Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.


Gehe direkt zu: Textanfang  Hauptmenü  Meta-Navigation  weitere Informationen  Seitenanfang

Meta-Navigation:

Hauptmenü:

weitere Informationen:

PREMIUM-PARTNER des FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB
PARTNER DES FLB

Sepp-Herberger-Urkunde für FC Deetz

Zehn Fußballvereine wurden am 28. März in Mannheim mit der Sepp-Herberger-Urkunde ausgezeichnet. Mitten unter den geladenen Gästen: der FC Deetz als Preisträger und FLB-Vorstandsmitglied Dieter Dünnbier. >mehr

Mit Verantwortung für die Zukunft der Region

Der Peitzer Mittelständler Michael Stein erhielt am 27. Februar 2014, die höchste Auszeichnung des Fußball-Landesverbandes Brandenburg – den Kristall-Fußball. >mehr

Ruhland zum Zweiten!

Am Abend des 16. Oktober war es soweit: Mit einer feierlichen Auszeichnungs-Veranstaltung wurde der SV Germania 1910 Ruhland als Fairplay-Sieger der zurückliegenden Saison geehrt. Im verbandsinternen Fairplay-Wettbewerb hatte sich >mehr

LSB-Sportadler für Siegfried Kirschen

Anlässlich des 70. Geburtstages seines Präsidenten Siegfried Kirschen hatte der FLB heute zu einem Empfang in das Theater am See in Bad Saarow eingeladen. Viele Vertreter aus Sport, Politik und Wirtschaft >mehr

Änderungen der Spielordnung

Der Außerordentliche Verbandstag 2013 hat Änderungen der Spielordnung sowie eine Zusammenführung der Jugend- mit der Jugendspielordnung beschlossen, die mit Beschlussfassung in Kraft getreten sind. Zu den Änderungen >mehr

Ein Preis für's Engagement

Für 23 Ehrenamtler aus Brandenburg und dem Mittelrhein war das letzte April-Wochenende ein ganz besonderes: Für ihre jahrelange und engagierte Arbeit in ihren Fußballvereinen wurden sie mit dem DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet. >mehr

Kristall-Fußball für Sport- und Bildungszentrum Lindow

Am Abend des 21. März wurde das Sport- und Bildungszentrum Lindow mit dem Kristall-Fußball des Fußball-Landesverbandes Brandenburg ausgezeichnet. In der Begründung hieß es: Für die kontinuierliche und >mehr

Strukturreform unter Dach und Fach

164 stimmberechtigte Delegierte aus den Fußballkreisen und den Verbandsgremien waren am 2. März 2013 der Einladung zum Außerordentlichen Verbandstag nach Kienbaum gefolgt. Mit 163 Stimmen dafür und >mehr

FLB beruft Vertrauensmann

Das Präsidium des FLB hat einen Vertrauensmann zur Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch im Fußball berufen. Dr. Oliver Häußer, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde aus Teupitz, hat die Funktion mit Wirkung vom 1. Juni 2011 übernommen. >mehr

AOK präsentiert Integrationspreis des FLB

„Der Fußball ist längst mehr als nur die Organisation des Spielbetriebs. Er stellt uns vor zunehmende gesellschaftliche Herausforderungen“, so FLB-Präsident Siegfried Kirschen während des 1. Treffens der Verbandspartner in Berlin. Positiver Nebeneffekt: Die AOK Nordost erweitert ihr Engagement für den Fußball - sie präsentiert den Integrationspreis des FLB. >mehr

Wackeltor gefunden und ersetzt

Vor einem Jahr suchten der FLB und die Firma Schäper Sportgerätebau GmbH ein altes, wackeliges Tor, das es dringend nötig hatte, ausgetauscht zu werden... Der Aufruf lautete damals: Wackelkandidaten gesucht! Wir wurden fündig. >mehr

20 Jahre FLB

Am 28. Juli vor 20 Jahren wurde in Potsdam der FLB gegründet. Seitdem führt Präsident Siegfried Kirschen den Verband. Lesen Sie hierzu Gedanken und Erinnerungen... >mehr

Ihre Stimme zählt - Doping keine Chance

Das Thema Doping steht nach wie vor im Fokus der Öffentlichkeit. Auch Sie können Ihre Stimme gegen Doping erheben! >mehr

FLB auf einen Blick

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) wurde am 28. Juli 1990 in Potsdam gegründet. Er ist der Zusammenschluß der rund 750 Vereine des Landes Brandenburg, in denen Fußballsport betrieben wird und die 17 Fußballkreisen zugeordnet sind.

Mehr als 100.000 Mitglieder sind im Landesverband organisiert; das 100.000. Mitglied wurde aus Anlaß des 3. Ordentlichen Verbandstages 1998 in Cottbus begrüßt.

Der Geschäftssitz befindet sich in Cottbus.

Die Farben des Verbandes sind die Landesfarben rot-weiß.

Die Tätigkeit des Landesverbandes ist auf die Belange des Fußballs in der modernen Gesellschaft ausgerichtet, sie erfolgt selbstlos auf Grund der Satzung zu gemeinnützigem Zwecke. Der FLB ist Mitglied im Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) und Deutschen Fußball-Bund (DFB) und gehört unter Wahrung seiner rechtlichen, sportlichen und wirtschaftlichen Selbständigkeit dem Landessportbund Brandenburg (LSB) und Deutschen Sportbund (DSB) an.

Rechtsgrundlagen der Verbandsarbeit bilden die Satzung und Ordnungen.

Veröffentlichungen erfolgen als amtliche Mitteilungen in der Verbandszeitschrift "Brandenburgische Fußball-Nachrichten".

Im Jahre 2000 konnte der Landesverband im Rahmen einer Festveranstaltung mit zahlreichen Ehrengästen sein zehnjähriges Jubiläum feiern und auf eine kontinuierliche Entwicklung in dieser Zeit zurückblicken.