Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 20 | 21 ]

01.09.2015
Informationen zur Fair-Play-Liga

Vor der Einführung der Fair-Play-Liga im Spielbetrieb der G- und F-Junioren bietet der FLB zwei Fortbildungen für Interessierte an. AM 8. September referiert Ralf Klohr, der Entwickler der Fair-Play-Liga,ab 18 Uhr in Werder/Havel auf dem Arno-Franz-Sportplatz, einen Tag später, am 9. September, ist er im Fußballkreis Südbrandenburg zu Gast. Veranstaltungsort hier ist der Sportplatz Lichterfeld.

Inhaber einer DFB-Lizenz können diese Veranstaltung zudem als offizielle Kurzschulung nutzen. Es werden 5 Lerneinheiten anerkannt, hierfür wird dann eine Gebühr von 15,00 € erhoben. Lizenzinhaber können sich über den Veranstaltungskalender im DFBnet – www. http://www.flb.de/vkalender - für die Veranstaltung anmelden!    

31.08.2015
Fair Play? Hand drauf!

Unter dem diesjährigen Motto „Fair Play? Hand drauf!“ sollen im Rahmen des Spieltagwochenendes vom 4. - 7. September 2015 bundesweit eine Vielzahl an Fair Play-Aktionen stattfinden. Im Profifußball genauso wie an der Fußballbasis.

So werden sowohl anlässlich des Länderspiels unserer Mannschaft gegen Polen am 4. September 2015 in Frankfurt als auch des Spieltags in der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga diverse Fair Play-Aktivitäten durchgeführt. Diese reichen von der Verbreitung von Videoclips in den Sozialen Medien, Bandespräsenzen in den Stadien, Artikeln und Anzeigen in den Stadionheften bis hin zu Stadiondurchsagen – alles in Anlehnung an eine der wichtigsten Gesten im Fußball: dem Handshake.

Für Sie zum Download:

Flyer
Spielankündigungsplakat
Vorlagen für Stadiondurchsagen

17.08.2015
Gastfamilie für Fußball-begeisterte Austauschschüler gesucht

Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht Gastfamilien für rund 550 Austauschschüler aus aller Welt, die im August/September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen. Darunter sind vier Schüler aus Brasilien, Mexiko, Polen und Japan, die in ihrer Freizeit seit mehr als acht Jahren leidenschaftlich gern Fußball spielen und die nur darauf warten, in ihr Abenteuer Austausch in Deutschland zu starten.
Austauschschüler besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilien. Dadurch lernen sie die deutsche Kultur und die deutsche Sprache ganz persönlich kennen. Die Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur im eigenen Zuhause kennen und erweitern ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied.
Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten – es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme des Schülers! Dabei spielt es keine Rolle, ob eigene Kinder im Haus sind, auch Paare ohne Kinder können Gastfamilie werden. Ebenso sind beruflich sehr engagierte Eltern, Alleinerziehende oder Alleinstehende ebenfalls herzlich eingeladen, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen.
Alle Schüler besitzen bei der Ankunft in ihrer Gastfamilie mindestens grundlegende Deutschkenntnisse, die sie zum Teil auf einführenden YFU-Seminaren erworben bzw. ausgebaut haben. YFU steht sowohl Austauschschülern als auch Gastfamilien das ganze Jahr bei allen Fragen zur Seite.

Interessierte sind eingeladen sich – gern möglichst bald – bei YFU zu melden:
E-Mail: gastfamilien@yfu.de oder Telefon: 040 227002-0. Mehr Informationen im Internet unter www.yfu.de/gastfamilien.

Lernen Sie vier Austauschschüler kennen:

Wiktor aus Polen
Santiago aus Mexiko
Murilo aus Brasilien
Kohei aus Japan

24.08.2015
Ausrichter für zentrale Pokalendspiele gesucht!
Auch in der Saison 2015/2016 werden die Endspiele im AOK-Landespokal der A- bis C-Junioren an einem Tag am selben Ort stattfinden!

Der Jugendausschuss des FLB sucht für die zentrale Ausrichtung der Finalspiele des AOK-Landespokal 2016 einen engagierten Verein. Die Finalspiele der A-, B- und C-Junioren finden am Pfingstwochenende (14. oder 15. Mai 2016) nacheinander statt.

Der Bewerber sollte 2 Spielflächen (bevorzugt Naturrasen) und ausreichend Umkleidekabinen zur Verfügung stellen. Die Ausrichtung sollte in einem würdigen Rahmen stattfinden. Wie bei allen Veranstaltungen des Jugendausschusses wird auch hier auf den Ausschank von Alkohol verzichtet.

Für Rückfragen steht Matthias Reer (flb@familie-reer.de) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 01.10.2015 an Matthias Reer oder an die Geschäftsstelle des FLB.

17.08.2015
2 Tore gesucht

Die Bundespolizei am Flughafen Berlin-Schönefeld richtet am 16. September ein Benefiz-Fußballturnier auf dem Sportplatz in Schönefeld aus. Die unmittelbare Nachbarschaft der Dienststelle zur Asylbewerberunterkunft Waßmannsdorf gab den Anstoß dafür und soll die Integration der Migranten aus mehr als 40 Ländern fördern.

Am Turnier sollen neben Mannschaften der Migranten sowie der Bundespolizei auch die örtlichen Partner am Flughafen - Landespolizei, Flughafenfeuerwehr, der Sicherheitsdienstleister sowie die Flughafenbetreibergesellschaft teilnehmen.

An diesem Tag mit den Asylbewerbern in entspannter, sportlicher Atmosphäre ins Gespräch zu kommen und daneben auch die Kooperation mit dem örtlichen Partner zu pflegen ist das eine Ziel, ein anderes ist es, 2 Tore für die Unterkunft zu organisieren, damit der Sport auch in Waßmannsdorf den Alltag der Migranten bereichern kann.

Deshalb an dieser Stelle der Aufruf an unsere Vereine:

Wer hat 2 Tore zu verschenken? Sie müssen nicht neu sein, aber sicher!

Ihre Angebote senden Sie bitte per E-Mail an den den FLB, wir stellen den Kontakt her.

11.08.2015
Anlegen von Freundschaftsspielen

DFB-Medien hat ab sofort erfolgreich ALLE Spielbericht online-Kennungen der Mannschaftsverantwortlichen für das Anlegen von Freundschaftsspielen ihres Vereins im DFBnet freigeschalten. Somit ist im Fußball-Landesverband Brandenburg jeder Besitzer einer Spielbericht online-Kennung in der Lage, Freundschaftsspiele, unabhängig der Altersklasse und Spielklasse, in das System einzupflegen.

10.08.2015
Deutschlands "100 Stille Helden" - zwei davon kommen aus Brandenburg
Dirk Noack und Timm Schuldt kommen in den Genuss einer KOMM MIT-Bildungsreise

Im Rahmen der zentralen Nachwuchsstaffeltagung des Fußball-Landesverbandes Brandenburg e.V. wurde vor über 200 Vereinsvertretern Anfang Juli Dirk Noack, FSV Forst Borgsdorf, als einer der „100 stillen Helden-Jugendtrainer 2015“ ausgezeichnet.

Eltern seiner F-Junioren-Mannschaft hatten eine Bewerbung an KOMM MIT geschrieben, die als Kooperationspartner des DFB immer im Frühjahr die 100 engagiertesten Ehrenamtlichen im Nachwuchsfußball in ganz Deutschland suchen.Neben Dirk Noack wurde aus fast tausend Bewerbern auch Timm Schuldt, Fortuna Babelsberg, ausgewählt, der leider verhindert war und seine Auszeichnung nachträglich durch den Vereinspräsidenten erhält.

Beide kommen in den Genuss einer KOMM MIT-Bildungsreise nach Spanien. Beiden Trainern gratulieren wir an dieser Stelle noch einmal recht herzlich und wünschen weiterhin viel Freude bei der Aus- und Fortbildung unserer kommenden Weltmeister.

17.07.2015
Junioren: Downloadbereich aktualisiert
Ab sofort stehen alle aktualisierten und neuen Dokumente zum Download bereit!

Auf der Staffeltagung vor einer Woche hatte der Verbandsjugendausschuss einige Neuerungen, aber auch traditionelle Stichtage veröffentlicht. Nun stehen die wichtigsten Informationen und Meldeformulare zum Download bereit. 

Unter diesem LINK gelangen Sie direkt zur Downloadrubrik des Juniorenbereichs. Neben den Aktualisierungen der Meldelisten und Erreichbarkeiten der Staffelleiter, finden Sie dort auch wesentliche Hinweise zu den bei der Staffeltagung besprochenen Themen wie das Anlegen von Freundschaftsspielen durch Vereinsanwender oder die Passkontrolle Online und die Passkontrolle nach dem Spiel.

16.07.2015
DFB-U15-Sichtungsturnier

Eine gute Woche nach dem Sieg bei den Baltischen Spielen hatte die Landesauswahl des Jahrgangs 2001 ihren ersten Auftritt vor DFB-Sichtern. Allerdings konnte die Mannschaft im ersten Spiel gegen Niederrhein nicht an die Leistungen dieses Turniers anknüpfen: das erste Drittel endete 0:0, das zweite 0:3  - Tore 25., 30., 31. Minute -,  das dritte Drittel wurde mit 0:0 beendet. "Eine verdiente Niederlage, da kein Spieler seine Leistungen abrufen konnte", schätzte Verbandssportlehrer Jens Melzig ein, der gemeinsam mit DFB-Stützpunktkoordinator Volkmar Kuhlee die Auswahl vom 13. bis 18. Juli bei diesem Wettkampf in Kaiserau trainiert und betreut. 

Am zweiten Spieltag war die Elf wie ausgewechselt und überzeugte in allen Belangen durch eine gute Mannschaftsleistung mit sehr guter Arbeit gegen den Ball. Das Spiel endet mit einem verdientern 3:1-Sieg. Aus dieser geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Tim Mertens und Sebastian Mellack hervor. Für Brandenburg trafen in der 2. Minute Tobias Eisenhuth, in der 5. Tim Mertens, Tor 3 war ein Eigentor der sächsischen Auswahl.

Am 3. Tag des Turniers standen eine GPS-Tour und anschließend das "Unternehmen Floßbau" auf dem Programm der Mannschaften - sehen Sie hierzu auch die Fotos in der Bildergalerie.
Für den Floßbau wurden die Auswahlmannschaften in je zwei Gruppen geteilt, die dann ihr Geschick auch mit einer Wasserprobe unter Beweis stellen mussten. 

Mit einer unnötigen 1:2-Niederlage endete das 3. Spiel gegen Hamburg am 4. Turniertag. Im 1. Drittel ist die FLB-Auswahl souverän aufgetreten, hat nichts zugelassen - vielmehr hat Adrian Ostach in der 19. Minute seine Chance genutzt den Ball zur 1:0-Führung eingenetzt. Im 2. Drittel hat die Mannschaft gut gestanden und keine Aktionen des Gegners zugelassen, aber auch die Hansestädter waren aufmerksam - es gab keine zwingenden Chancen, um die Führung auszubauen. Im 3. Drittel nutzte HAmburg ein Missverständnis zwischen FLB-Torhüter und Innenverteidiger eiskalt aus und glich in der 47. Minute aus. Sechs Minuten später kam der Gegner 18 Meter vor der Torlinie nach einem Fehlpass in Ballbesitz und zögerte nicht lange, sondern verwandelte zum 2:1-Endstand. Im Anschluss hatten die Brandenburger Jungs zwar noch zwei Möglichkeiten, die jedoch leider nicht im Torerfolg endeten.

Im letzten Turnierspiel heißt der Gegner Sachsen-Anhalt, Anpfiff der Partie ist 9.30 Uhr.

Ein großes Dankeschön geht an Michael Schirmer, der am Mittwoch Nils Müller als Ersatz für den verletzten Spieler Manuel Härtel nach Kaiserau und diesen dann wohlbehalten nach Hause gebracht hat.  

Den Kader sowie einen Link zum Spielplan finden Sie im Bereich der Auswahlmannschaften männlich, scrollen Sie hierfür bitte bis zum Jahrgang 2001!

13.07.2015
Junioren: Startschuss in die neue Saison
In Lindow fand am 11. Juli die zentrale Staffeltagung der Junioren statt.

Am Samstag, den 11. Juli, lud der Verbandsjugendausschuss Vertreter aller im Landesspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften zur zentralen Staffeltagung ins Sport- und Bildungszentrum Lindow (Mark). Über 150 Vereinsvertreter versammelten sich im großen Saal, um zwei Wochen nach den letzten Entscheidungen der Saison 2014/2015 schon wieder auf die neue Saison engestimmt zu werden.

FLB-Präsident Siegfried Kirschen richtete die ersten Begrüßungsworte des Tages an die Teilnehmer. In seiner Rede ließ er die letzte Saison Revue passieren und bedankte sich für das unermüdliche Engagement der Vereine im Nachwuchsfußball - immerhin wird es im kommenden Spieljahr ca. 150 Mannschaften mehr im Spielbetrieb geben, was als Beweis der guten Arbeit in der abgelaufenen Serie gesehen werden kann! Ferner richtete er den Fokus ganz klar auf die Herausforderungen der neuen Saison, u.a. die Verbesserung des Abschneidens der Auswahlmannschaften bei den Ländervergleichen, die Leistung der Teams in den überregionalen Ligen oder die Betrachtung der Spielklassenstruktur im Nachwuchsbereich, um die Leistungsdichte zu erhöhen. Für diese letzte Aufgabe gibt es bereits eine Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus Mitgliedern des Verbandsjugendbeirats, die in den nächsten Wochen ihre Arbeit aufnehmen wird. 

Uwe Blaschke, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, fand im Anschluss ebenfalls dankende Worte an die Vereinsvertreter und konstatierte eine erfolgreiche Saison mit einem reibungslosen Ablauf, was sehr stark mit dem Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer, der Fußballkreise und der Vereine zusammenhing. Bevor der inhaltliche Teil begann, wurde die Gelegenheit genutzt verdiente Ehrenamtler auszuzeichnen. Dirk Noack vom FSV Forst Borgsdorf wurde als einer von '100 Stillen Helden' der KOMM MIT Gesellschaft für sein Engagement als Nachwuchsleiter und -trainer ausgezeichnet. Mario Warminski (u.a. Staffelleiter und Vorsitzender des Spielausschusses des FK Prignitz/Ruppin) und Marco Geppert (Staffelleiter, Nachwuchstrainer) wurden mit der Verdienstnadel des FLB geehrt. Diese Auszeichnung erhielt am Abend zuvor, im Rahmen des Verbandsjugendbeirats, ebenfalls Alfred Gebhardt, der Vorsitzende des Jugendausschusses des Fußballkreises Oberhavel/Barnim.

Anschließend führte Christof Wedemeyer, Mitglied des Verbandsjugendausschusses, in lockerer Art und Weise durch die verschiedenen Themen der Staffeltagung. Die letzte Saison wurde nochmals zusammengefasst, Höhepunkte aber auch Verbesserungspotenzial angesprochen. Die Staffelleiter ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, die Auszeichnungen der Staffelsieger der Landesklassen der A-, B- und C-Junioren persönlich durchzuführen. Nachdem also ein endgültiger Haken hinter die vergangene Saison gemacht wurde, richtete sich der Blick nach vorne! Neben generellen Informationen wird es auch einige Neuerungen geben, die nachfolgend zusammengefasst sind.

- Die Teilnehmerfelder der Masterturniere der E- und D-Junioren werden aus den ersten drei (anstatt vier) Mannschaften zu einem bestimmten Stichtag gebildet.

- Das Anlegen von Freundschaftsspielen soll über die Vereine erfolgen - hierfür gibt es eine erweiterte Funktion der DFBnet-Kennung (Vereinsanwender - Freundschaftsspiele). Für die Mannschaften der Brandenburgligen ist dieses Vorgehen Pflicht (mit Sanktionierung bei Nichtbeachtung), für alle anderen Landesspielgaben im ersten Jahr eine generelle Vorgabe (ohne Sanktionierung bei Nichtbeachtung).

- Die Pilotprojekte "Passkontrolle Online" und "Passkontrolle nach dem Spiel" werden auf alle Landesspielklassen im Nachwuchs ausgeweitet.

- Die Anzahl der Personen in der Technischen Zone wird in den Wettkampfrichtlinien festgelegt - Kleinfeld: Trainer + Auswechselspieler + bis zu zwei weitere Offizielle; Großfeld: Trainer + Auswechselspieler + bis zu drei weitere Offizielle.

 

Im Anschluss an den allgemeinen Informationsteil wurden die Vereinsvertreter in die Spielbörsen entlassen. Dort fanden sie sich nach Ligenzugehörigkeit zusammen und besprachen spezielle Vorgaben und Aspekte des kommenden Spieljahres, stimmten sich aber auch in puncto Spielplan ab. Zwar herrscht in der Vereinsarbeit wohl nie Stillstand, dennoch wünscht der Verbandsjugendausschuss allen eine schöne Sommerpause und den nötigen Elan sowie Erfolg für die nächste Saison!

[ 1 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 20 | 21 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung