Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Herren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 8 ]

21.07.2017
U 21 in Cottbus: Vorverkauf hat begonnen

Der Europameister kommt nach Cottbus. Die deutsche U 21-Nationalmannschaft trifft am 6. Oktober, 19 Uhr, im Stadion der Freundschaft auf Aserbaidschan und absolviert ihr zweites Qualifikationsspiel für die EM 2019 – das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz möchte mit einem Heimsieg wichtige Punkte sammeln, um in zwei Jahren in Italien und San Marino das „Projekt Titelverteidigung“ fortsetzen zu können. Der Vorverkauf für die Partie hat begonnen.

Tickets für das Spiel können im DFB-Ticketshop via tickets.dfb.de und über die DFB-Tickethotline (069 / 65 00 85 00, Kosten abhängig vom Telefonanbieter) sowie über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel.: 0355 / 43 10 241, Fax: 0355 / 43 10 230, Mail: stephan.hartnick@flb.de) und beim FC Energie Cottbus (Am Eliaspark 1, 03042 Cottbus, immer in der Woche vor den Heimspielen donnerstags von 15 bis 18 Uhr an der Stadionkasse Haupteingang) erworben werden.

Gruppentickets ab sechs Euro erhältlich

Die Karten gibt es in drei Kategorien und sie kosten zwischen 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) und 10 Euro (ermäßigt 8 Euro). Ermäßigte Tickets sind für Kinder (sieben bis 16 Jahre), Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner und Personen mit Schwerbehindertenausweis ab 50 Prozent vorbehalten. Gruppenkarten – ab zehn Personen – kosten in der zweiten Kategorie 8 Euro und in der dritten Kategorie 6 Euro. Sie sind ausschließlich im Vorverkauf über den Fußball-Landesverband Brandenburg (Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Tel.: 0355 / 43 10 241, Fax: 0355 / 43 10 230, Mail: stephan.hartnick@flb.de) erhältlich. Tickets für Rollstuhlfahrer für 7 Euro inklusive einer Begleitperson können über den DFB (Mail: ticket-order@dfb.de, Fax: 069 / 67 88 266) oder über den FC Energie Cottbus (Mail: i.korsowski@fcenergie.com, Tel.: 0355 / 75 695 71, Fax: 0355 / 75 695 14) bestellt werden – bitte die Kopien der Ausweise mitsenden. Spezielle Business-Tickets können online via www.dfb.de/vip-tickets/bestellung erworben werden.

Die Eintrittskarte gilt als Fahrberechtigung am Spieltag auf allen Verkehrsmitteln der Cottbusverkehr GmbH im Tarifgebiet „Cottbus AB“ – bis zu drei Stunden vor Beginn und drei Stunden nach Ende des Spiels. [rz]

Für Kartenbestellungen über den FLB verwenden Sie bitte dieses Bestellformular:

Zu Ihrer weiteren Information bachten Sie auch folgende Hinweise:

Länderspiel U21_061017.pdf

Länderspiel U21_061017_Gruppenkarten.pdf

Preistabelle_Stadion_Heinweise_U21_Cottbus.pdf

Informationsblatt Sicherheit - U21 LS - 2017.pdf

 

 

18.07.2017
Beachsoccer mit Tropen-Feeling

Nach einem spannenden Finale stand am Sonntag, 16. Juli 2017, der neue Beachsoccer-Meister des FLB fest. Das Potsdamer Freizeit-Team Curva 69 sicherte sich den Pokal und damit das Tícket zur Meisterschaft des Regionalverbandes in Zinnowitz am 29./30. Juli. Mit 4:3 siegte die MAnnsachaft aus der Landeshauptstadt gegen den VfB Herzberg 1968, Bronze ging an den SV Empor Schenkenberg.

Die Spielstätte war mit dem Beachsoccer-Court im Tropical Islands natürlich eine ganz besondere. So war es kaum verwunderlich, dass sich die Mannschaften, die bereits im Vorjahr am Start waren, schnell auch ihren Startplatz für 2017 gesichert hatten... am Ende hatten sich 13 Mannschaften für das Turnier im Sand angemeldet.

Acht Unparteiische waren über den Turniertag mit der Spielleitung betraut: Felix Alich, Jacqueline Lünser, Tobias Starost, Michael Mittermaier, Daniel Süßmann, Annett Unterbeck, Jens Polzenhagen und Maximilian Bauer hatten ihre Einsätze in Vorrunden, Platzierungsspielen und dem Finale. FLB-Schiedsrichter-Beobachter Klaus-Dieter Stenzel war mit Stefan Weber, Mitglied im DFB-Schiedsrichter-Kompetenz-Team, vor Ort, um die Leistungen der Referees zu bewerten und die Kollegen zu coachen.

Marcel Joachimsthaler und Stefan Altkrüger vom Tropical Islands unterstützten das Org-Team des FLB - Katharina Brendel (Fotos/Video), Frank Lyttko (Sprecher), Alexander Pohland (DJ) und Martin Hagemeister (Leitung) tatkräftig. 

Viele Fotos und Videos finden Sie außerdem hier:
 

Am kommenden Sonntag wird das gemeinsame Turnier der Landesverbände Berlin und Brandenburg im Sport- und Bildungszentrum Lindow ausgetragen.

04.07.2017
Auslosung der 1. Runde
im Wettbewerb um den AOK Landespokal Brandenburg

Am 13. Juli hat die Spannung ein Ende: Ab 11 Uhr erfolgt in der Geschäftsstelle des FLB in Cottbus die Auslosung der 1. Runde des Wettbewerbs um den AOK Landespokal Brandenburg. Ein glückliches Händchen soll die ehemalige Turbine-Potsdam-Fußballerin Jennifer Zietz beweisen: Sie fungiert als Losfee.

Die ehemalige Nationalspielerin ist Mitarbeiterin der AOK Nordost - Die Gesundheitskasse und seit mehr als einem Jahr Co-Trainerin des 1. FFC Turbine Potsdam 71.  

Auch diese Auslosung soll wieder live übertragen werden. Also: Schön neugierig bleiben!

Näheres dazu dann hier: 

Die erste Auslosung erfolgt regional - es erfolgte eine Unterteilung in die Bereiche Nord und Süd:
Bereich Nord
Lostopf 1: Sieger SG Müncheberg (Vertreter Ostbrandenburg) / SC Blau-Weiß Energie Prenzlau (Landesliga) – Ausscheidungsspiel am 5. August, 15 Uhr
SV Fortuna Schmölln (Vertreter FK Uckermark), FSV Veritas Wittenberge/Breese (Vertreter FK Prignitz/Ruppin), BSC Fortuna Glienicke (Vertreter FK Oberhavel/ Barnim), SV Zehdenick (Landesliga), SSV Einheit Perleberg (Landesliga), TSV Chemie Premnitz (Landesliga)
FC Schwedt 02 (Landesliga), SG Michendorf (Landesliga) , FSV Babelsberg 74 (Landesliga)
Pritzwalker FHV 03 (Landesliga), FK Hansa Wittstock 1919 (Landesliga) , SC Oberhavel Velten (Landesliga), FC 98 Hennigsdorf (Landesliga) , SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf , Landesliga) , Angermünder FC (Landesliga)

Lostopf 2: SV Schwarz-Rot Neustadt (Landesliga ), RSV Eintracht 1949( Landesliga), SV Falkensee-Finkenkrug (Brandenburgliga), SG Union Klosterfelde ( Brandenburgliga)
FSV Bernau (Brandenburgliga), TSG Einheit Bernau (Brandenburgliga), MSV 1919 Neuruppin (Brandenburgliga), FV Preussen Eberswalde (Brandenburgliga), Oranienburger FC Eintracht 1901 (Brandenburgliga), TuS 1896 Sachsenhausen (Brandenburgliga), SV Babelsberg 03 (Regionalliga), FSV Union Fürstenwalde (Regionalliga), FSV Optik Rathenow (Oberliga)
SV Altlüdersdorf  (Oberliga), SV Grün-Weiss Brieselang (Oberliga), FC Strausberg (Oberliga)

Bereich Süd:

Lostopf 1: SV Grün-Weiß Großbeeren (Vertreter FK Dahme/Fläming), Fortuna Babelsberg (Vertreter Havelland), SV Fichte Kunersdorf (Vertreter Niederlausitz), SpVgg. Blau-Weiß 90 Vetschau  (Landesliga), Kolkwitzer SV (Landesliga) , SG Burg (Landesliga), BSC Preußen 07 (Landesliga), FV Erkner 1920 (Landesliga), VfB Cottbus 97 (Landesliga), 1. FC Guben (Landesliga), FSV Dynamo Eisenhüttenstadt (Landesliga), VfB Hohenleipisch 1912 (Landesliga), SV Frankonia Wernsdorf (Landesliga), FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg (Landesliga), SG Phönix Wildau 95 (Landesliga), FSV Blau-Weiß 90 Briesen/Mark (Landesliga)


Lostopf 2: SV Germania 90 Schöneiche  (Landesliga), SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz (Landesliga), RSV Waltersdorf 1909 (Brandenburgliga), SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen (Brandenburgliga), BSV Guben Nord (Brandenburgliga), Ludwigsfelder FC (Brandenburgliga)
FC Stahl Brandenburg (Brandenburgliga), FC Eisenhüttenstadt (Brandenburgliga)
SV Grün-Weiß Lübben (Brandenburgliga), Werderaner FC Viktoria 1920 (Brandenburgliga)
FC Energie Cottbus ( Regionalliga), FSV 63Luckenwalde ( Regionalliga)
SC Victoria Seelow (Oberliga), Brandenburger SC Süd 05 (Oberliga)
1. FC Frankfurt (Oberliga), VfB 1921 Krieschow ( Oberliga)

Die Ansetzungen:

 

25.06.2017
Staffeleinteilung für neue Saison

Der Spielausschuss des FLB hat in seiner Beratung am gestrigen Sonnabend, 24. Juni 2017, die Einteilung der Staffeln für den Landesspielbetrieb vorgenommen. Welcher Verein im kommenden Spieljahr 2017/18 in welcher Staffel spielt, entnehmen Sie der beigefügten Staffeleinteilung.

Staffeleinteilung 2017/18

19.06.2017
VfB Krieschow ist Landesmeister

Vor 500 Zuschauern reichte dem VfB Krieschow ein 0:0 im Heimspiel gegen den MSV Neuruppin zum Gewinn der Fußball-Landesmeisterschaft und dem Oberliga-Aufstieg. Glückwunsch an den Meister und ihre Trainer Toni Lempke. Der neue Titelträger stellte mit Andy Hebler (41 Tore) auch den erfolgreichsten Torschützen der Spielserie. Neben dem SV Schwarz-Rot Neustadt muss der FC Eisenhüttenstadt in die Landesliga absteigen. Vor 425 Zuschazern unterlag der Gastgeber im Abstiegsduell dem FC Stahl Brandenburg mit 2:3 (0:1). Aufsteiger sind der FSV Bernau (Landesliga Nord) und der SV Grün-Weiß Lübben (Landesliga Süd).

14.06.2017
Trikots - ganz individuell

Nach der Saison ist vor der Saison. Der letzte Schlusspfiff ist kaum verklungen, da beginnen die Vereine bereits mit den ersten Planungen für die kommende Spielzeit. Mannschaften werden neu formiert und müssen neu eingekleidet werden. Nach etlichen Hartplatzspielen und Grätschen auf Kunstrasen ist der Verschleiß der Trikots über die Saison unvermeidbar.Doch die Beschaffung von neuen Trikotsätzen stellt viele Vereine finanziell vor große Herausforderungen.

An dieser Stelle möchte FUSSBALL.DE die Amateurvereine unterstützen! Der Kunde bekommt aktuell 40 % auf den UVP und bei Auswahl eines Premiumsponsors nochmal 15 % auf den aktuellen Verkaufspreis. Mit dem neuen Trikot-Konfigurator im FUSSBALL.DE-Shop können Vereine ab sofort  ganze Trikotsätze nach ihrem Geschmack individualisieren. Trikots, Hosen, Farben, Größen, individuelles oder Premium Sponsoring - all das lässt sich blitzschnell einstellen. Die Veredelung erfolgt in Bundesliga-Premium-Qualität. Bereits zwölf Werktage später wird der Trikotsatz geliefert - versandkostenfrei und mit einem Rabatt von bis zu 55 % - solange der Vorrat reicht.

Das Video zeigt, wie einfach der Weg zum Vereinstrikot ist.

30.05.2017
Vormerken: OFC Eintracht empfängt Hertha am 7. Juli

Die neue Saison beginnt für den Bundesligisten Hertha BSC mit einem Testspiel gegen den Oranienburger FC Eintracht. Am Freitag, dem 7. Juli, bestreiten beide Mannschaften ein von der AOK Nordost präsentiertes Benefizspiel im Stadion in der André-Pican-Straße in Oranienburg. Der Erlös kommt der Stiftung Er-nährung - Bildung - Gesundheit, kurz ‚yum me‘ genannt, zugute. Die Stiftung ‚yum me‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, gezielt gesunde und verantwortungsbewusste Ernährung von Kindern und Jugendlichen in Kindertagesstätten und Schulen zu fördern.


Die AOK Nordost bringt mit diesem Spiel zudem einen langjährigen und einen neuen Partner zusammen. Seit Februar 2017 unterstützt die Gesundheitskasse auch den Oranienburger FC: „Als Gesundheitskasse gehört es zu unseren Aufgaben, bereits bei Kindern und Jugendlichen ein Verständnis für gesunde Ernährung und Bewegung zu schaffen, um Fehlentwicklungen wie beispielsweise Übergewicht vorzubeugen. Hier leistet der Oranienburger FC Eintracht 1901 mit seiner Kinder- und Jugendarbeit einen ganz wichtigen, präventiven Beitrag. Darum unterstützt die AOK Nordost den Fußballverein mit der neuen Partnerschaft“, sagt Manja Heimhalt, Niederlassungsleiterin der AOK Nordost in Oberhavel.
Erfreut zeigt sich auch Jürgen Peter, 1. Vorsitzender Oranienburger FC Eintracht 1901 e.V.: „Für uns ist das Benefizspiel gegen Hertha BSC eine wunderbare Erfahrung, von der jeder im Verein profitieren wird – in erster Linie natürlich die Mannschaft, die gegen die Profis und vielleicht sogar die Neuzugänge spielen darf. Besonders dafür bedanken möchten wir uns bei unserem neuen Partner, der AOK Nordost.“
„Wir sind froh darüber, bereits seit einigen Jahren die Möglichkeit zu haben, mit unserem Partner Hertha BSC Benefizspiele austragen zu können“, so Matthias Auth, Leiter Sport und Gesundheit der AOK Nordost. „Auch jetzt in Oranienburg werden wir wieder die Menschen für den Sport begeistern und die Stiftung ‚yum me‘ mit dem Erlös des Spiels unterstützen.“
Anpfiff des Benefizspiels zwischen dem Oranienburger FC Eintracht und Hertha BSC im Stadion in der André-Pican-Straße 41a in 16515 Oranienburg ist um 18 Uhr. Einlass ist ab 17:00 Uhr. Die Tickets sind ab 10 Euro (5 Euro ermäßigt) im Vorverkauf und an der Tageskasse erhältlich. Der Vorverkauf beginnt am 31. Mai an folgenden Vorverkaufsstellen:
•    Oranienburger Generalanzeiger, Lehnitzstraße 13, 16515 Oranienburg
•    Vereinsgaststätte OFC, André-Pican-Straße 41a, 16515 Oranienburg
•    Sportshop Running Man, Bernauer Straße 16, 16515 Oranienburg
•    Märkische Allgemeine, Mittelstraße 15, 16515 Oranienburg
•    Tourist-Information, Schloßplatz 2, 16515  Oranienburg und in der
Fanshop Geschäftsstelle von Hertha BSC, Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2, in 14053 Berlin.

Informationen zum Spiel: www.oranienburger-fc.de

Informationen zur Stiftung Ernährung - Bildung - Gesundheit: www.yumme.de

25.05.2017
AOK-Landespokal für FC Energie Cottbus

Der FC Energie Cottbus siegt im Finale des Wettbewerbs um den AOK-Landespokal Brandenburg. Das Spiel gegen den FSV 63 Luckenwalde wurde 12.45 Uhr angepfiffen und endete mit einer zwei minütigen Nachspielzeit mit einem Sieg für den Lausitzer Regionalligisten.

Den Pokal und Medaillen übergaben FLB-Präsident Siegfried Kirschen und Daniela Teichert als Vertreterin der AOK Nordost.

24.05.2017
Männertag im Stadion der Freundschaft
Finaltag der Amateure live

Der Countdown läuft: Morgen am 25. Mai pünktlich 12.45 Uhr wird das Finale im AOK-Landespokal Brandenburg im Cottbuser Stadion der Freundschaft angepfiffen.

Auch das Brandenburger Finale ist Teil der großen Livekonferenz der ARD - knapp acht Stunden Fußball im TV!

Aber Stadion ist eben Stadion: Organisieren Sie den Männertagsausflug ins Stadion der Freundschaft!
Allen Fans wird eine rechtzeitige Anreise empfohlen!

Eintrittskarten für dieses Finalspiel erhalten Sie noch heute an den bekannten Vorverkaufsstellen des FC Energie Cottbus sowie der des FSV 63 Luckenwalde (Reisebüro Intertours, Rudolf-Breitscheid-Straße 25, 14943 Luckenwalde).
Für Kurzentschlossene gibt es Eintrittskarten wie üblich an der Tageskasse.

Eine Information an die Radfahrer sei nicht vergessen:
Im benachbarten Eliaspark stehen ausreichend Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Interessante Fakten finden Sie auch hier

16.05.2017
Männertag im Stadion
Kartenvorverkauf für das Finale um den AOK-Landespokal Brandenburg nutzen!

Nur noch eine Woche…  dann wird am 25. Mai pünktlich 12.45 Uhr das Finale im AOK-Landespokal Brandenburg im Cottbuser Stadion der Freundschaft angepfiffen.

Die Spielleitung für diesen Saisonhöhepunkt wurde Schiedsrichter Nico Savoly übertragen. Ihm zur Seite stehen die Schiedsrichter-Assistenten Sandra Stolz und Nico Dreschkowski, als Vierter Offizieller fungiert Eric Tegge.

Wer sich noch keine Eintrittskarte für dieses Finalspiel zwischen den Regionalligisten FC Energie Cottbus und dem FSV 63 Luckenwalde gesichert hat, sollte nun aktiv werden. An allen bekannten Vorverkaufsstellen des FC Energie Cottbus sowie der des FSV 63 Luckenwalde (Reisebüro Intertours, Rudolf-Breitscheid-Straße 25, 14943 Luckenwalde) sind die günstigeren Tickets erhältlich.

Gruppen aller Art sei das Gruppenticket angeraten: Tun sich mindestens zehn Personen zusammen, können sie die ermäßigten Tickets ebenfalls und ausschließlich im Vorverkauf erwerben.
Für Kurzentschlossene gibt es Eintrittskarten wie üblich an der Tageskasse.

Der Preisüberblick:
Sitzplatz:        18 Euro Vollzahler, 13 Euro ermäßigt, 16 Euro VVK, 11 Euro VVK ermäßigt
Stehplatz:        12 Euro Vollzahler, 10 Euro ermäßigt, 10 Euro VVK,   8 Euro VVK ermäßigt
Rollstuhlf./Handicap:       4 Euro

Eine Information an die Radfahrer sei nicht vergessen:
Im benachbarten Eliaspark stehen ausreichend Fahrradstellplätze zur Verfügung.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 8 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung