Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 19 ]

21.07.2017
U 21 in Cottbus: Vorverkauf hat begonnen

Der Europameister kommt nach Cottbus. Die deutsche U 21-Nationalmannschaft trifft am 6. Oktober, 19 Uhr, im Stadion der Freundschaft auf Aserbaidschan und absolviert ihr zweites Qualifikationsspiel für die EM 2019 – das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz möchte mit einem Heimsieg wichtige Punkte sammeln, um in zwei Jahren in Italien und San Marino das „Projekt Titelverteidigung“ fortsetzen zu können. Der Vorverkauf für die Partie hat begonnen.

Tickets für das Spiel können im DFB-Ticketshop via tickets.dfb.de und über die DFB-Tickethotline (069 / 65 00 85 00, Kosten abhängig vom Telefonanbieter) sowie über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel.: 0355 / 43 10 241, Fax: 0355 / 43 10 230, Mail: stephan.hartnick@flb.de) und beim FC Energie Cottbus (Am Eliaspark 1, 03042 Cottbus, immer in der Woche vor den Heimspielen donnerstags von 15 bis 18 Uhr an der Stadionkasse Haupteingang) erworben werden.

Gruppentickets ab sechs Euro erhältlich

Die Karten gibt es in drei Kategorien und sie kosten zwischen 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) und 10 Euro (ermäßigt 8 Euro). Ermäßigte Tickets sind für Kinder (sieben bis 16 Jahre), Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner und Personen mit Schwerbehindertenausweis ab 50 Prozent vorbehalten. Gruppenkarten – ab zehn Personen – kosten in der zweiten Kategorie 8 Euro und in der dritten Kategorie 6 Euro. Sie sind ausschließlich im Vorverkauf über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel.: 0355 / 43 10 241, Fax: 0355 / 43 10 230, Mail: stephan.hartnick@flb.de) erhältlich. Tickets für Rollstuhlfahrer für 7 Euro inklusive einer Begleitperson können über den DFB (Mail: ticket-order@dfb.de, Fax: 069 / 67 88 266) oder über den FC Energie Cottbus (Mail: i.korsowski@fcenergie.com, Tel.: 0355 / 75 695 71, Fax: 0355 / 75 695 14) bestellt werden – bitte die Kopien der Ausweise mitsenden. Spezielle Business-Tickets können online via www.dfb.de/vip-tickets/bestellung erworben werden.

Die Eintrittskarte gilt als Fahrberechtigung am Spieltag auf allen Verkehrsmitteln der Cottbusverkehr GmbH im Tarifgebiet „Cottbus AB“ – bis zu drei Stunden vor Beginn und drei Stunden nach Ende des Spiels. [rz]

Für Kartenbestellungen über den FLB verwenden Sie bitte dieses Bestellformular:

Zu Ihrer weiteren Information bachten Sie auch folgende Hinweise:

Länderspiel U21_061017.pdf

Länderspiel U21_061017_Gruppenkarten.pdf

Preistabelle_Stadion_Heinweise_U21_Cottbus.pdf

Informationsblatt Sicherheit - U21 LS - 2017.pdf

 

 

21.07.2017
Die Spielpläne im Nachwuchsbereich sind online...

Der Jugendausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs hat die Spielpläne für die Saison 2017/2018 freigegeben. Demnach sind alle Ansetzungen in den Brandenburgligen (A-, B-, C-Junioren), Landesligen (D-, E-Junioren) sowie den Landesklassen (A-, B-, C-Junioren) unter www.fussball.de zu finden.

Ab sofort ist dann bitte nur noch der jeweilige Staffelleiter Euer Ansprechpartner. Alle notwendigen Informationen für die neue Saison 2017/2018 werden den Vereinen dann zeitnah über die DFBnet-Postfächer zugestellt.

21.07.2017
Einladung zum Lehrgang der U16 des DFB

Mit Simon Neumann und Jannis Lang haben zwei Spieler der Landesauswahl Jahrgang 2002 vom DFB eine Einladung zum U16-Lehrgang des DFB erhalten. Dieser findet vom 20. bis 23. August in der Sportschule Ruit statt.

Beide hatten sich mit ihren guten Leistungen beim DFB-Länderpokal empfohlen.

Auf dem Foto sind beide in der hinteren Reihe zu finden: Jannis Lang - 4. von links, Simon Neumann - 4. von rechts. Während Jannis Lang zum VfL Wolfsburg gewechselt ist, spielt Simon Neumann weiterhin für den fC Energie Cottbus.

18.07.2017
Nachwuchs im Verbandsjugendausschuss

Im Verbandsjugendausschuss gibt es gute Neuigkeiten. Mit Beginn der Saison 2017/2018 verstärkt sich das Team um Uwe Blaschke mit einem J-Team. Was in anderen Landesverbänden schon eine lange Tradition hat, nimmt seinen Anfang im Landesverband Brandenburg in Golßen.

Im Rahmen einer Kickoff-Veranstaltung am 15.07.2017 mit dem neuen J-Team, dem Landesehrenamtsbeauftragten Dieter Dünnbier, dem Verbandsjugendausschuss und den Staffelleitern des Nachwuchs-Landesspielbetriebs wurde nicht nur gefachsimpelt. Das J-Team hat gleich seine Arbeit aufgenommen und in 2 Arbeitsgruppen die Themen Kommunikation und eSports analysiert und in kleinen Präsentationen vorgestellt.

Die fünf Neuen (Christian, Dennis, Laurence, Jannik und Moritz) sind im Nachwuchs des FLB keine Unbekannten. Sei es als Schiedsrichter, Stützpunkttrainer, Nachwuchsbetreuer der DFB Fußball-Ferien-Freizeiten oder aktives Mitglied bei den Veranstaltungen des Verbandsjugendausschusses ist das Wort Ehrenamt für sie nicht unbekannt.

„Wir freuen uns, dass wir die Initiative Junges Ehrenamt des DFB, das längst in anderen Landesverbänden etabliert ist, nun auch in Brandenburg anstoßen konnten. Mit dem J-Team versprechen wir uns nicht nur frischen Wind in unserem Ausschuss, sondern auch eine Verstärkung in der Bewältigung anstehender Projekte“, begrüßte Uwe Blaschke das J-Team.

Die Betreuung des J-Teams im Verbandsjugendausschuss ist Chefsache. Uwe Blaschke (Vorsitzender VJA) übernimmt die Organisation und Matthias Reer (stellv. Vorsitzender VJA) wird die Jungs in den Projekten mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wer Interesse hat, gemeinsam mit den Jungs an spannenden Projekten zu arbeiten, kann sich gern an die Geschäftsstelle des FLB oder Matthias Reer (flb@familie-reer.de) wenden.

04.07.2017
Staffeleinteilungen Junioren

Schritt für Schritt in die neue Saison:

Der Verbandsjugendausschuss gibt die Staffeleinteilungen für das Spieljahr 2017/18 bekannt.

"Wir wissen, dass das Interesse an den jeweiligen Staffeleinteilungen sehr hoch ist, jedoch ergeben sich immer wieder aus den unterschiedlichsten Gründen Aktualisierungen, die Auswirkungen bis in den jeweiligen Kreisspielbetrieb haben können. Ich bitte daher um Verständnis, dass wir nicht jeden Zwischenstand einer gerade aktuellen Staffeleinteilung veröffentlichen, die nach wenigen Minuten wieder hinfällig ist", bitte Uwe Blaschke, Vorsitzender des FLB-Jugendausschusses um Verständnis.

Die Einteilung erfolgte aufgrund des aktuellen Meldestandes!

Brandenburgliga:

Landesspielklassen Junioren:

 

 

25.06.2017
Glücksgefühle in Rangsdorf
Nachwuchsfußball: Der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg verteidigt Landesmeistertitel

Am Sonnabend, 24. Juni 2017, sicherten sich der SV Rangsdorf 28 und der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg den Landesmeistertitel bei den E- beziehungsweise D-Junioren in Stahnsdorf.

„Es ist unbeschreiblich. Wir als kleines Dorf setzen uns durch“, ringt Rangsdorfs E-Junioren-Trainer Michael Weiß nicht nur nach Worte sondern auch um Fassung nach dem Gewinn der Landesmeistschaft 2017 bei den E-Junioren. Ohne Gegentreffer setzte sich das Team vom Trainergespann Michael und Kevin Weiß durch und nahm den Wanderpokal vom neuen Cheftrainer des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs, Martin Eismann, in Empfang. In einem spannenden Turnier hatten bis zum letzten Gruppenspiel alle Mannschaften die Möglichkeit auf eine Halbfinalteilnahme. Während sich in der Gruppe A die Havelland-Vertreter FC Stahl Brandenburg und der SV Rangsdorf 28 für die Runde der letzten Vier qualifizierten, lösten der Oranienburger FC Eintracht und der FSV Lok Eberswalde die Halbfinal-Tickets in der Gruppe B. Spannend waren auch die Spiele um Platz Sieben und Fünf. Der SV Glienicke/Nordbahn (3:2 gegen den FC Energie Cottbus) sowie der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg (5:4 gegen den FC Strausberg) setzten sich erst im Neunmeterschießen durch. Während sich der SV Rangsdorf 28 im Halbfinale klar mit 3:0 gegen den Oranienburger FC Eintracht 1901 durchsetzte, musste das Spiel zwischen dem FC Stahl Brandenburg gegen den FSV Lok Eberswalde im Neunmeterschießen entschieden werden. Die Eberswalder behielten vom Punkt die Nerven und zogen mit 4:3 ins Endspiel ein. Somit kam es im Finale zum Duell der Gruppenzweiten aus der Vorrunde. Die Partie war aber Werbung für den Nachwuchssport. Auch wenn der SV Rangsdorf 28 sich am Ende mit 2:0 durchsetzte, zollten die Zuschauer dem Gegner Applaus für ein packendes Endspiel. Den dritten Rang sicherte sich der FC Stahl Brandenburg durch ein 3:0-Erfolg über Oranienburg.

Endstand; E-Junioren

1. SV Rangsdorf 28
2. FSV Lok Eberswalde
3.FC Stahl Brandenburg
4.Oranienburger FC Eintracht 1901
5. FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg
6. FC Strausberg
7. SV Glienicke/Nordbahn
8. FC Energie Cottbus

Beste Spieler: Thea Westphal (FSV Lok Eberswalde), Phileas Daniel (SV Rangsdorf 28), Phillip Barnack (FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg)
Bester Torwart: Luca Noel Heger (FC Stahl Brandenburg)

Bei den D-Junioren konnte der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg den Wanderpokal von Oliver Knerr, Jugendausschussvorsitzender des Fußballkreises Havelland, in Empfang nehmen. Mit nur einer Niederlage (0:1 gegen den 1.FC Frankfurt (Oder)) setzte sich das Team vom Trainergespann Jens Löwe und Horst Rödel gegen die Konkurrenz durch. Eine Niederlage kassierte auch der SV Dallgow 47. Und diese war das Finale gegen den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Die Briesker verteidigten durch einen 1:0-Erfolg im Endspiel den Landesmeistertitel aus dem Vorjahr. Beide Finalisten setzten sich in ihren Vorrundengruppen souverän durch. Lediglich im Halbfinale merkten die zahlreichen Zuschauer die Anspannung bei den Nachwuchskickern an. Knapp setzten sich Dallgow (1:0 gegen den 1.FC Frankfurt (Oder)) und der FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg (2:1 gegen den RSV Eintracht 1949) in den Halbfinalspielen durch. Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich der 1.FC Frankfurt (Oder) gegen den Lokalmatadoren RSV Eintracht 1949 mit 3:2 nach Neunmeterschießen durch.

Beste Spieler: Jannick Wolter (FV Preussen Eberswalde), Joe Lennard Löwe (FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, Jannis Juckel (FSV Bernau)
Bester Torwart: Alex Bröcker (FSV Bernau)

Endstand; D-Junioren
1. FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg
2. SV Dallgow 47
3. 1. FC Frankfurt (Oder)
4. RSV Eintracht 1949
5. FSV Bernau
6. MSV 1919 Neuruppin
7. TuS 1896 Sachsenhausen
8. FV Preussen Eberswalde

 

An dieser Stelle bedankt sich der Verbandsjugendausschuss beim ausrichtenden RSV Eintracht 1949 für die Durchführung der Veranstaltung und das Engagement rund um die Spiele.

16.06.2017
Gehör für die Jugend beim DFB

Zum Workshop „Zukunftswerkstatt“ lud der DFB am 10. Juni 2017 in die Zentrale nach Frankfurt/ Main ein. Dieser Einladung folgte aus dem FLB Dennis Walter. Der Nachwuchsfußballer des JFV Havelstadt Brandenburg , der zum „J-Team“ des Verbandsjugendausschusses gehört, nahm zusammen mit anderen Nachwuchsfußballern der 21 Landesverbände an diesem Pilotprojekt des DFB teil. Dabei ging es um die Probleme im Nachwuchsfußball. „Es war von Anfang an ein freundliches und angenehmes Klima im Hause des DFB und unter den Nachwuchsspielern“, berichtete Dennis Walter. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden alle Teilnehmer in drei Gruppen geteilt, um über ihre Erfahrungen, aber auch über ihre Sorgen zu sprechen.

„Beeindrucken ist, dass in allen Landesverbände ungefähr die selben Probleme herrschen“, so Walter, der speziell die Themen Schiedsrichter-  und Trainerwesen anspricht. Darüber wurde „ ausgiebig diskutiert“.  So sammelten die Nachwuchstalente ldeen, wie man zum Beispiel die Funktion des Schiedsrichters stärken oder die Ausbildung eines Trainer leichter gestalten kann.  Aber auch die Frage, wie der Fußball für alle Altersklassen attraktiv wird und bleibt, wurde kreativ diskutiert. Beim Workshop stellte sich in den Diskussionen heraus, dass es unterschiedliche Voraussetzung gibt. In Bezug auf die gesammelten Erfahrungen in den Landesverbänden, wurden alle gesammelten Ideen und Probleme „von einer Zeichnerin festgehalten“, zeigte sich Walter begeistert.

Nach dem Workshop wurden die Teilnehmer durch die DFB-Zentrale geführt. Für den Brandenburger waren es „unvergessliche Momente“  insbesondere die Pokale.

Am Abend schauten die Nachwuchssportler in gemütlicher Runde das EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und San Marino und es „entstanden superinteressante Gespräche und sogar Freundschaften“. Die Teilnehmer des Workshops zeigten sich begeistert  vom Workshop und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen um die gesammelten Ideen weiter zu entwickeln. „Ein besonderer Dank geht an Leon Ries und Johannes Schillen vom DFB für die sehr gute Organisation und Durchführung des Workshops“, zeigt sich Dennis Walter erfreut über den Besuch in den „heiligen Hallen des DFB“.

16.06.2017
Sieg der U15 in Duisburg

Das vierte und letzte Turnierspiel bestritt Brandenburg am Dienstag gegen die erste Garde aus Bayern. Die Partie endete mit einer 2:4-Niederlage, Brandenburg beendet das Sichtungsturnier damit auf Platz 14. "Die Mannschaft hat durch ihre kompakte Geschlossenheit und ihren unbändigen Willen in allen vier Spielen überzeugt, fasste FLB-Cheftrainer Martin Eismann zuammen.  

Die ersten zehn Minuten im ersten Drittel gehörten Bayern, die die Elf des FLB fömlich überrannten "wir waren nicht auf demm Platz..." und folglich auch 2:0 in Führung gingen. Nach dem zweiten Gegentreffer ging ein Ruck durch Brandenburgs MAnnschaft, die Jungs fingen an Fußball zu spielen. So gelang es, über die Flügel zweimal durchzubrechen und auch das Tor zum Ausgleich zu treffen.  Kurz nach dem Wiederanpfiff zum 2. Drittel ein Schuss aus 40 Metern Entfernung der leider nur an die Latte ging. ayern hingegen konnte einen zu kurzen BAll für scih nutzen und ging kurz vor dem Pausenpfiff in Führung. Im letzten Drittel hatten beide Mannschaften mit der Hitze zu kämpfen. "Wir warfen ales nach vorn und drängten auf den Ausgleich", beschieb Trainer MArtin Eismann die Situation. Der Kopfball im Tor zählte nicht, der Schiedsrichter entschied sttattdessen auf Foulspiel. Bayern verwandelte mit dem Abpfiff einen Handelfmeter zur Führung.

Nach einem spielfreien Sonntag traf Brandenburg im dritten Spiel auf die sächsische Auswahl. Diese Partie konnte nach einem schwachen ersten Drittel noch mit 2:1 gewonnen werden. Hier hatten die Sachsen die höheren Spielanteile und deutlich mehr Spielchancen. Viele Fouls auf Brandenburger Seite brachten gefährliche Freistöße mit sich, die Sachsen jedoch vorerst nicht nutzen konnte. Mit einem langen Ball gingen der Gegner dann aber doch noch in Führung. In der Pause wurden die Fehler klar angesprochen, so war das 2. Drittel ausgeglichen. die klareren Chanchen hatte das FLB-Team. Im letzten Drittel war die Mannschaft dann offensiver eingestellt und erspielte sich eine deutliche Überlegenheit. Den Ausgleich erzielte Benedikt Kahl nach einer Ecke. Drei Minuten später gelang Enea Kottri der Siegtreffer. Weitere Chancen ließ Brandenburg leider ungenutzt. 

Spiel 2 am Sonnabend gegen die Auswahl Südwest, Anpfiff war 15.00 Uhr! Nach bereits 10 Sekunden der erste Schreck für Brandenburg: die Großchance für südwest konnte gerade noch so von der Linie gekratzt werden. Der Kontrahent hatte im gesamten Spiel mehr Ballbesitz und konnte mit guten Kombinationen aufwarten. Das FLB-Team trat dem mit einer geschlossenen und leidenschaftlichen Mannschaftsleistung entgegen und erarbeitet sich auch Konterchancen, die allerdings nicht konsequent genutzt wurden. Im Gegenteil: Südwest ging mit einem Tor in Führung. Kurz darauf ein Elfmeter für Südwest, den Jonas Janke hielt. Im letzten Spieldrittel waren alle Brandenburger bereit über die Leistungsgrenze zu gehen und so landete ein Kopfball nach einem Freistoß im gegnerischen Tor, Leon Schade war erfolgreich. Ein weiterer Konter konnte allerdings nicht zum Sieg für Brandenburg umgemünzt werden. Am Montag geht es gegen Sachsen.   

Das erste Spiel des DFB-Sichtungsturniers hat Brandenburgs U15 mit einem 3:3-Unentschieden gegen Saarland beendet. Brandenburg begann nervös, hatte aber Mitte des ersten Drittels den Gegner deutlich im Griff. Allerdings verpasste es die Mannschaft, ein Tor zu machen, überraschend legte Saarland dann ein Tor vor. Postwendend kam aber die Antwort, Yannik Zahalka traf zum Ausgleich. 

Nach dem zweiten Drittel ging die FLB-Elf mit einem Tor Rückstand in die Pause und Jannis Lang erhielt wegen einer Notbremse eine 5-Minuten Zeitstrafe. Im letzten Drittel kam Brandenburg zurück: erzielte Jannis Lang den Ausgleich und Benedikt Kahl den Führungstreffer. Ein individueller Fehler machte dann die Hoffnung auf einen Sieg zunichte, Saarland traf zum Ausgleich. "Die Riesen-Chance in der letzten Minute zum Sieg wurde leider vergeben", so das Fazit von Martin Eismann. Der neue Cheftrainer des FLB hatte die Betreuung der Mannschaft kurzfristig für den krankheitsbedingt ausgefallenen verantwortlichen Verbandssportlehrer Jens Melzig übernommen und wird von Sven Benken als Co-Trainer unterstützt.


  

Den Kader und auch die aktuelle Tabelle finden Sie im Bereich Talente - bitte wählen Sie den Jahrgang 2002! 

14.06.2017
Trikots - ganz individuell

Nach der Saison ist vor der Saison. Der letzte Schlusspfiff ist kaum verklungen, da beginnen die Vereine bereits mit den ersten Planungen für die kommende Spielzeit. Mannschaften werden neu formiert und müssen neu eingekleidet werden. Nach etlichen Hartplatzspielen und Grätschen auf Kunstrasen ist der Verschleiß der Trikots über die Saison unvermeidbar.Doch die Beschaffung von neuen Trikotsätzen stellt viele Vereine finanziell vor große Herausforderungen.

An dieser Stelle möchte FUSSBALL.DE die Amateurvereine unterstützen! Der Kunde bekommt aktuell 40 % auf den UVP und bei Auswahl eines Premiumsponsors nochmal 15 % auf den aktuellen Verkaufspreis. Mit dem neuen Trikot-Konfigurator im FUSSBALL.DE-Shop können Vereine ab sofort  ganze Trikotsätze nach ihrem Geschmack individualisieren. Trikots, Hosen, Farben, Größen, individuelles oder Premium Sponsoring - all das lässt sich blitzschnell einstellen. Die Veredelung erfolgt in Bundesliga-Premium-Qualität. Bereits zwölf Werktage später wird der Trikotsatz geliefert - versandkostenfrei und mit einem Rabatt von bis zu 55 % - solange der Vorrat reicht.

Das Video zeigt, wie einfach der Weg zum Vereinstrikot ist.

13.06.2017
FCE wieder erstklassig!

Der FLB gratuliert der U17 des FC Energie Cottbus zur NOFV-Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bundesliga. Am vergangenen Sonntag, 11. Juni, machten die Jungs von Trainer Sebastian König mit ihrem Punktspiel gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC den Aufstieg perfekt. Die Zuschauer erlebten einen souveränen 3:0-Sieg und eine emotionale Siegerehrung.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 19 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung