Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.


Gehe direkt zu: Textanfang  Hauptmenü  Meta-Navigation  weitere Informationen  Seitenanfang

Meta-Navigation:

Hauptmenü:

weitere Informationen:

PREMIUM-PARTNER des FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB

Geschichte

Das Brandenburg-Hallenmasters in Oranienburg gewinnt der SV Falkensee-Finkenkrug. In diesem Rahmen ehrt der FLB auch gemeinsam mit der Dekra Automobil GmbH verdiente Schiedsrichter bei der DFB-Aktion „Danke, Schiri!“

Das Verbandsleistungszentrum (weiblich) bezieht in Potsdam ein neues Büro im Verwaltungsgebäude des Olympiastützpunktes Brandenburg.

Der FLB vergibt den Kristall-Fußball an die Polytan Sportstättenbau GmbH.

Im Rahmen der Kooperation mit dem polnischen Wojewodschaftsverband Lubuski beteiligt sich der FLB an einer deutsch-polnischen Sportkonferenz in Zielona Gora.

Die Fußballkreise des FLB begehen ihr 20-jähriges Bestehen.


Der Verbandsbeirat beschließt den territorialen Zuschnitt der acht neuen Fußballkreise sowie die Struktur der Landesspielklassen im Zuge der Verbandsstrukturreform ab dem Spieljahr 2014/15.

Der langjährige Vorsitzende des Jugendausschusses Wolfgang Neubert scheidet nach seiner Wahl zum LSB-Präsidenten aus dem Verbandsvorstand aus. Seine Nachfolge tritt der bisherige Stellvertretende Jugendobmann Uwe Blaschke an.

Das Finale im Krombacher Pokal Brandenburg gewinnt der SV Falkensee-Finkenkrug vor knapp 2.000 Zuschauern mit 2:1 gegen den SV Babelsberg 03.


Die DFB-Ehrenamtspreisträger des FLB auf einen Blick.
Das Dankeschön-Wochenende der DFB-Ehrenamtspreisträger findet gemeinsam mit dem Fußballverband Mittelrhein diesmal in der Sportschule Hennef und beim DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln statt.

Der mittlerweile fünfte „Spieltag für Menschlichkeit und Toleranz“ wird erstmals auch auf allen Minispielfeldern des Landes Brandenburg ausgetragen.

Die Frauen des 1. FFC Turbine Potsdam 71 werden zum sechsten Mal Deutscher Meister.

Der FSV Optik Rathenow steigt in die neue NOFV-Regionalliga auf.

Die U15-Nationalmannschaften Deutschlands und Zyperns bestreiten in Luckenwalde ein Länderspiel, welches 3:2 für die DFB-Auswahl endet.

Brandenburgs Schiedsrichter Stefan Lupp nimmt an den Olympischen Spielen in London teil.

Die U13-Landesauswahl der Mädchen wird NOFV-Länderpokalsieger.

Die U17-Juniorinnen des FLB werden Deutscher Vizemeister.


Die drei Preisträger mit Vertretern der Jury, des Verbandes und der AOK Nordost.
Der erstmals ausgeschriebene Integrationspreis des FLB und der AOK Nordost wird in Rangsdorf in drei Preiskategorien an den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, den FC Deetz und die Gesamtschule Bruno H. Bürgel Rathenow verliehen.

Die II. Mannschaft des SV Germania 90 Schöneiche wird vom FLB und der Sparkasse Spree-Neiße als Landesfairplaysieger ausgezeichnet.

Der SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz wird Deutscher Vizemeister beim DFB-Ü50-Cup in Berlin.

In Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Sportjugend werden elf Fußball-Mediatoren im FLB ausgebildet.

Mit Unterstützung der Sepp-Herberger-Stiftung des DFB startet ein neues Projekt zur Förderung des Behindertenfußballs im FLB.

Als NOFV-Sieger beim DFB Ü50 Cup am Start - die Männer von Wacker Ströbitz!