Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 ]

24.04.2015
DFB-Turnier der besten jungen Fußballer

Vom 23. bis 28. April in Duisburg treffen in der Sportschule Duisburg die U16-Landesauswahlmannschaften der 21 Landesverbände aufeinander, ergänzt wird der Turnierplan durch die U15-Nationalmannschaft.

Die von Verbandssportlehrer Jens Melzig trainierte Brandenburger Elf startet am Freitag-Nachmittag in das Turnier. Gegner im 1. Spiel ist Bayern. Verfolgen Sie an dieser Stelle den Turnierverlauf in Wort und Bild.

23. April: Zunächst einmal ist die Auswahl nach 8 Stunden Busfahrt gut in Duisburg angekommen! Eine Platzbegehung nach dem Bezug der Zimmer war eine gute Einstimmung, bevor es für alle 336 Spieler der 21 Landesverbände zur offiziellen Eröffnung des Turniers in die Aula ging.

24. April: Die ersten Spiele wurden 9.45 Uhr angepfiffen. Brandenburgs Trainer hat für den Vormittag ein Training angesetzt, bevor 16.30 Uhr der Anpfiff für den Vergleich mit Bayern erklingt. Geschafft: Brandenburg ist mit einem 2:1-Sieg optimal in das Tunier gestartet. Obwohl die FLB - ELF die Partie dominierte, geriet sie 2 Minuten vor Abpfiff der 1. Halbzeit in Rückstand, Grund war  ein Fehler im Aufbauspiel. Jedoch: Die Mannschaft startete unverdrossen in die zweite Spielhälfte. Bereits in der 31. Minute erzielte Rudi Ndualu mit einer guten Einzelaktion den Ausgleich, bevor Lukas Schmidt eine Minute später einen Fehler der Bayern nutzte und den Ball in Minute 32 ins lange Eck schlenzte. Nach diesen beiden Treffern ging es darum das Ergebnis zu halten. Bayern kam dadurch mit ins Spiel und zum Ende der 2. Halbzeit auch zu Chancen, diese jedoch konnte Ersatzkeeper Damian Schobert vereiteln. Er kam ins Spiel, nachdem sich Toni Stahl verletzt hatte. 

25. April: Entsprechend der Platzierung trat Brandenburg 15 Uhr gegen die Auswahl Niederrhein an. Es gestaltete sich eine Partie, in der die FLB-Elf es schaffte, dem Gegner durch ein gutes Zweikampfverhalten den Schneid abzukaufen und unter Druck setzte, sich Chancen erarbeitete, sich jedoch nicht dafür belohnte. So verpassten es die Jungs bereits in Halbzeit 1 in Führung zu gehen. Auch in der zweiten Spielhälfte war man dominanter, hatte mehr Spielanteile, war aber nicht zwingend genug. Verbandsportlehrer Jens Melzig vermisste die wilde Entschlossenheit, den Ball in den Maschen des gegenerischen Tores zu versenken. In Minute 56 nutzten dann die Niederrheiner ihre erste wirkliche Chance, Brandenburg war ungeordnet und kassierte so nach einem Konter den Gegentreffer. Nach einem spielfreien Sonntag der zur Regeneration genutzt wurde, tritt Brandenburg am Montag Vormittag ab 11.15 Uhr gegen die Auswahl Mittelrhein an .

26. April: Mit einer bitteren 0:2-Niederlage beendete die FLB-Auswahl den 3. Spieltag. Bis zur 15. Minute war Brandenburg spielbestimmend. Brandenburg hatte klare Chancen, ohne dieses jedoch zu verwerten. Nach einem krassen Torwartfehler gelang Mittelrhein die Führung, das Spiel kippte. Während das Selbstvertrauen der in orange spielenden Brandenburger Jungs schwand, wurden die Gegner immer stärker und gelangten auch zu mehr Spielanteilen. "Wir haben den Gegner mit diesem geschenkten Tor aufgebaut", ärgert sich Trainer Jens Melzig. Damit nicht genug: Durch den indviduellen Fehler eines Feldspielers kommt es zum 2. Gegentor. Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen mit mehr Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Eine Ergebniskosmetik jedoch war für Brandenburg nicht mehr möglich.

27. April: Brandenburgs letzter Turniergegner war die Auswahl aus Sachsen. Während das FLB-Team 3 Punkte auf der Haben-Seite hatte, konnten die Sachsen nur einen Punkte für sich verbuchen. Das ausgegeben Ziel - 3 Punkte - konnte nicht erreicht werden, "da wir durch einen Torwart-Fehler in Rückstand gerieten und unsere Chancen wieder einmal nicht genutzt haben", resümierte der Trainer. Positives Fazit vom Turnierverlauf: Der Verlauf der Spiel 2 und 3 spiegelte nicht die Leistungsfähigkeit der Mannschaft wider. "Wir hätten mehr Punkte auf dem Konto haben müssen!", bestätigte auch Lucas Schmidt, Kapitän der Mannschaft: "7 Punkte wären locker drin gewesen." 

Bitter: Den Respekt, den sich die junge Mannschaft mit ihrer mutigen Spielweise in Begegnung 1 erarbeitet hatte, konnte man nicht in Mut  und Selbstvertrauen verwandeln und in die restlichen Spiele mitnehmen. Platz 19 ist der Endstand der Tabelle. Die Sieger-Trophäe holte sich Niedersachsen mit 10 Punkten. 

Positiv: 2 Auswahlspieler des Landes Brandenburg - Lennart Czyborra und Lucas Schmidt - haben eine Einladung zum nächsten Lehrgang des DFB erhalten.

Vielen Dank an Co-Trainer Detlef Ullrich sowie Florian Meier, der sich als Physiotherapeut bestens um die Jungen kümmerte. 

Den Kader finden Sie im Bereich der Landeauswahlteams/Jahrgang 1999.

21.04.2015
Neue Möglichkeiten der Ergebnismeldung
DFBnet: Telefon- und SMS-Ergebnismeldung wird zum 31.07.2015 abgeschaltet

Mit den neuen Möglichkeiten, Ergebnisse über den elektronischen Spielbericht, die DFBnet 1:0 App oder über den Liveticker zu melden, haben die alten Wege der Ergebnismeldung ihre Bedeutung verloren. Zu mehr als 50% der Spiele erfolgt die Meldung mittlerweile über den DFBnet Spielbericht - mit wachsender Tendenz. Der seit März verfügbare mobile Spielbericht erlaubt zudem eine einfache Benutzung über Smartphones. Aufgrund dieser technischen Entwicklungen ist eine stark rückläufige Nutzung der Ergebnismeldung über Telefon und SMS festzustellen. DFB-Medien und die DFB-Mitgliedsverbände haben sich daher dazu entschieden, die telefonische Ergebnismeldung sowie die Meldung per SMS zum Ende der laufenden Saison einzustellen.

Die telefonische Ergebniseingabe in die DFBnet-Datenbank erfolgt aktuell für weniger als ein Prozent der Partien. Noch seltener nutzten Mannschaftsverantwortliche die Möglichkeit der Ergebnismeldung per SMS: Weniger als 0,5% der Endstände werden nach Spielende als Kurzmitteilung an das System von DFB-Medien geschickt.

Alle im DFBnet geplanten Meisterschafts-, Pokal-, Turnier- und Freundschaftsspiele können weiterhin über die Ergebnismeldung auf dfbnet.org eingegeben werden. Dies kann zudem über die DFBnet-App 1:0 erfolgen. Die überwiegende Zahl der Ergebnisse kommt schon heute durch die Schiedsrichter über den Spielbericht ins DFBnet.

Immer beliebter wird auch die Meldung des Ergebnisses aus dem DFBnet Liveticker. Über den Liveticker haben Sie die Möglichkeit, das Spiel Ihrer Mannschaft ganz groß rauszubringen und am Ende der Partie ohne Umwege das Ergebnis zu melden. So können deutschlandweit nahezu alle Begegnungen bis zur Kreisebene getickert und über FUSSBALL.DE einem Millionenpublikum präsentiert werden. Einzigartig ist: Die Mannschaftsaufstellungen aus dem DFBnet Spielbericht fließen automatisch in den Liveticker ein. Tickern und anschließend das offizielle Ergebnis über die DFBnet-App 1:0 melden kann jeder, der über eine DFBnet-Kennung verfügt.

Generelle Informationen zum Liveticker erhalten Sie hier:

Handbuch und Flyer zum Download:

Kurzanleitung Liveticker:
Tipps und Tricks zum Tickern:

Video zum Liveticker:

19.04.2015
AOK-Landespokal: Final-Four-Turniere in Erkner und Luckenwalde
Die Austragungsorte der beiden Abschlussturniere des AOK-Landespokals stehen fest.

Nach Durchsicht der Bewerbungen hat sich der Verbandsjugendausschuss für die folgenden Austragungsorte der diesjährigen Final-Four-Turniere im AOK-Landespokal der E- und D-Junioren entschieden. Bei den E-Junioren wird der FV Erkner 1920 das Turnier um den Pokal austragen. Der FSV 63 Luckenwalde ist Gastgeber für das Turnier der D-Junioren. Die Turniere finden am 14. Mai statt. Die bereits feststehenden Halbfinalpartien im Überblick:

E-Junioren

Potsdamer Kickers 94 - FV Erkner 1920
SV Babelsberg 03 - RSV Eintracht 1949

D-Junioren

FSV 63 Luckenwalde - FC Energie Cottbus
FV Preussen Eberswalde - 1. FC Frankfurt (Oder)

 

27.03.2015
AOK-Landespokal: Final-Four-Turniere ausgelost
Die Pokalendrunden der E- und D-Junioren bieten interessante Begegnungen.

Im Rahmen des Brandenburgligaspiels zwischen dem SV Falkensee-Finkenkrug und dem BSV Guben Nord hat der Staffelleiter des AOK-Landespokals der E- und D-Junioren, Harald Wedemeyer, die Halbfinalbegegnungen der Final-Four-Turniere ausgelost. Die Ziehung der Losfee aus der Jugend des SV Falkensee-Finkenkrug hat spannende Partien hervorgebracht. Die Partien im Überblick:

E-Junioren

Potsdamer Kickers 94 - FV Erkner 1920
SV Babelsberg 03 - RSV Eintracht 1949

D-Junioren

FSV 63 Luckenwalde - FC Energie Cottbus
FV Preussen Eberswalde - 1. FC Frankfurt (Oder)

Direkt im Anschluss der beiden Spiele werden das Spiel um Platz drei und das Finale ausgespielt - den Zuschauern wird also einiges geboten. Und der Pokal hat ja sowieso seine eigenen Gesetze. Die Austragungsorte des jeweiligen Turniers werden an dieser Stelle noch rechtzeitig bekanntgegeben. Wir wünschen allen Mannschaften schon jetzt maximalen Erfolg! 

19.04.2015
Die Masterturniere stehen vor der Tür
Die besten Teams der E- und D-Junioren tragen die zweiten Masterturniere aus.

Am 2. und 3. Mai werden die zweiten Masterturniere der E- und D-Junioren ausgetragen. Der Modus, bei dem dieses Mal die jeweils besten vier Mannschaften der Landesligen Nord und Ost bzw. Süd und West gegeneinander antreten werden, ist in dieser Saison erstmalig ein fester Bestandteil des Terminkalenders. Weiterhin bietet er eine gute Plattform für die Verbandssportlehrer und Stützpunkttrainer zur Sichtung der jungen Talente. Die Turniere inkl. der teilnehmenden Mannschaften im Überblick:

E-Junioren (Samstag, 2. Mai)

Senftenberg, 10.00 Uhr (Süd/West) - 1.FC Frankfurt (Oder), FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, FSV Lauchhammer, FC Energie Cottbus, SV Babelsberg 03, RSV Eintracht 1949, FSV 63 Luckenwalde, Teltower FC 1913

Falkensee, 11.00 Uhr (Nord/Ost) - FSV Forst Borgsdorf, SV Falkensee-Finkenkrug, FC 98 Hennigsdorf, FV Preussen Eberswalde, FSV Lok Eberswalde, FV Erkner 1920, FC Schwedt 02, MSV 1919 Neuruppin

 

D-Junioren (Sonntag, 3. Mai, 11.00 Uhr)

Stahnsdorf (Süd/West) - 1.FC Frankfurt (Oder), FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, JFV Fußballunion Niederlausitz, FC Energie Cottbus, SV Babelsberg 03, RSV Eintracht 1949, FSV 63 Luckenwalde, Teltower FC 1913

Birkenwerder (Nord/Ost) - Brandenburger SC Süd 05, Birkenwerder BC 1908, Oranienburger FC Eintracht, MSV 1919 Neuruppin, SV Victoria Seelow, FV Preussen Eberswalde, FSV Lok Eberswalde, FC Schwedt 02

10.04.2015
Rahmenterminplan Junioren 2015/16 online!

Die aktuelle Saison ist zwar noch in vollem Gange, dennoch freuen wir uns, Euch den Rahmenterminplan Junioren für das kommende Spieljahr 2015/16 bereitzustellen. Er kann im Downloadbereich hier heruntergeladen werden. 

09.04.2015
Karten für DFB-Pokal-Finale der Junioren

Die A-Junioren des FC Energie Cottbus haben eine kleine Sensation vollbracht - ihnen ist der Einzug ins Finale um den DFB-Pokal gelungen. Auf dem Weg dahin haben die Lausitzer Jungs nicht weniger als vier Bundesligisten aus dem Wettbewerb gekickt - zuletzt den zweimaligen A-Junioren-Meister VfL Wolfsburg. Den Krimi inklusive Elfmeterschießen erlebten am 21. März  im Cottbuser Südstadion viele Fans, die die FCE-Spieler nach bester Manier unterstützten und nach dem 4:3-Erfolg jubelten: "Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!" Gegner sind die A-Junioren von Hertha BSC.

Karten für das Finale am 30. Mai, 11.00 Uhr, im Stadion am Wurfplatz (Sportanlage Olympiastadion) gibt es keine mehr!

Aufgrund des an diesem Tage ebenfalls stattfindenden DFB-Pokalfinales der Herren wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

 

 

 

03.04.2015
Junioren: Pilotprojekte werden ausgebaut
Ab der kommenden Saison werden die "Passkontrolle Online" und die "Passkontrolle nach dem Spiel" in allen Ligen eingesetzt

Zu Beginn der Saison 2014/15 hat der Verbandsjugendausschuss zwei Pilotprojekte ins Leben gerufen, die in ausgewählten Staffeln durchgeführt wurden: die "Passkontrolle Online" und die "Passkontrolle nach dem Spiel".

In den Landesligen der E- und D-Junioren wurde das erste Projekt getestet, das sich einer Funktionalität im DFBnet bedient. Die Vereine konnten die Passbilder der Spieler online hochladen, sodass diese ebenfalls im Spielerprofil auf der Spielberechtigungsliste erschienen. Auf das Mitführen der Spielerpassmappe am Spieltag kann somit verzichtet werden, da alle Daten automatisch und online am Spieltag zur Verfügung stehen. Die Umsetzung dieser Initiative hat reibungslos funktioniert, sodass diese Funktionalität ab der nächsten Saison in allen Landesspielklassen eingesetzt wird.

Das Projekt "Passkontrolle nach dem Spiel" wurde in den Brandenburgligen der A- bis C-Junioren eingeführt. Die Vereine haben die Möglichkeit, eine Passkontrolle nach dem Spiel durch den Schiedsrichter veranlassen zu können. Somit können Verdachtsmomente (z.B. in Bezug auf Spielen unter falschem Pass), die während des Spiels entstehen, noch nach dem Spiel vom Schiedsrichter im Spielberichtsbogen festgehalten werden. Trainer können dem Schiedsrichter nach dem Spiel bis zu drei Spieler der gegnerischen Mannschaft nennen, bei denen der Schiedsrichter im Anschluss eine Passkontrolle durchführt. Sofern eine Mannschaft die Passkontrolle veranlasst, ist die andere Mannschaft verpflichtet, diese wahrzunehmen. Da es sich bei dieser Art der Passkontrolle um eine flexible Möglichkeit handelt, die die Trainer wahrnehmen können, aber nicht zwangsläufig müssen, wird auch dieses Verfahren in allen Landesspielklassen ab der nächsten Saison eingesetzt.

26.03.2015
AOK-Landespokal: die Großen wollen nach Oranienburg!
Der Oranienburger FC Eintracht richtet die Pokalendspiele der A-, B- und C-Junioren aus!

Aller Voraussicht nach am Pfingstsamstag werden in Oranienburg die Endspiele im AOK-Landespokal der A-, B- und C-Junioren stattfinden. Damit wird es in diesem Jahr einen zentralen Endspieltag geben, an dem den Zuschauern einiges geboten wird!

Für die noch im Pokalwettbewerb stehenden Mannschaften heißt das Ziel somit Oranienburg! Ein Überblick über die aktuellen Begegnungen ist unter den unten stehenden Links zu finden.

AOK-Landespokal C-Junioren

AOK-Landespokal B-Junioren

AOK-Landespokal A-Junioren

Mit dem Oranienburger FC Eintracht und den hervorragenden Bedingungen in der Carollis Toleranz Arena hat sich der Verbandsjugendausschuss für einen Ausrichter entschieden, der sich bereits bei mehreren Turnieren bewährt hat. Wir wünschen den Mannschaften maximalen Erfolg in den ausstehenden Begegnungen und dem Oranienburger FC Eintracht eine erfolgreiche Durchführung!

26.03.2015
FLB-Vorstand beschließt Kinderschutzkonzept

Der Vorstand des FLB hatte in seiner Tagung am 16. März 2015 in Rangsdorf ein Kinderschutzkonzept zur Prävention und Intervention beschlossen. „Die Kinder sind unser wichtigstes Gut“, sagt Verbandspräsident Siegfried Kirschen. „Ihnen müssen wir unsere ganze Aufmerksamkeit und Unterstützung widmen.“
In der Präambel haben die Vorstandsmitglieder festgeschrieben, eine Null-Toleranz-Politik gegenüber pädosexuellem Verhalten und strafrechtlichen Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung zu verfolgen. „Wir dulden keine sexuellen Übergriffe und wir schauen nicht weg“, erläutert FLB-Geschäftsführer Michael Hillmann. Und: „Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass Kindesmissbrauch eine Straftat ist.“
Dem Verbandsvorstand ist deshalb eine aktive Präventionsarbeit wichtig. So plädieren die Vorstandsmitglieder für die Verabschiedung eines Ehrenkodex und einer Verhaltensrichtlinie für alle ehrenamtlich und hauptberuflich tätigen Übungsleiter, Trainer und Betreuer im Nachwuchsbereich in den Vereinen. Darüber hinaus empfehlen sie die Ausweitung der Vorlage erweiterter polizeilicher Führungszeugnisse in den Vereinen und Verbandsgremien, die Inanspruchnahme von Schulungsangeboten des LSB Brandenburg und weiterer Kooperationspartner sowie die Nutzung fachspezifischer Veröffentlichungen durch die Vereine.
Was aber tun, wenn es zu einem Verdachtsfall gekommen sein sollte? „Grundsätzlich bedarf es bei Verhaltensauffälligkeiten im Zusammenhang mit sexuellen Übergriffen einer sensiblen, vertraulichen und besonnenen Herangehensweise“, erklärt Dieter Dünnbier, Vorstandsmitglied für sozial- und gesellschaftspolitische Aufgaben im FLB. Für den Fall, dass bei einem Kind somatische Symptome, wie blaue Flecken, Wunden und Abdrücke von Händen, oder ein psychosomatisches Verhalten, gekennzeichnet beispielweise durch Schlaf- und Essstörungen oder Antriebslosigkeit, festzustellen sind, hat der Vorstand eine klare Handlungsabfolge beschlossen. Angefangen von einer sofortigen Anhörung des Verdächtigen mit Anfertigung einer Aktennotiz, über eine Information an den Vorsitzenden des zuständigen Fußballkreises und den FLB-Geschäftsführer, das Angebot der Opferberatung durch den FLB-Vertrauensmann, eine Strafanzeige durch den/die Geschädigten und verbandsrechtliche Sanktionen, einschließlich der Einrichtung einer schwarzen Liste, bis hin zur klaren Positionierung des Verbandes gegenüber Medien und Öffentlichkeit reicht der Maßnahmenkatalog, der fortan in Fällen einer Intervention zu beachten ist.
Bitte beachten beziehungsweise nutzen Sie Sie folgende Dokumente:

- Handlungskonzept Kinderschutz des FLB

Musterdateien für Ihren Verein:

- Muster für Verhaltensregeln für Trainer und Betreuer
- Verhaltenskodex
- Antrag auf Ausstellung eines erweiterten Führungszeugnisses für die ehrenamtliche und unentgeltliche Tätigkeit/ Antrag auf Gebührenbefreiung

[ 1 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung