Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 134 ]

30.07.2015
Junioren: Fairplay-Liga

Ab der kommenden Saison 2015/16 wird auch in der Altersklasse der F-Junioren in manchen Staffeln nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt. Erste Umsetzungen in der abgelaufenen Saison verliefen sehr positiv. Im Rahmen der Vorbereitungen für diesen neuen Modus bietet der Fußball-Landesverband Brandenburg Informationsveranstaltungen in Werer/Havel (FK Havelland) und Lichterfeld (FK Südbrandenburg)an. Interessenten für diese Fortbildung nutzen bitte den beigefügten Anmeldecpoupon oder den Online Veranstaltungskalender des FLB.

Anmeldecoupon Werder

Anmeldecoupon Lichterfeld

17.07.2015
Junioren: Downloadbereich aktualisiert
Ab sofort stehen alle aktualisierten und neuen Dokumente zum Download bereit!

Auf der Staffeltagung vor einer Woche hatte der Verbandsjugendausschuss einige Neuerungen, aber auch traditionelle Stichtage veröffentlicht. Nun stehen die wichtigsten Informationen und Meldeformulare zum Download bereit. 

Unter diesem LINK gelangen Sie direkt zur Downloadrubrik des Juniorenbereichs. Neben den Aktualisierungen der Meldelisten und Erreichbarkeiten der Staffelleiter, finden Sie dort auch wesentliche Hinweise zu den bei der Staffeltagung besprochenen Themen wie das Anlegen von Freundschaftsspielen durch Vereinsanwender oder die Passkontrolle Online und die Passkontrolle nach dem Spiel.

16.07.2015
DFB-U15-Sichtungsturnier

Eine gute Woche nach dem Sieg bei den Baltischen Spielen hatte die Landesauswahl des Jahrgangs 2001 ihren ersten Auftritt vor DFB-Sichtern. Allerdings konnte die Mannschaft im ersten Spiel gegen Niederrhein nicht an die Leistungen dieses Turniers anknüpfen: das erste Drittel endete 0:0, das zweite 0:3  - Tore 25., 30., 31. Minute -,  das dritte Drittel wurde mit 0:0 beendet. "Eine verdiente Niederlage, da kein Spieler seine Leistungen abrufen konnte", schätzte Verbandssportlehrer Jens Melzig ein, der gemeinsam mit DFB-Stützpunktkoordinator Volkmar Kuhlee die Auswahl vom 13. bis 18. Juli bei diesem Wettkampf in Kaiserau trainiert und betreut. 

Am zweiten Spieltag war die Elf wie ausgewechselt und überzeugte in allen Belangen durch eine gute Mannschaftsleistung mit sehr guter Arbeit gegen den Ball. Das Spiel endet mit einem verdientern 3:1-Sieg. Aus dieser geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Tim Mertens und Sebastian Mellack hervor. Für Brandenburg trafen in der 2. Minute Tobias Eisenhuth, in der 5. Tim Mertens, Tor 3 war ein Eigentor der sächsischen Auswahl.

Am 3. Tag des Turniers standen eine GPS-Tour und anschließend das "Unternehmen Floßbau" auf dem Programm der Mannschaften - sehen Sie hierzu auch die Fotos in der Bildergalerie.
Für den Floßbau wurden die Auswahlmannschaften in je zwei Gruppen geteilt, die dann ihr Geschick auch mit einer Wasserprobe unter Beweis stellen mussten. 

Mit einer unnötigen 1:2-Niederlage endete das 3. Spiel gegen Hamburg am 4. Turniertag. Im 1. Drittel ist die FLB-Auswahl souverän aufgetreten, hat nichts zugelassen - vielmehr hat Adrian Ostach in der 19. Minute seine Chance genutzt den Ball zur 1:0-Führung eingenetzt. Im 2. Drittel hat die Mannschaft gut gestanden und keine Aktionen des Gegners zugelassen, aber auch die Hansestädter waren aufmerksam - es gab keine zwingenden Chancen, um die Führung auszubauen. Im 3. Drittel nutzte HAmburg ein Missverständnis zwischen FLB-Torhüter und Innenverteidiger eiskalt aus und glich in der 47. Minute aus. Sechs Minuten später kam der Gegner 18 Meter vor der Torlinie nach einem Fehlpass in Ballbesitz und zögerte nicht lange, sondern verwandelte zum 2:1-Endstand. Im Anschluss hatten die Brandenburger Jungs zwar noch zwei Möglichkeiten, die jedoch leider nicht im Torerfolg endeten.

Im letzten Turnierspiel heißt der Gegner Sachsen-Anhalt, Anpfiff der Partie ist 9.30 Uhr.

Ein großes Dankeschön geht an Michael Schirmer, der am Mittwoch Nils Müller als Ersatz für den verletzten Spieler Manuel Härtel nach Kaiserau und diesen dann wohlbehalten nach Hause gebracht hat.  

Den Kader sowie einen Link zum Spielplan finden Sie im Bereich der Auswahlmannschaften männlich, scrollen Sie hierfür bitte bis zum Jahrgang 2001!

13.07.2015
Junioren: Startschuss in die neue Saison
In Lindow fand am 11. Juli die zentrale Staffeltagung der Junioren statt.

Am Samstag, den 11. Juli, lud der Verbandsjugendausschuss Vertreter aller im Landesspielbetrieb teilnehmenden Mannschaften zur zentralen Staffeltagung ins Sport- und Bildungszentrum Lindow (Mark). Über 150 Vereinsvertreter versammelten sich im großen Saal, um zwei Wochen nach den letzten Entscheidungen der Saison 2014/2015 schon wieder auf die neue Saison engestimmt zu werden.

FLB-Präsident Siegfried Kirschen richtete die ersten Begrüßungsworte des Tages an die Teilnehmer. In seiner Rede ließ er die letzte Saison Revue passieren und bedankte sich für das unermüdliche Engagement der Vereine im Nachwuchsfußball - immerhin wird es im kommenden Spieljahr ca. 150 Mannschaften mehr im Spielbetrieb geben, was als Beweis der guten Arbeit in der abgelaufenen Serie gesehen werden kann! Ferner richtete er den Fokus ganz klar auf die Herausforderungen der neuen Saison, u.a. die Verbesserung des Abschneidens der Auswahlmannschaften bei den Ländervergleichen, die Leistung der Teams in den überregionalen Ligen oder die Betrachtung der Spielklassenstruktur im Nachwuchsbereich, um die Leistungsdichte zu erhöhen. Für diese letzte Aufgabe gibt es bereits eine Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus Mitgliedern des Verbandsjugendbeirats, die in den nächsten Wochen ihre Arbeit aufnehmen wird. 

Uwe Blaschke, Vorsitzender des Verbandsjugendausschusses, fand im Anschluss ebenfalls dankende Worte an die Vereinsvertreter und konstatierte eine erfolgreiche Saison mit einem reibungslosen Ablauf, was sehr stark mit dem Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer, der Fußballkreise und der Vereine zusammenhing. Bevor der inhaltliche Teil begann, wurde die Gelegenheit genutzt verdiente Ehrenamtler auszuzeichnen. Dirk Noack vom FSV Forst Borgsdorf wurde als einer von '100 Stillen Helden' der KOMM MIT Gesellschaft für sein Engagement als Nachwuchsleiter und -trainer ausgezeichnet. Mario Warminski (u.a. Staffelleiter und Vorsitzender des Spielausschusses des FK Prignitz/Ruppin) und Marco Geppert (Staffelleiter, Nachwuchstrainer) wurden mit der Verdienstnadel des FLB geehrt. Diese Auszeichnung erhielt am Abend zuvor, im Rahmen des Verbandsjugendbeirats, ebenfalls Alfred Gebhardt, der Vorsitzende des Jugendausschusses des Fußballkreises Oberhavel/Barnim.

Anschließend führte Christof Wedemeyer, Mitglied des Verbandsjugendausschusses, in lockerer Art und Weise durch die verschiedenen Themen der Staffeltagung. Die letzte Saison wurde nochmals zusammengefasst, Höhepunkte aber auch Verbesserungspotenzial angesprochen. Die Staffelleiter ließen es sich ebenfalls nicht nehmen, die Auszeichnungen der Staffelsieger der Landesklassen der A-, B- und C-Junioren persönlich durchzuführen. Nachdem also ein endgültiger Haken hinter die vergangene Saison gemacht wurde, richtete sich der Blick nach vorne! Neben generellen Informationen wird es auch einige Neuerungen geben, die nachfolgend zusammengefasst sind.

- Die Teilnehmerfelder der Masterturniere der E- und D-Junioren werden aus den ersten drei (anstatt vier) Mannschaften zu einem bestimmten Stichtag gebildet.

- Das Anlegen von Freundschaftsspielen soll über die Vereine erfolgen - hierfür gibt es eine erweiterte Funktion der DFBnet-Kennung (Vereinsanwender - Freundschaftsspiele). Für die Mannschaften der Brandenburgligen ist dieses Vorgehen Pflicht (mit Sanktionierung bei Nichtbeachtung), für alle anderen Landesspielgaben im ersten Jahr eine generelle Vorgabe (ohne Sanktionierung bei Nichtbeachtung).

- Die Pilotprojekte "Passkontrolle Online" und "Passkontrolle nach dem Spiel" werden auf alle Landesspielklassen im Nachwuchs ausgeweitet.

- Die Anzahl der Personen in der Technischen Zone wird in den Wettkampfrichtlinien festgelegt - Kleinfeld: Trainer + Auswechselspieler + bis zu zwei weitere Offizielle; Großfeld: Trainer + Auswechselspieler + bis zu drei weitere Offizielle.

 

Im Anschluss an den allgemeinen Informationsteil wurden die Vereinsvertreter in die Spielbörsen entlassen. Dort fanden sie sich nach Ligenzugehörigkeit zusammen und besprachen spezielle Vorgaben und Aspekte des kommenden Spieljahres, stimmten sich aber auch in puncto Spielplan ab. Zwar herrscht in der Vereinsarbeit wohl nie Stillstand, dennoch wünscht der Verbandsjugendausschuss allen eine schöne Sommerpause und den nötigen Elan sowie Erfolg für die nächste Saison!

07.07.2015
Vorläufige Staffeleinteilungen Junioren zur Staffeltagung
Landesspielbetrieb Junioren 2015/16

Die vorläufigen Staffeleinteilungen für den Landesspielbetrieb Junioren sind in der Anlage Anlage abrufbar. Die vorläufigen Spielpläne zur Vorbereitung auf die Staffeltagung  werden auf dieser Grundlage erstellt und den Vereinen per E-Postfach zugestellt. Wir bitten alle Vereine, die Informationen intensiv zu prüfen, da aufgrund der Komplexität leider nicht alle Ansetzungswünsche berücksichtigt werden konnten! Eventuelle Rückmeldungen bitte umgehend an Oliver Nitschke per Email über das elektronische Postfach (DFBnet) mitteilen. Einzelne Verlegungen können am 11.07.2015 während der Spielbörsen der Staffeltagung in Lindow vorgenommen werden.

 V_1_Staffeleinteilungen_Junioren_Land_15_07_07_HP.pdf

06.07.2015
Doppelsieg für Brandenburg

Unter tropischen Temperaturen fanden vom 3. bis 5. Juli in Brandenburg /Havel die "Baltischen Spiele" statt. Fußball war eine der vielen Sportarten, in denen sich Jugendliche aus den Anrainerstaaten der Ostsee in Wettkämpfen gegenüberstanden. Zwei Landesauswahlmannschaften -Jahrgang 2001 der Jungen und der Mädchen vertraten die Farben Brandenburgs. Und: waren erfolgreich!  Die von den Landestrainerinnen Sabine Seidel und Tina Kopplin sowie Verbandssportlehrer Jens Melzig und Co-Trainer Sven Benken trainierten Mädchen und Jungen erspielten sich jeweils den Pokalsieg.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und gewinnen Sie einen Eindruck...

Im Bereich der Auswahlteams - Jahrgang 2001 männlich sowie U15 weiblich - finden Sie weitere Informationen.

01.07.2015
Fair-Play-Liga: Infoveranstaltung in Bernau kam sehr gut an!
Mehr als 80 Teilnehmer lauschten den Ausführungen von Ralf Klohr

„Ein guter Gastgeber ist stets um das Wohl seiner Gäste bemüht.“

In diesem Sinne wurden Trainer, Betreuer und Funktionäre am 25.06.2015 in der Stadthalle in Bernau zur Informationsveranstaltung zur Fair-Play-Liga herzlich vom Fußballkreis Oberhavel/Barnim empfangen.

Rund 85 Teilnehmer lauschten dem Initiator der Fair-Play-Liga. Ralf Klohr ist „Erfinder“ der Fair-Play-Liga und wer sonst sollte Regeln und Abläufe besser vermitteln können, wenn nicht er. In zwei lehrreichen Stunden vermittelte Ralf Klohr nicht nur Verständnis für die Fair-Play-Liga und den Hintergrund seiner Initiative, sondern auch die Wünsche und Gedanken der Kinder.

Aber etwas Neues weckt auch Kritiker. Die Fortbildung ließ allerdings auch Platz für Fragen und Anregungen. Nach einem spannenden Vortrag ging Ralf Klohr in den Dialog mit Vereinsvertretern und Trainern und beseitigte Sorgen und Zweifel. „Lasst es uns gemeinsam versuchen. Es ist ein Prozess, der Zeit braucht um zu wachsen“, so Ralf Klohr. Geplant ist nun auch eine Veranstaltung im Fußballkreis Havelland. Ort und Termin werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Unter diesem Link gibt es den Flyer zur Fair-Play-Liga zum Ausdrucken und Verteilen.

 

28.06.2015
D-Junioren: der FC Energie holt den Landesmeistertitel
Im Finale sichern sich die Lausitzer mit einem 2:0 über Brieske/Senftenberg den Titel.

Nach den E-Junioren ging es in Stahnsdorf bei weiterhin herrlichem Wetter mit den D-Junioren weiter. Die acht besten Teams des Landes spielten um den Landesmeistertitel. Die Gruppenauslosung ergab, dass in der Gruppe A der SV Babelsberg 03, der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, der RSV Eintracht 1949 und der FV Preussen Eberswalde aufeinander. Der FC Energie Cottbus, der SV Victoria Seelow, der Brandenburger SC Süd 05 und der Birkenwerder BC 08 sollten sich in Gruppe B messen.

Als Gruppenerster setzte sich der SV Babelsberg 03 in der Gruppe A durch, den Filmstädtern folgten die Briesker "Knappen" ins Halbfinale. Für Gastgeber RSV Eintracht 1949 reichte es zu Platz drei, den Eberswalder Kickers blieb Platz vier. In der Gruppe B konnte sich der Birkenwerder BC 08 vor dem FC Energie Cottbus den ersten Platz und somit die Halbfinalteilnahme sichern. Der BSC Süd 05 landete auf Rang drei, gefolgt von den Seelowern.

Die beiden Halbfinalspiele waren nichts für schwache Nerven! Nach regulärer Spielzeit gab es in beiden Partien keinen Sieger, sodass dieser vom Punkt ermittelt werden musste. Im ersten Halbfinale konnte sich Cottbus mit 2:1 gegen Babelsberg durchsetzen. Länger dauerte es bei Brieske/Senftenberg und Birkenwerder - hier hieß es am Ende 7:6 für die Südbrandenburger. Auch im Spiel der Zwischenrunde zwischen Seelow und dem RSV Eintracht 1949 kam es zum Entscheidungsschießen, dass die Seelower für sich entschieden und somit um Platz fünf spielten. Hier trafen sie auf den FV Preussen Eberswalde, der sich mit 1:0 gegen die Brandenburger Kicker durchsetzte. 

Das Spiel um Platz sieben entschied der gastgebende RSV mit 2:1 für sich, der BSC Süd 05 landete somit auf Platz acht. Im Spiel um Platz fünf setzten sich die Eberswalder Kicker vom Westendstadion mit 2:0 gegen Victoria Seelow durch. Vor dem großen Finale spielten dann der SV Babelsberg 03 und der Birkenwerder BC 08 um Bronze. Mit dem knappsten aller Ergebnisse sicherten sich die Filmstädter Platz drei!

Das Finale war dann das Duell der Südbrandenburger - Cottbus gegen Senftenberg! Lange stand es 0:0, doch mit dem 1:0 brach bei den Cottbusern der Bann und nachdem das 2:0 nachgelegt wurde, war die Sache entschieden. Der FC Energie Cottbus sichert sich dadurch den Landesmeistertitel 2015!

Alle Ergebnisse sind hier auf fussball.de zu finden. Weiterhin gibt es auf Facebook einige Fotos des heutigen Turniers!

Der Verbandsjugendausschuss bedankt sich bei allen Mannschaften, Schiedsrichtern, Helfern und beim Gastgeber RSV Eintracht 1949 für diesen Tag der Entscheidungen, der zugleich Abschluss einer spannenden Saison war!

28.06.2015
E-Junioren: Landesmeistertitel geht nach Senftenberg
Der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg setzt sich mit 4:0 im Finale gegen den FV Preussen Eberswalde durch.

Am 28. Juni stand für die E-Junioren das große Finale der Saison 2014/15 an - die Landesmeisterschaft. Fast schon traditionell war der RSV Eintracht 1949 Gastgeber für die acht besten Teams des Landes, d.h. für die Staffelsieger und -zweiten der vier Landesligen. Bei bestem Fußballwetter trafen in Gruppe A der 1.FC Frankfurt (Oder), der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, der SV Falkensee-Finkenkrug und der FSV Forst Borgsdorf aufeinander. In der Gruppe B kam es zu Duellen zwischen dem FV Preussen Eberswalde, dem FSV Lok Eberswalde, dem SV Babelsberg 03 und dem RSV Eintracht 1949. 

In der Gruppe A setzten sich die Briesker "Knappen" vor den Oderstädtern als Gruppensieger durch. Platz drei belegte der SV Falkensee-Finkenkrug, gefolgt von den "Förstern" aus Oberhavel. Preussen Eberswalde und der SV Babelsberg 03 lösten in der Gruppe B die Halbfinaltickets, für den RSV Eintracht 1949 blieb Platz drei, der FSV Lok Eberswalde landete auf Rang vier.

Im ersten Halbfinale setzten sich die schwarz-gelben Kicker aus Senftenberg souverän mit 3:0 gegen die Filmstädter aus Babelsberg durch und zogen als erste Mannschaft ins Finale ein. Dorthin folgten die Eberswalder Preussen, die sich mit 2:0 gegen den 1.FC Frankfurt (Oder) durchsetzen konnten. In der Zwischenrunde um die Platzierungsspiele setzten sich Falkensee-Finkenkrug (2:1 gegen Lok Eberswalde) und der RSV Eintracht 1949 (4:2 n.E. gegen Forst Borgsdorf) durch und konnten somit um Platz fünf spielen.

Das Spiel um Platz sieben entschied der FSV Forst Borgsdorf mit 2:1 n.E. gegen den FSV Lok Eberswalde für sich. Der RSV Eintracht 1949 behauptete sich knapp mit 1:0 gegen die Vertretung aus Finkenkrug. Bevor es dann zum großen Finale kam, wurde um die Bronzemedaille gespielt. Babelsberg gegen Frankfurt! Mit dem knappsten aller Ergebnisse setzte sich der SV Babelsberg 03 durch und holte sich Bronze!

Im Finale kam es dann zum Aufeinandertreffen zwischen dem FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg und dem FV Preussen Eberswalde. Die "Knappen" machten das Finale zu einer eindeutigen Angelegenheit: 4:0 hieß es am Ende. Der Landesmeistertitel geht somit nach Südbrandenburg, Preussen Eberswalde sichert sich Silber!

Alle Ergebnisse sind hier auf fussball.de zu finden. Auf der Facebookseite des Jugendausschusses gibt es zudem Fotos vom Turnier!

26.06.2015
Mit Platz 18 nach Hause

Brandenburgs U15 startete beim Vergleich der Auswahlmannschaften des DFB in Duisburg mit einer 0:2-Niederlage gegen Berlin.

Bereits in der 3. Spielminute musste das von Verbandssportlehrer Jens Melzig und DFB-Stützpunktkoordinator Volkmar Kuhlee trainierte Team mit einer Verletzung des Mittelfeldspielers Colin Raak klar kommen, der in Folge einer Notbremse so unglücklich auf den Unterarm gefallen war, dass ein Krankenwagen angefordert werden musste.
Noch im 1. Drittel dieser Hälfte gelang den Berlinern dann auch mit einem Schuss vom Sechzehner der 1. Treffer - ein  Tor, das für den Brandenburger Torwart unhaltbar war. In der zweiten Halbzeit entstand Tor zwei aus einem Konter über die rechte Seite. "Die Einsatzbereitschaft der Mannschaft hat gestimmt, aber sie fand nicht ins Spiel, machte einen abgelenkten Eindruck. Während einzelne Spieler versucht haben, ihr Leistungsvermögen abzurufen, befanden sich andere wiederum in einer Schockstarre", so das Fazit vom Verbandssportlehrer.

An Spieltag 2 trifft Brandenburg 9.45 Uhr auf Mecklenburg-Vorpommern.
Mit dem Ergebnis von 1:3 unterliegen die FLB-Jungs. Obwohl die Mannschaft das Spiel klar im Griff hatte, konnte sich Mecklenburg-Vorpommern zweimal über einen direkt vom Torhüter zugespielten Ball freuen und verwandeln. Die Gegentore fielen in der 19., 25. und 35. Minute, den Anschlusstreffer markierte Moritz Fedder in der 45. Minute.
"Wir haben die Laufwege nicht eingehalten und gute Möglichkeiten nicht konsequent genutzt", so Trainer Jens Melzig, der am Mittag mit drei Auswahlspielern dem verletzten Colin Raak einen Besuch im Krankenhaus abstattete.

Nach einem spielfreien Sonntag hieß Brandenburgs Gegner am 3. Spieltag Thüringen. Der FLB-Elf gelang es, die Partie zu bestimmen und in deren Verlauf 3 Treffer zu verbuchen. Niclas Geisler traf in der 19., Simon Sperl in der 30. und Moritz Fedder in der 47. Minute zum 3:0-Erfolg. "Leider haben wir es verpasst, noch mehr Tore zu erzielen", bedauerte es Verbandssportlehrer Jens Melzig. Gleichzeitig war er mit seinen Abwehrspielern zufrieden: Denn nachdem das Umschaltverhalten im letzten Drittel nicht optimal war und Thüringen zu mehr Möglichkeiten kam, bereinigten die Innenverteidiger die Situation.  

Auf die Auswahl Mittelrhein traf Brandenburg an Spieltag 4 und begann mut 3 Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Dann gelang den Jungs vom Partnerverband nach einer Ecke der Führungstreffer. Noch vor den Abpfiff des 1. Drittels erhöhte der Gegner auf 2:0. Im zweiten Drittel konnte sich die FLB-Elf keine Möglichkeiten mehr erspielen und auch die Bemühungen im letzten Drittel waren nicht von Erfolg gekrönt. So blieb nach der Endabrechnung Platz 18 der 22 teilnehmenden Mannschaften. Platz 1 belegte Niedersachsen vor Westfalen und Berlin. 

Den Kader und eine Zusammenfassung finden Sie im Bereich der Auswahlmannschaften - scrollen Sie zum Jahrgang 2000.

Zum Spielplan & Tabelle:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 134 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung