Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 148 ]

25.08.2016
Nachwuchs: Ausrichter für Landesmeisterschaften und AOK-Landespokalfinaltag gesucht!
Motivierte und engagierte Vereine können sich für die Ausrichtung der Saisonhighlights bewerben!

Der Verbandsjugenausschuss sucht für die Ausrichtung der Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren sowie für die Ausrichtung des zentralen Finaltags im AOK-Landespokal der E- bis A-Junioren motivierte und engagierte Vereine. Die Ausrichtung der Landesmeisterschaften wird zudem für die kommenden drei Jahre vergeben!

Mehr Details zu den Anforderungen an den jeweils ausrichtenden Verein erhaltet ihr in den nachstehenden Ausschreibungen.

Für Rückfragen steht Euch Kai Fischer (kai.fischer.flb@gmail.com oder 0179/4519662) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 31.10.2016 an Kai Fischer oder an die Geschäftsstelle des FLB. 

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

20.08.2016
U15-Auswahl des FLB in der Ukraine

Spieltag 4 - Spiel gegen FC Metalist Charkiv: Nachdem Brandenburg die Partie um den Einzug in die Spielrunde um Platz 5 zunächst nervös begann, gelang es im Verlauf der ersten Halbzeit, viele 1-gegen-1-Situationen gut zu lösen. Die Mannschaft stand in der Defensive kompakt, hat keine Chancen des Gegners zugelassen, sich allerdings auch selbst keine erspielt. In der zweiten Hälfte gelangen gute Aktionen über außen. Nach einer schönen Vorlage von Luiz Skraback verwandelte Martin Scheller zum 1:0. Eine Schrecksekunde dann fünf Minuten vor Spielende - Charkiv erzielte den vermeintlichen Ausgleich, allerdings Abseits! Brandenburg hatte die richtige Antwort parat: Leon Herow verlängerte eine Ecke von Liuz Skraback per Kopf zum 2:0-Erfolg. Glückwünsche gab es nach der Partie auch von Siegfried Kirschen, der Präsident des FLB hatte das Spiel verfolgt. 

Spieltag 3: In der 60. Minute war der Traum, um die Plätze 1 bis 4 mitspielen zu können, vorbei.  Kurz vor Abpfiff der Partie musste man einen zweiten Gegentreffer der Budapester Mannschaft der Puskas-Academie hinnehmen. Entsprechend der Tordifferenz spielt die FLB-Elf nun um den Einzug in die Spielrunde um Platz 5. Am heutigen Nachmittag standen ein Treffen mit Vertretern der Deutschen Minderheit Transkarpatiens in Mukatschewo sowie der Besuch einer Burg auf dem Plan.

Spieltag 2: Die Begegnung mit Kontrahent Schachtar Donetzk ging mit einem 1:0-Sieg zu Ende. Nach einem Konter erzielte Treffer von Maximilian Herter in der 58. Minute das entscheidende Tor. Brandenburg traf in diesem Spiel auf eine gute Mannschaft, mit großen robusten Spielern. Erschwerdend waren die Windverhältnisse, die ein befreindes Aufspielen nahezu unmöglich machten. Auch mit dem nötigen Quäntchen Glück hat man sich ohne Gegentreffer in die Halbzeitpause gerettet. In der zweiten Hälfte gelang es den Brandenburger Jungs mehr Druck aufzubauen, die Partie war nun eine ausgeglichene - Chancen auf beiden Seiten. Belohnt wurde letztlich die FLB-Elf mit dem Kontertor. "Im Großen und ganzen bin ich schon zufrieden", so Trainer Jens Melzig in der Auswertung der Partie - zumal fast alle Spieler ihre Lauf- und Kampfbereitschaft gezeigt hätten.

Ein Zusammenschnitt von Halbzeit 1:

Zum Video von Halbzeit 2

Spieltag 1: Die FLB-Auswahl traf am Montag-Vormittag auf den UFC Karpathy Lviv. Das Spiel wurde 3:1 gewonnen, den ersten Treffer erzielte Merlin Röhl in der 35. Minute mit einem Torschuss aus 20 Metern Entfernung. Zwei Minuten später gelang den Spielern des UFC per Kopfball nach einem Freistoß der Ausgleich. Nach einem Foul am FLB-Spieler Kerstein entschied der Unparteiische auf Elfmeter, den Emil Will in der 42. Minute verwandelte. Einen schnell ausgespielten Konter verwandelte Noah Kerstein zum 3:1 und besiegelte damit den Endstand.

1. Spieltag: Videos der 1. und der /
2. Halbzeit bitte klicken:

Am Nachmittag stand eine geführte Tour durch die Gastgeberstadt auf dem Programm. Stöbern Sie in den Aufnahmen der Bildergalerie!

Auf geht's zur weiten Wettkampfreise! Am heutigen Sonnabend startete die U15 des FLB in Richtung Transkarpatien, ein Verwaltungsbezirk im äußersten Westen der Ukraine.

Die Kooperation des FLB mit dem Fußballverband Transkarpatiens besteht nicht nur auf dem Papier, sondern wird seit ihrem Bestehen auch mit Leben erfüllt. Nachdem im vergangenen November eine Auswahl aus der Ukraine zu Gast beim Westdeutschen Turnier in Lindow war, begibt sich nun die Landesauswahl des Jahrgangs 2002 auf Wettkampfreise nach Uschgorod. Vom 21. bis 27. August nimmt sie am Internationalen Turnier des Fußballverbandes Transkarpatien teil. 

Verbandssportlehrer Jens Melzig hat 18 junge Sportler nominiert, bei deren Betreuung unterstützen ihn Physiotherapeut Florian Meier sowie FLB-Praktikant Philipp Pilz. Die Delegation leitet Rüdiger Lorenz, ihm zur Seite steht FLB-Mitarbeiter Martin Hagemeister. Auch drei Schiedsrichter gehören der "Reisegruppe" an: Florian Lukawski, Max Stramke und Justin Weigt werden ihre Einsätze im Turnier haben.

Mehr zum Kader erfahren Sie im Bereich der Talente. Wählen Sie hier im männlichen Bereich den Jahrgang 2002.

Für schnelle Informationen zu den Spielen und noch mehr Fotos etc. nutzen Sie die Facebook-Seite:

 

Beim Pausenstop gab es eine kleine Brotzeit

Tag 2: Teamfoto vor dem Hotel Bezkid kurz vor der Abfahrt

Tag 2: Teambesprechung kurz vor der Ukrainischen Grenze.

Tag 2: Ankunft im Hotel Zolota Gora - Abendessen und Poolzeit für die Regeneration nach der Reise - Montag, 22.08.2016 um 09:30 Uhr Abfahrt zum ersten Spiel

Unsere Referees haben pro Tag 2 Einsätze beim Turnier sowohl bei den U15-Spielen als auch U17-Spielen unter anderem U15 FC Shakhtar Donetsk – Puskás Ferenc Labdarúgó Akadémia (Budapest) und U17 FC Shakhtar Donetsk - Sdyusshor Uzhhorod

Tag 4: ФК «Шахтар» (Донецьк) – Team Brandenburg 1:0-Sieg nach einem Treffer von Maximilian Herter in der 58. Minute.

Tag 4:Interview in der Sportsendung футболу des Fernsehsenders TISA 1 - das volle Interview gibt es auch demnächst bei uns auf der Homepage und auf Facebook

Tag 5: Interview für "Час футболу" im Kanal Тиса - 1 nach dem Spiel gegen die Puskas-Academie Budapest

Tag 5:Treffen mit der deutschen Minderheit von Transkarpatien

Tag 5: Besuch der Burg in Mukatschewo

Tag 5: Seminar mit den Schiedsrichtern von Федерація футболу Закарпаття

15.08.2016
Pokal-Vorfreude!

Auf den ersten Punktspieltag folgt der Auftakt im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg. Pro Spielrunde wird es ein "Spiel des Tages" geben. In Runde 1 ist das die Begegnung zwischen dem FSV Babelsberg 74 und der SG Michendorf am kommenden Freitag, 19. August 2016. Anpfiff der Partie ist 17.30 Uhr.

Vorab baten wir beide Vereine zum Interview. Für den FSV Babelsberg 74 antwortete Andreas Lange, Sportlicher Leiter, für die SG Michendorf stand Ralf Baierl, eine Hälfte des Trainerduos des Vereins, Rede und Antwort.

Welche Erwartungen haben Sie an die Partie?

FSV: Wir erwarten eine enge, kampfbetonte Partie auf Augenhöhe. Im Endeffekt wollen wir auch die Chance nutzen und eine Runde weiter kommen.

Michendorf: Unsere beiden Mannschaften waren ein wenig die Verlierer des 1. Spieltages. Nun geht es darum den Kopf frei zu bekommen, auch für die künftige Punktspielsaison.  

Mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie bei diesem Havelland-Derby?
FSV: Durch die Verlegung auf Freitag (am Samstag findet das DFB-Pokalspiel SV Babelsberg 03 - SG Freiburg statt, d. Red.) erhoffen wir uns mehr Zuschauer als es am Samstag möglich gewesen wäre. Vielleicht kommen ja ca. 100-150 Zuschauer.

Michendorf: Wir hoffen, dass die Verlegung unserer Partie auf den Freitag doch viele fußballbegeisterte Zuschauer auf den Sportplatz lockt. Auch wenn man das in Potsdam immer schlecht einschätzen kann – über Besucherzahlen im dreistelligen Bereich würden wir uns freuen!

Bitte verraten Sie uns doch noch einige Fakten zum Trainer und den Neuverpflichtungen.
FSV: Jan Kähne hat bei uns am Anfang die A-Jugend trainiert und im weiteren Verlauf die 1. Männer übernommen. Im Männerbereich sind wir mit ihm von der Kreisliga bis in die Landesliga aufgestiegen.
Die Neuzugänge kommen alle aus unserem Verein. Zum einen aus der 2. Männer und zum anderen aus unserer A-Jugend die letztes Jahr die Landesklassen-Staffel gewonnen hat. Wir freuen uns, dass wir unseren Nachwuchskräften auch im Männerbereich die Landesliga als Perspektive bieten können und hoffen, dass sie sich gut integrieren und weiterentwickeln.

Michendorf: Mit Wilhelm Romstedt kommt ein ehemaliger A-Junior des FC Energie Cottbus zu uns. Wilhelm hat in Michendorf das Fußballspielen gelernt, war dann Schüler der Lausitzer Sportschule in Cottbus und wird uns nun unterstützen. Die zweite Neuverpflichtung ist Marcel Quast. Er ist ein erfahrener Spieler, der zuvor bei der SV Siethen 1977 gespielt hat.
Seit Herbst vergangenen Jahres trainiere ich gemeinsam mit Dieter Ceranski die „Erste“ der SG Michendorf. Wir sind seit 15 Jahren im Trainergeschäft und ein eingespieltes Team.

 

Wir danken für das Interview!

 

15.08.2016
Als Fußballheld nach Spanien

Zum zweiten Mal seit 2015 wird der Förderpreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgeschrieben. Analog zum klassischen DFB-Ehrenamtspreis wird auch hierbei ein Preisträger in jedem Fußballkreis ausgezeichnet. Um Fußballheld zu werden, muss man zwischen 16 und 30 Jahre alt und als Kinder- und Jugendtrainer oder Jugendleiter tätig sein. Alle 280 Kreissieger werden zu einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise nach Santa Susanna in der Nähe von Barcelona eingeladen. Organisiert wird der Trip von KOMM MIT, Kooperationspartner des DFB im Bereich der Anerkennungskultur und erfahrener Fußball-Reiseveranstalter.
Auch hier profitieren nicht nur die Preisträger, sondern auch die Vereine in der Heimat. Die jungen, talentierten Fußballhelden werden von erfahrenen DFB-Referenten in Theorie und Praxis geschult, die Lehrinhalte sind speziell auf ihr jeweiliges Einsatzgebiet im Verein zugeschnitten. So können sie neu erlerntes Wissen direkt in ihrem Verein einbringen und das Ehrenamt macht noch mehr Spaß.

Weitere Informationen zu den Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt

12.08.2016
Neue DFB-Pokal-App erhältlich

Pünktlich zum Start der neuen Pokalsaison bringt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gemeinsam mit DFB-Marketingpartner Infront Sports & Media die offizielle DFB-Pokal-App auf den Markt. Die mobile Plattform mit dem Fokus auf Infotainment, Interaktion und regionalen Servicetipps dient als zentrale Anlaufstelle für alle Fußballfans rund um das Thema DFB-Pokal.

DFB-Mediendirektor Ralf Köttker sagt: "Mit der neuen DFB-Pokal-App gibt es ab sofort eine mobile und innovative Plattform für den DFB-Pokal. Mit tollen Features wie dem Liveradio, interaktiven Spielen oder dem Voting zum Man of the Match schafft die App besondere Erlebnisse für die Fans. Jeder findet sich und seinen Verein in der App wieder - egal ob Profi oder Amateur."

Stephan Herth, Executive Director Summer Sports & Football von Infront, erklärt: "Die offizielle DFB-Pokal-App bringt den Wettbewerb, seine Spielstätten, Teams, Spieler und Partner einen entscheidenden Schritt näher zu den Fans - jederzeit und überall. Damit erhöhen wir die Sichtbarkeit und Interaktion über den Spieltag hinaus. Der DFB-Pokal wird mehr und mehr zu einem kontinuierlichen, ganzjährigen Fußballerlebnis."

Die App ist ab sofort für alle iPhones und Android-Smartphones erhältlich. Unter allen teilnehmenden Nutzern bis zum 22. August wird ein Saisonpass für die gesamte DFB-Pokalspielzeit 2016/2017 verlost. Der Gewinner und eine Begleitperson erhalten in jeder Runde Zugang zu einem Spiel ihrer Wahl. Und so geht's: Einfach die DFB-Pokal-App downloaden, hier registrieren und mit etwas Glück den ultimativen Pass für eine spannende Pokalsaison gewinnen.

12.08.2016
Mehr als 3 Milliarden Seitenaufrufe

Tausende Amateurteams stehen aktuell in den Startlöchern. Die Saison 2016/17 steht an. Bevor der Ball in den Amateurligen wieder rollt, blickt FUSSBALL.DE noch einmal auf die vergangene Spielzeit zurück – für Deutschlands größtes Amateurfußballportal eine Saison der Rekorde.

„ FUSSBALL.DE ist das zentrale Portal des deutschen Amateurfußballs im Netz. Die Plattform entwickelt sich beständig weiter und hat dabei immer die Basis im Blick, das wird von den Usern honoriert“, sagt Dr. Rainer Koch. Die Zahlen der vergangenen Saison belegen die Einschätzung des 1. DFB-Vizepräsidenten Amateure: FUSSBALL.DE verzeichnete 3,01 Milliarden Seitenaufrufe. Allein am bestbesuchten Tag tummelten sich 2,8 Millionen User auf dem Portal, was im Vergleich zur Vorsaison eine deutliche Steigerung darstellt (2,12 Millionen). Insgesamt verdoppelten sich die Seitenaufrufe und Besuche.

"Die hohen Zugriffszahlen unterstreichen, wie richtig und wichtig es ist, den Amateurfußball angemessen und professionell darzustellen“, unterstreicht Koch. Der Blick auf die bestgeklickten News macht deutlich, was die User an FUSSBALL.DE schätzen. Zu nennen sind hier erstens die nützlichen Funktionen. Ein Infotext zum Liveticker wurde in der abgelaufenen Saison beispielsweise von 130.000 Usern gelesen.

Informationen, fundiert und anschaulich aufbereitet, zählen zu den weiteren Stärken des Portals. So stieß die Übersicht zu den Teilnehmern am DFB-Pokal, die ständig aktualisiert wurde, auf reges Interesse (73.000 Klicks).

Doch was wäre der Amateurfußball ohne die unzähligen kleinen Geschichten, die Kuriositäten aus der Kreisliga, die uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. So verwundert es kaum, dass sich 76.000 User über die schönsten Ausreden in der Vorbereitung amüsierten. "Hallo Trainer, ich kann heute nicht. Habe einen Sonnenbrand!" Welchem Amateurfußball-Liebhaber wäre dieser oder ähnlich wundervolle Vorwände kein Begriff?

Die größten Zuwächse gab es auf FUSSBALL.DE jedoch in den Bereichen Mannschafts- und Vereinsseiten, sowie bei den Spielerprofilen. Dieser Trend dürfte mit der geplanten Integration der beliebten Funktionen in die App noch zunehmen.

12.08.2016
rbb-Sportplatz kommt auf Ihren Sportplatz!

Der rbb-Sportplatz startet am 21. August 2016 nach der Sommerpause mit einer neuen wöchentlichen Reihe! Es sollen Vereine der Region vorgestellt und besondere Geschichte erzählt werden - auch und vor allem von den "Perlen" im Hintergrund. Deshalb gibt es folgenden Aufruf der Redaktion:

"Sie kennen unseren Sportplatz viel besser als wir Ihren! Das wollen wir ändern. Die spannenden Geschichten abseits des Profi-Sports sind oftmals die schönsten. Gibt es besondere, verdienstvolle und unterhaltsame Persönlichkeiten in Ihrem Verein? Schießt niemand so viele Tore wie Ihr Mittelstürmer? Gibt es in Ihrem Vereinsheim die besten selbstgemachten Torten? Oder machen Sie etwa einen Sport, von dem wir noch nie etwas gehört haben? Wir wollen Ihre Geschichten hören und im rbb Sportplatz erzählen. Wir wollen Sie kennenlernen! Schreiben Sie uns oder rufen Sie an! Wir melden uns auf jeden Fall zurück und bald stehen vielleicht wir mit unserem Kamerateam auf Ihrem Sportplatz. Der rbb Sportplatz (immer sonntags 22:00 Uhr rbb Fernsehen)."


21.07.2016
Günstig zum Länderspiel

Mit Jugend-Sammelkarten die U19-Vergleiche zum Vorteilspreis erleben! Auf zwei Junioren-Länderspiele im Brandenburgischen dürfen sich Fußballfans freuen.

Die U19-Nationalmannschaft des DFB wird am 2. September in Potsdam gegen Russland und am 5. September 2016 in Luckenwalde gegen die Niederlande antreten. Der Anpfiff soll jeweils 18.00 Uhr erfolgen. Mit dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg und dem Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde konnte der FLB dem DFB zwei Spielstätten anbieten, die auf Grund der guten Infrastruktur und der langjährigen Erfahrungen der jeweiligen Vereine in der Ausrichtung solcher Spiele optimale Bedingungen gewährleisten sollten. Für die von DFB-Trainer Guido Streichsbier trainierte deutsche Auswahl sind die Spiele Bestandteil eines Trainingslagers in Vorbereitung auf die kommende EM-Qualifikation. Karten sind im Vorverkauf und an den Tageskassen über beide Vereine erhältlich. Vereinen und Schulen sei das günstige Angebot von Jugend-Sammelkarten empfohlen, hier kostet die Eintrittskarte 2 Euro.

Ein Bestellformular gibt es hier.

Der Vorverkauf in Potsdam läuft über den Fanshop des SV 03 Babelsberg am Karl-Liebknecht-Stadion. Tickets für die Begegnung in Luckenwalde laufen über den Fanshop und das Reisebüro Intertours GmbH (Rudolf-Breitscheid-Straße 28 in Luckenwalde).

21.07.2016
Jungtrainer - Altersgrenze angehoben

Wer mit dem Gedanken gespielt hat eine C-Lizenz zu erwerben, für den kam bisher der Fußballkreis als Ansprechpartner für die Ausbildung in Frage oder aber eine Kompakt-Ausbildung im "Jungrainer-Lehrgang" - im FLB seit einigen Jahren traditionell in den Oktober-Ferien. Der einzige Haken an diesem Wochenlehrgang im Sport- und Bildungszentrum war bisher die Altersbegrenzung. Diese wurde nun zum 3. Juli 2016 erweitert.

Für das Qualifizierungsangebot des DFB können sich nun Interessenten im Alter von 15 bis 30 Jahren bewerben.

Der Lehrgang des FLB findet vom 16. bis 21. Oktober 2016 im Sport- und Bildungszentrum Lindow/Mark statt.
Weitere Informationen erhalten Sie im Lehrgangsplan des Veranstaltungskalenders, hier können Sie sich auch direkt online anmelden!

21.07.2016
Länderspiele in Potsdam und Luckenwalde

Fußballfans im Land Brandenburg dürfen sich wieder einmal freuen, zwei Junioren-Länderspiele in heimischen Gefilden zu erleben. Die U19-Nationalmannschaft des DFB wird am 2. September in Potsdam gegen Russland und am 5. September 2016 in Luckenwalde gegen die Niederlande antreten. Der Anpfiff soll jeweils um 18.00 Uhr erfolgen. Mit dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg und dem Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde konnte der FLB dem DFB zwei Spielstätten anbieten, die auf Grund der guten Infrastruktur und der langjährigen Erfahrungen der jeweiligen Vereine in der Ausrichtung solcher Spiele optimale Bedingungen gewährleisten sollten.

Für die von DFB-Trainer Guido Streichsbier trainierte deutsche Auswahl sind die Auftritte in brandenburgischen Landen Bestandteil eines Trainingslagers in Vorbereitung auf die kommende EM-Qualifikation. Sportlicher Höhepunkt der aktuellen U19-Auswahl war die Europameisterschaft, die vom 11. bis 24. Juli 2016 in verschiedenen Spielorten in Baden-Württemberg ausgetragen wurde.

Attraktiven Fußball versprechen die Länderspiele allemal, denn im Kader der DFB-Elf stehen talentierte Jugend-Nationalspieler, von denen einige bereits an die Tür zur Bundesliga klopfen konnten. Auch die Gegner aus Russland und den Niederlanden sollten hohe Erwartungen an das fußballerische Niveau der Spiele wecken.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf und an den Tageskassen grundsätzlich über beide Vereine erhältlich. Für Vereine und Schulen empfiehlt es sich, das günstige Angebot von Jugend-Sammelkarten über die Geschäftsstelle des FLB zu nutzen. Das Bestellformular finden Sie per Klick hier:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 148 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung