Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 123 ]

18.12.2014
Mit Paule zum Länderspiel

Während der Vereins- und Schulbesuche durch das DFB-Mobil hatten alle teilnehmenden Kinder die Möglichkeit, eine Gewinnspielkarte auszufüllen. Mit der richtigen Antwort auf die Frage nach dem Namen des offiziellen DFB-Maskottchen waren die Kids schon im Lostopf. Paule heißt der kleine Adler, der bei Länderspielen für Stimmung am Spielfeldrand und in den Zuschauerrängen sorgt.

Die richtige Antwort und auch das Glück auf ihrer Seite hatten für den 3. Preis - ein Autogrammkartenset - Gerrit Klebba (Beelitz), Daniela Thun (Premnitz) und Lenox-Joel Zühlke (Zehdenick). Auf einen Original-Spielball dürfen sich freuen Kevin Schüler (Beelitz), Johann Kranz (Uckerland) sowie Annika Weckwerth (Brandenburg/H.). Den 1. Preis, zwei Karten für ein Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft, hat Paul Wunderlich aus Hohenfinow gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

18.12.2014
Pokalfinalort gesucht

Wer folgt auf Falkensee? Hier erlebten am 1. Mai 2014 mehr als 350 Zuschauer spannende Endspiele um den Vereinspokal der Frauen und Juniorinnen.

Noch bis zum 28. Februar 2015 haben Vereine des FLB Zeit, sich als Ausrichter des Pokal-Finalspiels der Frauen und der Juniorinnen zu bewerben. Der Saisonhöhepunkt findet am 1. Mai 2015 statt. Titelverteidiger ist die SG Blau-Weiß Beelitz 1912/90.

Die Bewerbungen sind per Formular an den Frauen- und Mädchenausschuss des FLB zu richten: FLB-Geschäftsstelle, Katharina Brendel, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus.

15.12.2014
Die schönsten Bolzplätze gesucht

Skurril, idyllisch, praktisch - FUSSBALL.DE sucht in einem großen Fotowettbewerb die schönsten, besondersten, verrücktesten Fußball- und Bolzplätze der Republik! Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.

Wenn Ihr die passenden Motive habt und teilnehmen wollt, schickt Eure Fotos an redaktion@fussball.de oder postet sie auf unsere Facebook-Seite ! Die Redaktion trifft zunächst eine Vorauswahl. Anschließend wird unter den Usern abgestimmt. Die drei Fotos mit den meisten Stimmen gewinnen jeweils einen original adidas -Champions League-Spielball. Die Aktion läuft bis Sonntag, 11. Januar 2015.

Im Amateurfußball ist man ja einiges gewohnt. Viele von Euch haben sicher schon auf Plätzen spielen müssen, die das Kombinationsspiel nicht gerade einfacher gemacht haben. In unserem Fotowettbewerb zu den schönsten Fußball- und Bolzplätzen Deutschlands kommt es jedoch nicht auf die Beschaffenheit des Geläufs an.

In Eslohe im Sauerland haben Familienväter beispielsweise einen ganz besonderen Bolzplatz für ihre Kinder geschaffen. Mit viel Fleiß, Kreativität und offensichtlichem Hintergrundwissen über Holzfacharbeiten haben sie zwei stabile Holztore gezimmert und auf einer Wendeplatte aufgestellt. Die Kinder aus der Nachbarschaft haben jetzt stabile Kisten, die sie sauber halten können. Coole Aktion!

Nur knapp zwei Kilometer entfernt wurden wir auf einen weiteren kuriosen Bolzplatz aufmerksam gemacht. Im Dorf Sallinghausen, das ganze 66 Einwohner zählt, steht direkt neben der Kirche ein kleiner Fußballplatz mit einem Tor. Wer genau hinschaut, erkennt sogar eine VIP-Tribüne in Form der Holzbank samt Tisch. Ob es hier einfach sehr fromme Kicker gibt oder sich das Dorf durch einen besonders fußballverrückten Pastor auszeichnet, ließ sich leider bisher nicht genau ermitteln. Den Fußballgott wird es jedenfalls freuen. Herzlichen Dank an Roger Kutrieb, der uns die beiden Fotos zugeschickt hatte.

Hobbyfotografen der Republik: Jetzt seid Ihr an der Reihe! Ihr habt in der Nachbarschaft einen Bolzplatz oder Sportplatz, der sich durch seine besondere Lage auszeichnet? Idyllisch, mitten im Wald gelegen? Oder besonders kurios wie das Beispiel aus Sallinghausen neben der Kirche? Ihr kennt auch kreative Väter oder Kids, die sich selbst einen Bolzplatz gebaut haben? Dann schickt Eure Fotos an redaktion@fussball.de oder postet sie auf die Facebook-Seite - und gewinnt!

15.12.2014
Junioren auf dem Weg zum Futsal-Cup

In vielen Fußballkreisen wurden die Meisterschaften der Junioren im Futsal bereits ausgespielt. Bis zum 5. Januar 2015 müssen die Teilnehmer an der Landesmeisterschaft (24./25.Januar 2015 in Cottbus) an den FLB gemeldet werden. Davor steht jedoch ein erfolgreiches Abschneiden in der Vorrunde am 17./18. Janur 2015.

Wie in der Vergangenheit werden bei den C-Junioren die Mannschaften der Brandenburgliga sowie des FC Energie Cottbus als überregional spielende Mannschaft für die Vorrunden der Hallenlandesmeisterschaften  gesetzt. Eine Berücksichtigung der jeweils ersten Plätze in den Landesligen der E- und D-Junioren entfällt zukünftig.

Fußballkreis C-Junioren D-Junioren E-Junioren F-Junioren
Prignitz/Ruppin 1 1 2 1
Uckermark 1 1 1 1
Oberhavel/Barnim 2 4 4 3
Havelland 1 5 5 3
Ostbrandenburg 1 4 3 3
Dahme/Fläming 1 3 4 2
Niederlausitz 1 3 2 1
Südbrandenburg 1 3 3 2

Die Gesamtanzahl der Mannschaften in einer Altersklasse variiert auf Grund der unterschiedlichen Anzahl der Vorrunden sowie einer talentförderungsorientierten Schwerpunktsetzung.

In der beigefügten Datei finden Sie die Termine der Vorrunden auf Landesebene der Junioren um den FLB Futsal-Cup. Diese wird entsprechend der Meldung ständig aktualisiert!

10.12.2014
DFB-Hallenpokal in Magdeburg

Am 17. Januar 2015 findet im Nachbar-Bundesland Sachsen-Anhalt der DFB-Hallenpokal der Frauen in Magdeburg statt. Schulen und Vereine haben die Möglichkeit, zu diesem Spektakel, an dem alle zwölf Frauen-Bundesligisten teilnehmen, günstige Gruppentickets zu erwerben. Dieses Angebot gilt ab 11 Personen, die Sitzplatzkarten kosten 7,50 Euro, Anfragen sind an den FuBballverband Sachsen-Anhalt, Friedrich-Ebert-Str. 62, 39114 Magdeburg, Fax: 0391/8502899 zu richten.

Die 21. Auflage des Hallenspektakels, das seit 1994 an verschiedenen Standorten ausgetragen wird, ist allerdings die letzte. Grund sind Vorgaben des Fußball-Weltverbandes FIFA, zukünftig in der Halle Fußball nach den einzig für die Halle geltenden Regeln, den Futsal-Regeln, auszutragen. Der DFB-Vorstand hat sich mit der Thematik auseinandergesetzt und Futsal in den Masterplan mit aufgenommen, so dass spätestens ab 2016 in der Halle nur noch Futsal gespielt werden soll.

2009 fand das Turnier erstmals in der GETEC-Arena in Magdeburg statt. Titelverteidiger ist der 1. FFC Turbine Potsdam 71.

Bestellformular

10.12.2014
Saison beendet: Meistertitel an Futsalteam Neuenhagen

Nach acht Turniertagen wurde am vergangenen Sonntag, 7. Dezember, am Spielort in Neuenhagen/Hoppegarten die Meisterehrung der Futsal-Liga des Landes Brandenburg vorgenommen.

Staffelleiter Andreas Keller erlebte mit den fünf in der Liga gestarteten Mannschaften eine gute erste Saison, die nicht zuletzt von einer guten Organisation der gastgebenden Vereine und Leistung der Unparteiischen gekennzeichnet war.

Die FLB-Futsal-Meisterschaft erspielten sich die Ballkünstler vom Futsalteam Neuenhagen, über den Silberrang freuten sich die Spieler des Ufk Potsdam, Dritter wurde der Eberswalder SC, gefolgt vom FV Kickers Schwedt 02. Die Mannschaft des Brandenburger SC Süd 05, noch voller Enthusiasmus in die Saison gestartet, konnte leider nicht an allen Spieltagen teilnehmen.

Freizeit- und Breitensportausschussvorsitzender Hartmut Gaudeck nahm die Auszeichnung der Mannschaften gemeinsam mit Staffelleiter Andreas Keller und Hartmut Pantke, Mannschaftsleiter der FLB-Futsal-Landesauswahl vor und übergab gleichzeitig auch Einzelehrungen. Über den Titel "bester Spieler" freute sich Juan Moreno (UfK Potsdam), "bester Torschütze" wurde Riccardo Blume (Futsalteam Neuenhagen), als bester Torhüter wurde Daniel Beuschel (FV Kickers Schwedt 02) geehrt.

Auch Auswahltrainer Bodo Blumentritt nutzte das abschließende Turnier zu einer weiteren Sichtung für den Kader der Landesauswahl, der dann Mitte Januar 2015 beim Futsal-Länderpokalturnier in Duisburg die Farben Brandenburgs vertreten wird.

02.12.2014
Vorstand hat die Mitglieder der Verbandsausschüsse berufen

Im Ergebnis der Wahlen des 7. Ordentlichen Verbandstages hat der Vorstand in seiner Sitzung am 10. November 2014 weitere Personalentscheidungen getroffen. Nachdem sich zum Verbandstag kein Kandidat um den Vorsitz des Frauen- und Mädchenausschusses beworben hatte, ist die frühere Stellvertretende Vorsitzende und langjährige Staffelleiterin Margit Stoppa zur kommissarischen Vorsitzenden bestellt worden. Sie fungiert zudem als Vorsitzende der Ausschüsse für Frauen- und Mädchenfußball im DFB und NOFV und wird im FLB auf die Mitarbeit der bisherigen Ausschussmitglieder Stefanie Kroll und Steffen Lehmann sowie der neuen Mitstreiter Carola Schulz und Klaus-Dieter Henkel vertrauen.
Dem Spielausschuss unter Leitung von Mirko Wittig gehören jetzt Ingo Widiger, Frank Fleske, Hagen Studier und Lars Jonas an. Als Mitglieder des Jugendausschusses unter dem Vorsitz von Uwe Blaschke wurden Matthias Reer, Michael Flottron, Frank Bettin, Thomas König, Andreas Kracht und Christof Wedemeyer bestätigt. Den neuen Schiedsrichterausschuss bilden neben dem Obmann Heinz Rothe die Mitglieder Marko Schmidt, Klaus-Dieter Stenzel, Christopher Musick und Klaus-Peter Lenz. Für den Freizeit- und Breitensportausschuss um seinen Vorsitzenden Hartmut Gaudeck erhielten Dieter Dünnbier, Hans-Jürgen Huth, Joachim Block und Eberhard Hermann erneut das Vertrauen.
Zum Vorsitzenden des Qualifizierungsausschusses wurde aus den Reihen der Vorstandsmitglieder wiederum Frank Leopold, der gleichzeitig als Vorsitzender des Fußballkreises Niederlausitz amtiert, bestimmt. Er kann sich künftig auf die Mitarbeit von Michael Flottron, Christopher Musick, Oliver Nitschke, Jens Melzig und Martin Hagemeister stützen.
Michael Hillmann, Geschäftsführer

02.12.2014
Hallencup Ü60

Zehn Mannschaften sorgten für guten Hallenfußball in Luckau. Die Gastgeber, das Team um Joachim Hartfelder, hatten ausgezeichnete Vorbereitungen getroffen, um auch diesen Hallencup zu einem Erfolg werden zu lassen. Ausnahmslos alle Vertretungen bedankten sich am Ende der Veranstaltung und sparten nicht mit Lob für ein gelungenes Spektakel.

Im Turnierverlauf setzten sich 4 äußerst spielstarke Mannschaften bis zum Halbfinale durch. Sah es zu Beginn noch nach einem Alleingang des Dresdener SC aus, kamen in der Folge die Vertretungen aus Groß Lindow, Bad Saarow und Borgsdorf stark auf und  machten den Turniersieg unter sich aus. Im Halbfinale gewann Dresden gegen Borgsdorf knapp mit 1 : 0 und Groß Lindow bezwang Bad Saarow mit 3 : 1.

Den 3. Platz erkämpfte sich Bad Saarow mit 3 : 1 gegen Borgsdorf und in einem spannenden Endspiel siegte das Team aus Groß Lindow über Dresden mit 4 : 2.

Einer guten Tradition folgend, wählten die Mannschaftsverantwortlichen den besten Spieler, Frieder Andrich ( Groß Lindow) und den besten Torwart, Wolfgang Kappa (Luckau). Als erfolgreichster Torschütze geehrt wurde Hartmut Wohlrebe aus Dresden.

Für die Beliebtheit dieser Veranstaltung spricht die Tatsache, dass bereits jetzt die Teilnehmerliste für den Cup 2015 komplett ist. Die Teilnehmer begrüßten zudem den Beschluß des Freizeit-und Breitensportausschusses, den Hallencup in Zukunft immer am letzten Sonntag im November durchzuführen ( 2015 am 29.November ). Joachim Block, Staffelleiter

23.11.2014
Erfolgreiche Premiere der Masterturniere der E- und D-Junioren
Die neu eingeführte Turnierrunde kam bei Mannschaften und Stützpunktverantwortlichen gut an.

Am 22. und 23. November fanden die ersten Masterturniere der E- und D-Junioren statt. Die jeweils vier besten Mannschaften der Landesligen trafen dabei im Spielmodus "Jeder gegen Jeden" aufeinander. Somit hatten alle Vereine die Möglichkeit, sich im sportlichen Wettstreit auf Augenhöhe mit Staffelnachbarn und neuen Gegnern zu messen. Zudem dienen diese Turniere als weitere Sichtungsmaßnahme - einige Stützpunkttrainer und auch Verbandssportlehrer Detlef Wohlfahrt waren zu den Austragungsorten gekommen.

Am Samstag machten die E-Junioren den Auftakt. In Brieselang trafen die Mannschaften aus den Staffel Nord und West aufeinander. Dort hieß der Sieger in einem kurzweiligen Turnier SV Babelsberg 03, vor dem RSV Eintracht 1949 und dem SV Falkensee-Finkenkrug. In Senftenberg wetteiferten die Mannschaften der Staffel Ost und Süd um die Punkte. Dort war der FV Preußen Eberswalde das Maß der Dinge und gewann das Turnier vor dem 1.FC Frankfurt (Oder) und dem FC Energie Cottbus.

Einen Tag später, am Sonntag, trafen sich die D-Junioren der Landesligen Nord und West in Oranienburg. Auf sehr guten Rasenplätzen sicherte sich der FSV 63 Luckenwalde den Turniersieg vor dem Teltower FV 1913 und dem SV Babelsberg 03. Einige Kilometer weiter östlich trafen in Frankfurt (Oder) die Mannschaften der Staffel Ost und Süd aufeinander. Der heimische 1.FC Frankfurt (Oder) sicherte sich den Turniersieg nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen FV Blau-Weiß 90 Briesen. Dritter wurde die Mannschaft vom SV Victoria Seelow.

Die Stützpunkttrainer, Verbandssportlehrer und der Verbandsjugendausschuss ziehen ein insgesamt sehr positives Fazit dieses ersten Durchgangs der Masterturniere. Während der Veranstaltungen nutzten die Mannschaften ebenfalls die Möglichkeit, Feedback zu geben und mit anderen Mannschaften oder Trainern in Kontakt zu kommen. Der Verbandsjugendausschuss wird versuchen, das Feedback bei den nächsten Turnieren einzubauen. 

An dieser Stelle sei auch den ausrichtenden Vereinen noch einmal sehr herzlich gedankt: SV Grün-Weiß Brieselang, FSV "Glückauf" Brieske / Senftenberg, Oranienburger FC Eintracht und 1.FC Frankfurt (Oder). Alle haben für sehr gute Rahmenbedingungen und einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Auch den Schiedsrichtern sei an dieser Stelle für ihren Einsatz gedankt. Die nächsten Masterturniere finden im Mai 2015 statt.

26.11.2014
Plakette für Jubiläumsvereine
DFB würdigt runde Jubiläen

Vereine, die im kommenden Jahr das 50., 75. beziehungsweise 100. Jahr ihrer Gründung feiern, können wie bisher beim DFB ein Jubiläums-Relief anfordern. Dazu ist es lediglich nötig, einen Fragebogen gut leserlich auszufüllen und beim zuständigen Landesverband einzureichen. Diesen Fragebogen erhalten Sie hier als Download beziehungsweise als Ausdruck über die Geschäftsstelle, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Telefon 0355 4310220, E-Mail geschaeftsstelle@flb.de.
Vereine, die ihr 100-jähriges Bestehen feiern, dürfen sich außerdem über einen Gutschein in Höhe von 500,- Euro freuen und können zudem mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet werden. Ein entsprechender Antrag kann an den Landessportbund gerichtet werden.

Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist als staatliche Auszeichnung für Vereine oder Verbände bestimmt, die sich über mindestens 100 Jahre besondere Verdienste um Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben und damit über 100 Jahre beständiges Engagement für ein lebendiges Gemeinschaftsleben erbracht haben. Der DOSB weist darauf hin, dass Anträge auf die Auszeichnung mit der Ehrenplakette des Bundespräsidenten ein Jahr im Voraus gestellt werden sollten.

    Ehrenplakette des Bundespräsidenten Antrag
    Richtlinie
    Prüfliste für Antrag

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 123 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum