Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Herren
[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ]

01.07.2014
FUSSBALL.DE verlost professionelle Fotoshootings
Wie die Profis: Die Gelegenheit für alle Amateurmannschaften

Haare gekämmt und Hemd in die Hose gesteckt – der Fotograf kommt. FUSSBALL.DE spendiert zum Relaunch einer Mannschaft aus jedem der 21 Landesverbände des DFB ein professionelles Foto-Shooting. Fussball.de schickt einen Fotografen der renommierten Foto-Agentur Getty Images zu Euch, um Porträtbilder der Spieler und Trainer sowie ein Mannschaftsbild zu schießen – so wie bei den Profi-Klubs vor dem Saison-Start üblich. Die Bilder stellt Euch FUSSBALL.DE zur Verfügung, damit Ihr hochwertige Fotos habt, mit denen Ihr Euch in den neu geschaffenen Spieler- und Mannschafts-Profilen schmücken könnt. Per Mail bis 14. Juli bewerben

Bleibt nur die Frage: Wie könnt Ihr mitmachen? Einfach hier klicken und unter dem Betreff "Foto-Shooting" eine Mail an FUSSBALL.DE schicken. Stellt Eure Mannschaft kurz vor. Erklärt, warum Ihr das Foto-Shooting verdient habt. Ein Mannschaftsbild anhängen (bitte nicht größer als ein Megabyte). Kontaktdaten nicht vergessen. Und noch den Landesverband nennen, in dem Ihr spielt. Fertig. Absenden.

Einsendeschluss ist Montag, 14. Juli 2014, um 23.59 Uhr. Teilnehmen dürfen Männer-Mannschaft unterhalb ab Oberliga und tiefer und Frauen-Teams ab Regionalliga und tiefer. Auch Jugend-Mannschaften ab Regionalliga und tiefer können sich bewerben - aus presserechtlichen Gründen muss jedoch bei Kindern unter 14 Jahren eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zum Zeitpunkt des Shootings vorliegen.

25.06.2014
Neue Saison: Wer spielt wo?
Freigabe durch den Spielausschuss

Die Staffeleinteilung für das kommende Spieljahr 2014/15 ist perfekt und vom Spielausschuss des FLB bestätigt. Die aktuelle Datei ist als Anhang zu finden beziehungsweie im Download-Bereich, Spielbetrieb Herren, hinterlegt.
Sobald die Staffelspielpläne erstellt sind, werden diese hier an dieser Stelle als Anhang beigefügt.

Durch den Vorsitzenden des Teltower FV 1913, Hans-Jürgen Watteroth (Stellvertretend für den Verein) und dem Abteilungsleiter Fußball der SG 47 Bruchmühle, Dietmar Görtchen (Stellvertretend für den Verein) stimmten beide Vereine einem Wechsel der Staffeln in der Landesklasse zu, trotz des Wegfalls von Derby's und einhergehend mit zusätzlichen Fahrtkosten für beide Vereine. Sie beweisen damit großes Fair-Play neben dem Fußballplatz.

Der SV Kloster Lehnin konnte somit nach dem Rückzug des SV Hertha 23 Neutrebbin aus der Landesklasse Nord, in die Landesklasse West eingegliedert werden.

28.05.2014
FSV Optik Rathenow gewinnt den Landespokal
Der Pokal für Ingo Kahlisch

Im Finale um den Krombacher Pokal Brandenburg besiegte Gastgeber FSV Optik Rathenow den SV Babelsberg 03 mit 3:1. 1.695 Zuschauer sahen am Abend des 28. Mai trotz widriger Witterungsbedingungen ein attraktives Finale um den Krombacher Pokal Brandenburg. Dabei wurde den Zuschauern einiges geboten: Bereits in der 7. Minute ging der Gastgeber in Führung, ab der 30. Minute mussten die Babelsberger die Partie mit einem Mann weniger bestreiten. In Halbzeit zwei gelang den Filmstädtern dann trotzdem der Anschlusstreffer. Wer jetzt auf Verlängerung oder Elfmeterschießen hofft wurde enttäuscht, denn die Optiker machten in der 80. und 89. Minute die entscheidenden Treffer.
Den Pokal und die Medaillen für die Finalisten überreichten FLB-Präsident Siegfried Kirschen und Präsidiumsmitglied Hartmut Lenski. Mit dem Sieg im Landespokal sicherte sich der FSV Optik Rathenow seinen Platz im DFB-Pokal, bereits am 1. Juni soll die Auslosung der 1. Runde erfolgen. Klicken Sie auf das Bild, es öffnet sich eine Fotogalerie

27.05.2014
Das neue FUSSBALL.DE: Der Platz für alle Amateure
DFB und Deutsche Post weiten Partnerschaft aus

Am 29. Juli 2014 bekommt der Amateurfußball in Deutschland eine neue Heimat im Internet. Der DFB wird die Webseite FUSSBALL.DE künftig redaktionell und technisch eigenständig betreiben. Mit einem neuen redaktionellen Konzept, hochwertigen Serviceangeboten und einem innovativen Design entsteht eine Seite, die sich ausschließlich auf den Amateurfußball fokussiert.
Wichtigster Bestandteil der Seite sind die offiziellen Ergebnisse und Statistiken der wöchentlich knapp 80.000 Amateurspiele in Deutschland, die zeitnah nach Spielende ausschließlich auf FUSSBALL.DE zu finden sind. Auch ein Liveticker zu den Spielen wird angeboten.

Darüber hinaus werden auf der neuen Website vor allem das Serviceangebot und die Interaktionsmöglichkeiten für Verbände, Vereine, Spieler, Trainer und Ehrenamtler erheblich ausgebaut. Nach dem Motto der DFB-Amateurfußballkampagne “Unsere Amateure. Echte Profis.” hat fortan jeder Amateurfußballer die Möglichkeit, sich ein Spielerprofil anzulegen und zu pflegen. Auch jeder Verein, jede Mannschaft und jeder Landesverband kann sich auf seiner eigenen fußballerischen “Visitenkarte” darstellen.

Diese ebenso breite wie intensive Ansprache hat die Deutsche Post überzeugt, sich als Partner der innovativen Plattform zu engagieren. Das Unternehmen wird damit zu einem wichtigen Unterstützer des Fußballs. Konzernvorstand Jürgen Gerdes sagt: “Als Post für Deutschland erreichen wir täglich Millionen von Menschen – per Brief, per Paket und online. Über FUSSBALL.DE werden wir künftig auch bei der sehr großen und wichtigen Zielgruppe Amateurfußball noch präsenter sein.”

“Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Post nicht nur weiterhin Premiumpartner des DFB ist, sondern dass sie sich in Zukunft darüber hinaus auch im Amateurfußball engagiert”, sagt DFB-Präsident Niersbach. “Mit einem solch starken und verlässlichen Partner an der Seite ist es dem DFB und seinen Landesverbänden möglich, das Serviceangebot für den Amateurfußball in Deutschland im Internet weiter auszubauen.”

19.05.2014
Wer spielt wo?
Erläuterungen zur aktuellen Entwicklung der Auf- und Abstiegsregelung

NOFV-Oberliga:
Die VSG Altglienicke e.V. hat den NOFV informiert, dass der Verein die Meldung zur NOFV-Herren-Oberliga für die Saison 2014/2015 offiziell zurückzieht. Gemäß Pkt. 11. der vom Präsidium des NOFV bestätigten Auf- und Abstiegsregelung für die Spielklasse Herren-Oberliga, steigen somit aus der NOFV-Herren-Oberliga Nord im laufenden Spieljahr 2013/2014 neben der VSG Altglienicke nur noch zwei weitere Vereine (aus aktueller Sicht) ab. Aktuell belegt der RSV Waltersdorf 09 als Brandenburger Vertreter den 16. Platz der NOFV-Oberliga Nord (Variante 2 der Auf- und Abstiegsregelung Herren des FLB 2013/14, siehe Anlage).

Brandenburgliga:
Entsprechend der Wettspielanweisungen des FLB Punkt 8.1 für das Spieljahr 2013/14 haben die Vereine TuS 1896 Sachsenhausen und SV Falkensee-Finkenkrug schriftlich auf Ihr Aufstiegsrecht zur NOFV-Oberliga zum Spieljahr 2014/15 verzichtet.
SG Blau-Gelb Laubsdorf hat fristgerecht laut Wettspielanweisungen des FLB Punkt 8.1 seine sportlich qualifizierte Mannschaft der Brandenburgliga für die Landesklasse zum Spieljahr 2014/15 gemeldet, somit gilt die Mannschaft als Absteiger und es erfolgt die Einordnung in die tiefere Spielklasse.

Landesliga:
Durch Einordnung der SG Blau-Gelb Laubsdorf in die Landesklasse zum Spieljahr 2014/15 und der Rückzug des Neuzeller SV vor Beginn der Rückrunde 2013/14 gibt es aktuell drei weitere Vereine als Absteiger aus der Landesliga 2013/14 (SG Groß Gaglow (LL Süd), FK Hansa Wittstock 1919 (LL Nord), Prenzlauer SV Rot-Weiß (LL Nord)).

Landesklasse:
Durch den Rückzug des Neuzeller SV aus dem Spielbetrieb, steigt eine Mannschaft weniger aus der Landesklasse ab. Die Plätze 16 bis 11 aller Staffeln sind aktuell auf einem Abstiegsplatz sowie die zwei Punkt- und Torschlechtesten 10. Plätze (siehe Hinweise Auf- und Abstieg 2013/14)
Aktuell der VfB Herzberg 68 (Landesklasse Süd) und SV Kloster Lehnin (Landesklasse West).

Der Stand der Auf- und Absteiger wird jeweils montags bei fussball.de aktualisiert
– vorbehaltlich weiterer Mannschaftsrückziehungen und/oder Fehlmeldungen von Vereinen/Fußballkreisen.

Bitte beachten Sie dazu ebenfalls den Meldetermin 01. Juni 2014 zur Mannschaftsmeldung für das kommende Spieljahr 2014/15 per elektronischen Meldebogen im DFBnet.

20.05.2014
"Aktion Mensch" fördert Aktivitäten im Bereich Sport
Kleine regionale Projekte sollen Hilfe erhalten

Fußballvereine können ab sofort Fördergelder der "Aktion Mensch" erhalten. Mit bis zu 5.000 Euro werden vielfältige Initiativen vor Ort unterstützt, die einen Beitrag zur Inklusion leisten, die Brücken zwischen Kulturen, Milieus und Generationen schlagen und mit denen individuelle Potenziale gestärkt werden. Auch Kinder- und Jugendfußball oder ein inklusives Sommerfest des Vereins können förderungswürdig sein", sagt Erol Celik, der das neue Förderprogramm "Noch viel mehr vor" leitet.

Zehn Millionen Euro stehen jährlich für das auf drei Jahre angelegte Programm zur Verfügung.

"Initiative auslösen, Engagement initiieren"

"Unser Ziel ist es, Initiative auszulösen und bundesweit breites gesellschaftliches Engagement zu initiieren. In einem Satz gesagt: Wir fördern kleine regionale Projekte, in denen es um alles rund um Inklusion geht oder in denen es um Kinder und Jugendliche geht", sagt Celik.
Das Antragsverfahren läuft komplett online. Für eine Bewerbung muss ein Verein lediglich einige Fragen beantworten. Eigenmittel sind nicht nötig. In der Regel wird innerhalb von drei Monaten über den Antrag entschieden.

50 Jahre "Aktion Mensch"

Die "Aktion Mensch" feiert 2014 ihr 50-jähriges Bestehen und ist bis heute die bekannteste und erfolgreichste Soziallotterie in Deutschland. 4,6 Millionen Mitspieler sorgen dafür, dass soziale Projekte in Höhe von 150 Millionen Euro pro Jahrgefördert werden. Gewinnen und etwas Gutes tun, um beides geht es bei der "Aktion Mensch". So wird heute jeder Losspieler über geförderte Aktionen in seinem direkten Umfeld informiert.
Weitere Informationen finden Sie hier:

24.04.2014
Heimrecht für Pokalfinale ausgelost
FSV Optik Rathenow empfängt am 28. Mai den SV Babelsberg 03

Nachdem beide Regionalligisten jeweils nach Verlängerung den Einzug ins Finale um den Krombacher Pokal Brandenburg geschafft hatten, galt es nun, das Heimrecht für das Endspiel auszulosen. Diese fand am 24. April vor der FLB-Vorstandstagung in der FLB-Geschäftsstelle in Cottbus statt. FLB-Präsident Siegfried Kirschen sowie Horst Pahling und Norbert Meinecke vom Finalisten FSV Optik Rathenow beaufsichtigten die Auslosung, bei der Pressereferntin Silke Wentingmann-Kovarik als Losfee fungierte. Das Finale findet am 28. Mai 2014 im Stadion Vogelgesang in Rathenow statt. Anpfiff des Endspiels um den Krombacher Pokal Brandenburg wird voraussichtlich 18.30 Uhr sein.

25.01.2014
Meistertitel für Falkensee-Finkenkrug
Brandenburg Hallenmasters in Oranienburg

Der SV Falkensee-Finkenkrug konnte das Brandenburg-Hallenmasters am heutigen Sonnabend für sich entscheiden. Im Finale setzte sich das Team aus der Gartenstadt mit 3:0 gegen den Gastgeber Oranienburger FC Eintracht 1901 durch. Beide Mannschaften waren bereits in der Vorrunde aufeinandergetroffen - auch hier hatte das Team von Trainer Frank Rohde mit einem 2:1-Sieg die Nase vorn.

Platz 3 belegte Vorjahressieger RSV Waltersdorf 1909.
475 Zuschauer erlebten ein von Fairness geprägtes Turnier, die Schiedsrichter Christopher Musick, Nico Savoly und Matthias Alm leiteten die Spiele souverän. Dafür galt ihnen auch das einstimmige Lob der Trainer. Torschützenkönig wurde Kim Schwager mit sechs Treffern, allein im Finale erzielte er einen lupenreinen Hattrick. Als bester Torhüter wurde Dennis Rahden (RSV Waltersdorf 09) gewählt.
Die Spielpause vor den Halbfinalspielen wurde mit einem Einlagenspiel zwischen den Fußballmannschaften der Caritas Werkstatt und der Lebenshilfe Oberhavel überbrückt. In Tempo und Leidenschaft standen die Sportler den Teilnehmern der Hallenrunde in nichts nach - das fußballkundige Publikum in der Halle honorierte das mit lautstarker Unterstützung.
Im Anhang finden Sie den kompletten Spielplan des Turniers mit den Ergebnissen aller Begegnungen.

12.12.2013
Premiere für Futsal-Auswahlen der Landesverbände

Vom 23. bis 26. Januar 2014 erlebt der Futsal in Deutschland eine Premiere. Erstmals in der Geschichte organisiert der DFB ein Turnier für Futsal-Landesauswahl-Mannschaften. Alle 21 Landesverbände des DFB sowie eine Gastmannschaft aus Lothringen haben dabei ihre Teilnahme zugesagt. Futsal ist die offizielle Hallenfußball-Variante der FIFA, bei der ohne Bande auf dem Handballfeld mit einem sprungreduzierten Ball gespielt wird.

Das Turnier wird über drei Tage in fünf Spielrunden nach dem "Hammes-Modell" ausgetragen, d.h., die erste Spielrunde wurde gelost, die weiteren Spielrunden ergeben sich durch die Zahl der erzielten Punkte. Spielberechtigt sind alle Spieler, die dem älteren A-Junioren-Jahrgang (Stichtag: 01.01.1995) angehören, das 18. Lebensjahr vollendet haben oder älter sind.

Wie Klaus Jahn, Vorsitzender des DFB-Ausschusses für Freizeit- und Breitensport erklärt, stellt das Treffen in der Sportschule Duisburg einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des Futsals in Deutschland dar: "Immer mehr Hallenturniere werden nach den Futsal-Regeln gespielt, denn die Aktiven erkennen, dass das Spiel attraktiv für Spieler und Zuschauer ist." Auf dem Bundestag Ende Oktober hat der DFB darüber hinaus in seinem Masterplan für die kommende Legislaturperiode beschlossen, alle offiziellen Verbandswettbewerbe in der Halle in den nächsten drei Jahren umzustellen und nach den Futsalregeln zu spielen.

05.05.2013
FSV Optik Rathenow gewinnt den Krombacher Pokal Brandenburg

FSV Optik Rathenow gewinnt das Finale um den Krombacher Pokal Brandenburg nach einem Elfmeterschießen gegen den Gastgeber SV Altlüdersdorf. 1.132 Zuschauer erlebten ein spannendes Finale.
Nach 90 Minuten regulärer Spielzeit stand es 1:1, die Verlängerung blieb torlos. Der Regionalligist hatte dann im Entscheidungsschießen das Glück auf seiner Seite und kann sich nun auf ein gutes Los in der ersten Runde im DFB-Pokal freuen. Pokale und Medaillen überreichte FLB-Vizepräsident Fred Kreitlow.

[ 1 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung