ging, gelang Justin Rusko nach Vorarbeit von Willi Reincke kurz vor der Halbzeit wiederum der Ausgleich. Das Duo war mit dem Halbzeitpfiff noch einmal erfolgreich, Justin Rusko erhöhte auf 3:2. Nach der Pause verwandelte Willi Reincke einen Freistoß zum 4:2. Dann aber kam der "kollektive Zusammenbruch" - die Gegentore der Mittelrheiner fallen im Minutentakt: 45. Minute das 4:3, 46. der Ausgleich und in der 47. Minute das 4:5. "Bis zum 4:3 haben alle gut gespielt, gut mitgearbeitet. Aber nach dem Gegentor haben wir uns auseinanderfallen lassen. In der Zusammenarbeit haben wir auch gegen die spielstarken Mittelrheiner nichts zugelassen, erst als wir unsere Ordnung verloren haben...", so das Fazit des Trainers, der mit diesem Auftreten der Mannschaft heute weitaus zufriedener war, als mit dem gestrigen.

Den Kader finden Sie im Bereich der Talente. Bitte wählen Sie dazu den Jahrgang 2003.

02.11.2016
Ergebnis zur Abfrage zur zukünftigen Durchführung der zentralen Staffeltagung liegt vor
deutliches Meinungsbild der Vereine

Im September hat der Verbandsjugendausschuss eine Abfrage bei den Vereinen des Landesspielbetriebes gestartet, wie sie die Zukunft der zentralen Staffeltagung sehen. 

Das Ergebnis liegt mittlerweile vor und ist eindeutig: 2/3 aller Vereinsvertreter halten eine Staffeltagung in der bisherigen Form für nicht mehr zeitgemäß und notwendig, so dass der Verbandsjugendausschuss entschieden hat, 2017 keine zentrale Staffeltagung durchzuführen. 

Weitere Informationen können dem beiligenden Schreiben entnommen werden.

Schreiben zur Zukunft der Staffeltagung

 

23.10.2016
Änderung im Rahmenterminplan 2016/2017
Hallenlandesmeisterschaften der A-Junioren neu terminiert

Der Rahmenterminplan 2016/2017 musste angepasst werden. Der Termin der Hallenlandesmeisterschaften wurde auf den 15.01.2017 festgelegt. Ebenso wurde ein Termin für das DFB-Stützpunktturnier der AK 10 in Finowfurt aufgenommen. Der aktualisierte Rahmenterminplan befindet sich im Download-Bereich.

07.10.2016
U18 beim DFB-Sichtungsturnier

Somit hieß - entsprechend des Tabellenplatzes - der letzte Gegner Rheinland. In der 8. Minute setzte man das erste Achtungszeichen mit dem ersten Tor, im zweiten Drittel erhöhte die FLB-Elf auf 2:0. Scheinbar zufrieden mit diesen zwei Treffern schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und arbeitete nicht mehr konzentriert. Der Kontrahent erhielt so die Möglichkeit zum Spielen und erzielte in der 32. und 38. Minute zwei Tore. Ein Unentschieden, dass bis zum Abpfiff nicht mehr in drei sichere Punkte verwandelt werden konnte.

Gegner am 3. Spieltag ist Thüringen, gespielt wird ab 9.45 Uhr.
Bereits nach 8 Minuten lag das FLB-Team mit 2 Toren zurück, der erste Treffer entstand aus einer Ecke, beim zweiten Gegentor waren sich die Innenverteidiger nicht einig. Eine Minute später gelang Brandenburg der Anschluss-Treffer und erarbeitet sich danach auch Chancen, die auf einen Ausgleich hoffen ließen, allerdings scheiterte man am Torhüter. Das zweite Drittel "plätscherte" dahin, bis ein fehlerhaftes Anspiel dem Gegner den Ball in den Fuß spielte und dieser das zum 3:1 nutzen konnte und sogar auf 4:1 erhöhte. Das 5. Tor erzielte Thüringen in der 54. Minute, Brandenburg konnte eine Minute vor Abpfiff noch auf 2:5 verkürzen. "An das gute letzte Drittel im zweiten Spiel konnten wir nicht anknüpfen, wir waren auf dem Platz nicht präsent", fasste Jens Melzig zusammen, der ein "Spiel ohne 100 Prozent Kampf und Leidenschaft" erlebte.

Zwei Gegentore im ersten Drittel des zweiten Spiels gegen Niederrhein - eine hohe Niederlage schien unausweichlich... Aber die FLB-Auswahl ließ sich nicht nervös machen. Tom Faßbender erzielte den Anschlusstreffer. Niederrhein erhöhte auf 3:1, Brandenburg hatte unzählige Torschancen, von denen allerdings nur noch eine zum 2:3-Anschluss verwertet wurde. Niederrhein war etwas durcheinander, weil Brandenburg besonders im letzten Drittel richtig Druck ausgeübt hat. Jedoch war ein Ausgleich nicht mehr drin. "Die Jungs haben spielerisch überzeugt, sind nach einem schwachen 1.Drittel in Fahrt gekommen, haben viele Chancen herausgespielt", fasste Verbandssportlehrer Jens  Melzig zusammen. Ärgerlich natürlich, dass das FLB-Team noch immer ohne Punkt ist. Am Sonntag war spielfrei.

Das erste Spiel beim Sichtungsturnier der Landesverbände ist absolviert: Trotz einer ordentlichen Mannschaftsleistung konnten die von Verbandssportlehrer Jens Melzig trainierten Jungs keinen Sieg einfahren. Mehrere gute Torchancen wurden nicht verwandelt, vielmehr nutzten die Kontrahenten aus Hessen eine Nachlässigkeit beim Zweikampf und erzielten in der 43. Minute den Siegtreffer. "Schade, dass die Jungs für ihren guten Einsatz nicht belohnt wurden", ist Trainer Jens Melzig mit der Mannschaftsleistung zufrieden.  Am 2. Spieltag trifft die FLB-Elf auf die Auswahl Niederrheins, das Spiel beginnt 11.15 Uhr.

 

Den Kader finden Sie im Bereich Talente/Auswahlteams:

20.08.2016
U15-Auswahl des FLB in der Ukraine

Spieltag 5 - Platzierungsspiel gegen FC Lviv: Im letzten Spiel des Turniers traf Brandenburg auf einen schwachen Gegner. Aber auch die FLB-Elf vermochte es in der ersten Halbzeit nicht, der Partie Struktur zu verleihen, vielmehr war kein Leben auf dem Platz, es war zu ruhig. Kontrahent Lviv hatte einen Torschuss, den Oskar Arndt gut abwehren konnte. Die zweite Halbzeit wurde von Brandenburg offener gestaltet, die Mannschaft erarbeitete sich 3 Chancen, wobei eine in der 48. Minute von Jannis Lang verwandelt wurde.

Glückwunsch zu Platz 5! Am Turnier in Uschgorod nahmen 16 Mannschaften teil.

Spieltag 4 - Spiel gegen FC Metalist Charkiv: Nachdem Brandenburg die Partie um den Einzug in die Spielrunde um Platz 5 zunächst nervös begann, gelang es im Verlauf der ersten Halbzeit, viele 1-gegen-1-Situationen gut zu lösen. Die Mannschaft stand in der Defensive kompakt, hat keine Chancen des Gegners zugelassen, sich allerdings auch selbst keine erspielt. In der zweiten Hälfte gelangen gute Aktionen über außen. Nach einer schönen Vorlage von Luiz Skraback verwandelte Martin Scheller zum 1:0. Eine Schrecksekunde dann fünf Minuten vor Spielende - Charkiv erzielte den vermeintlichen Ausgleich, allerdings Abseits! Brandenburg hatte die richtige Antwort parat: Leon Herow verlängerte eine Ecke von Liuz Skraback per Kopf zum 2:0-Erfolg. Glückwünsche gab es nach der Partie auch von Siegfried Kirschen, der Präsident des FLB hatte das Spiel verfolgt. 

Spieltag 3: In der 60. Minute war der Traum, um die Plätze 1 bis 4 mitspielen zu können, vorbei.  Kurz vor Abpfiff der Partie musste man einen zweiten Gegentreffer der Budapester Mannschaft der Puskas-Academie hinnehmen. Entsprechend der Tordifferenz spielt die FLB-Elf nun um den Einzug in die Spielrunde um Platz 5. Am heutigen Nachmittag standen ein Treffen mit Vertretern der Deutschen Minderheit Transkarpatiens in Mukatschewo sowie der Besuch einer Burg auf dem Plan.

Spieltag 2: Die Begegnung mit Kontrahent Schachtar Donetzk ging mit einem 1:0-Sieg zu Ende. Nach einem Konter erzielte Treffer von Maximilian Herter in der 58. Minute das entscheidende Tor. Brandenburg traf in diesem Spiel auf eine gute Mannschaft, mit großen robusten Spielern. Erschwerdend waren die Windverhältnisse, die ein befreindes Aufspielen nahezu unmöglich machten. Auch mit dem nötigen Quäntchen Glück hat man sich ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause gerettet. In der zweiten Hälfte gelang es den Brandenburger Jungs mehr Druck aufzubauen, die Partie war nun eine ausgeglichene - Chancen auf beiden Seiten. Belohnt wurde letztlich die FLB-Elf mit dem Kontertor. "Im Großen und ganzen bin ich schon zufrieden", so Trainer Jens Melzig in der Auswertung der Partie - zumal fast alle Spieler ihre Lauf- und Kampfbereitschaft gezeigt hätten.

Ein Zusammenschnitt von Halbzeit 1:

Zum Video von Halbzeit 2

Spieltag 1: Die FLB-Auswahl traf am Montag-Vormittag auf den UFC Karpathy Lviv. Das Spiel wurde 3:1 gewonnen, den ersten Treffer erzielte Merlin Röhl in der 35. Minute mit einem Torschuss aus 20 Metern Entfernung. Zwei Minuten später gelang den Spielern des UFC per Kopfball nach einem Freistoß der Ausgleich. Nach einem Foul am FLB-Spieler Kerstein entschied der Unparteiische auf Elfmeter, den Emil Will in der 42. Minute verwandelte. Einen schnell ausgespielten Konter verwandelte Noah Kerstein zum 3:1 und besiegelte damit den Endstand.

1. Spieltag: Videos der 1. und der /
2. Halbzeit bitte klicken:

Am Nachmittag stand eine geführte Tour durch die Gastgeberstadt auf dem Programm. Stöbern Sie in den Aufnahmen der Bildergalerie!

Auf geht's zur weiten Wettkampfreise! Am heutigen Sonnabend startete die U15 des FLB in Richtung Transkarpatien, ein Verwaltungsbezirk im äußersten Westen der Ukraine.

Die Kooperation des FLB mit dem Fußballverband Transkarpatiens besteht nicht nur auf dem Papier, sondern wird seit ihrem Bestehen auch mit Leben erfüllt. Nachdem im vergangenen November eine Auswahl aus der Ukraine zu Gast beim Westdeutschen Turnier in Lindow war, begibt sich nun die Landesauswahl des Jahrgangs 2002 auf Wettkampfreise nach Uschgorod. Vom 21. bis 27. August nimmt sie am Internationalen Turnier des Fußballverbandes Transkarpatien teil. 

Verbandssportlehrer Jens Melzig hat 18 junge Sportler nominiert, bei deren Betreuung unterstützen ihn Physiotherapeut Florian Meier sowie FLB-Praktikant Philipp Pilz. Die Delegation leitet Rüdiger Lorenz, ihm zur Seite steht FLB-Mitarbeiter Martin Hagemeister. Auch drei Schiedsrichter gehören der "Reisegruppe" an: Florian Lukawski, Max Stramke und Justin Weigt werden ihre Einsätze im Turnier haben.

Mehr zum Kader erfahren Sie im Bereich der Talente. Wählen Sie hier im männlichen Bereich den Jahrgang 2002.

Für schnelle Informationen zu den Spielen und noch mehr Fotos etc. nutzen Sie die Facebook-Seite:

 

Beim Pausenstop gab es eine kleine Brotzeit

Tag 2: Teamfoto vor dem Hotel Bezkid kurz vor der Abfahrt

Tag 2: Teambesprechung kurz vor der Ukrainischen Grenze.

Tag 2: Ankunft im Hotel Zolota Gora - Abendessen und Poolzeit für die Regeneration nach der Reise - Montag, 22.08.2016 um 09:30 Uhr Abfahrt zum ersten Spiel

Unsere Referees haben pro Tag 2 Einsätze beim Turnier sowohl bei den U15-Spielen als auch U17-Spielen unter anderem U15 FC Shakhtar Donetsk – Puskás Ferenc Labdarúgó Akadémia (Budapest) und U17 FC Shakhtar Donetsk - Sdyusshor Uzhhorod

Tag 4: ФК «Шахтар» (Донецьк) – Team Brandenburg 1:0-Sieg nach einem Treffer von Maximilian Herter in der 58. Minute.

Tag 4:Interview in der Sportsendung футболу des Fernsehsenders TISA 1 - das volle Interview gibt es auch demnächst bei uns auf der Homepage und auf Facebook

Tag 5: Interview für "Час футболу" im Kanal Тиса - 1 nach dem Spiel gegen die Puskas-Academie Budapest

Tag 5:Treffen mit der deutschen Minderheit von Transkarpatien

Tag 5: Besuch der Burg in Mukatschewo

Tag 5: Seminar mit den Schiedsrichtern von Федерація футболу Закарпаття

Treffen mit dem Ministerpräsidenten des Oblast Transkarpatien in Uschhorod Керівництво Закарпатської ОДА приймало футбольних делегатів із Німеччини

Seminar mit den allen Trainern vom ІІІ міжнародний турнір на честь Андрія Гаваші

25.08.2016
Nachwuchs: Ausrichter für Landesmeisterschaften und AOK-Landespokalfinaltag gesucht!
Motivierte und engagierte Vereine können sich für die Ausrichtung der Saisonhighlights bewerben!

Der Verbandsjugenausschuss sucht für die Ausrichtung der Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren sowie für die Ausrichtung des zentralen Finaltags im AOK-Landespokal der E- bis A-Junioren motivierte und engagierte Vereine. Die Ausrichtung der Landesmeisterschaften wird zudem für die kommenden drei Jahre vergeben!

Mehr Details zu den Anforderungen an den jeweils ausrichtenden Verein erhaltet ihr in den nachstehenden Ausschreibungen.

Für Rückfragen steht Euch Kai Fischer (kai.fischer.flb@gmail.com oder 0179/4519662) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 31.10.2016 an Kai Fischer oder an die Geschäftsstelle des FLB. 

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

21.07.2016
Günstig zum Länderspiel

Mit Jugend-Sammelkarten die U19-Vergleiche zum Vorteilspreis erleben! Auf zwei Junioren-Länderspiele im Brandenburgischen dürfen sich Fußballfans freuen.

Die U19-Nationalmannschaft des DFB wird am 2. September in Potsdam gegen Russland und am 5. September 2016 in Luckenwalde gegen die Niederlande antreten. Der Anpfiff soll jeweils 18.00 Uhr erfolgen. Mit dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg und dem Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde konnte der FLB dem DFB zwei Spielstätten anbieten, die auf Grund der guten Infrastruktur und der langjährigen Erfahrungen der jeweiligen Vereine in der Ausrichtung solcher Spiele optimale Bedingungen gewährleisten sollten. Für die von DFB-Trainer Guido Streichsbier trainierte deutsche Auswahl sind die Spiele Bestandteil eines Trainingslagers in Vorbereitung auf die kommende EM-Qualifikation. Karten sind im Vorverkauf und an den Tageskassen über beide Vereine erhältlich. Vereinen und Schulen sei das günstige Angebot von Jugend-Sammelkarten empfohlen, hier kostet die Eintrittskarte 2 Euro.

Ein Bestellformular gibt es hier.

Der Vorverkauf in Potsdam läuft über den Fanshop des SV 03 Babelsberg am Karl-Liebknecht-Stadion. Tickets für die Begegnung in Luckenwalde laufen über den Fanshop und das Reisebüro Intertours GmbH (Rudolf-Breitscheid-Straße 28 in Luckenwalde).

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 10 | 17 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung